Spannungsrisse?

Antworten
Stonemason

Spannungsrisse?

Beitrag von Stonemason »

Hallo :winken:

Meine :xt12: DP01 Hat das hohe Yamaha Windschild + Spoiler von MRA. Im Frühjahr traten erste Risse beim Spoiler (Halterungen) auf. Der Firma schilderte ich via Mail inkl Bilder das Problem. Habe umgehend einen neuen Spoiler erhalten, ohne Probleme.
Letzte Woche stellte ich erneut eine Rissbildung fest, diesmal auch am hohen Yamaha Windschild.
Nun meine Fragen an euch:

1.Hat wer das gleiche Problem?

2.Wie enstehen diese Risse, sind es Spannungsrisse?

3.Wie kann man beim montieren von Windschilden diese Problematik im Vorfeld nachhaltig vermeiden ?

Jedenfalls kommt nun das original "Werksschild" + Touratech Spoiler bei meiner :xt12: zum Einsatz.

Danke für Antworten,
Gruße
Manu
Dateianhänge
P1100957.JPG
P1100956.JPG

VER-XT
Beiträge: 114
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 20:33
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 19999
Modell: DP07
Wohnort: Verden

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von VER-XT »

Moin moin...
das sind Schwingungs - Risse die halterung war zu fest...

Grüße... Andreas

Werner_ED
Beiträge: 285
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 17:20
Km-Stand: 0

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Werner_ED »

VER-XT hat geschrieben:
Fr 6. Sep 2019, 17:59
Moin moin...
das sind Schwingungs - Risse die halterung war zu fest...

Grüße... Andreas
Hallo Andreas,
Deine Feststellung halte ich für gewagt, ohne weiter Infos.
Es könnten ebenso Spannungsrisse sein (verspannter Einbau).
Exakte Aussagen sind natürlich nur nach mikrofraktografischer Untersuchung möglich,
wobei ich, dem Verlauf nach, eher auf Spannungsrisse tippen würde.
Gruß aus Erding
Werner :-)

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 90
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 20:03
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 13000
Modell: DP07
Wohnort: Bexbach

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Rolf »

Ich tippe auch auf zu fest angezogene Schrauben. 2. Tipp, falsches Putzmittel? WD 40?

Gruß Rolf
Meine 9. Yamaha.

Benutzeravatar
1200Z
Beiträge: 858
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:56
Erstzulassung: 2013

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von 1200Z »

Rolf hat geschrieben:
Fr 6. Sep 2019, 20:18
Ich tippe auch auf zu fest angezogene Schrauben. 2. Tipp, falsches Putzmittel? WD 40?

Gruß Rolf
Wer macht denn WD40 auf die Scheiben? Wohl niemand.
XT 1200 Z (03/2013 bis 05/2015: 36.700 KM)
XT 1200 ZE (ab 06/2015 bis jetzt: 60.000 KM)

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3267
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Tequila »

Und welcher Kunststoff wäre NICHT resistent gegen Öl?
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Stonemason

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Stonemason »

Ich reinige die Scheibe hauptssächlich mit Frosch oder normales Fensterputzmittel.
Denke, dass die Befestigungsschrauben zu fest angezogen sind - also ich vermute es nur. Keine sonst dieses Problem?

Benutzeravatar
manne
Beiträge: 133
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 08:18
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 60000
Modell: DP01
Wohnort: Adelsdorf

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von manne »

Hallo,

vor einigen Jahren hatte ich das auch. MRA hat anstandslos getauscht. Bei dem neuen Spoiler ist es nicht mehr aufgetaucht.
Gruss
Manfred

Benutzeravatar
Varaderotreiber
Beiträge: 309
Registriert: Do 23. Mär 2017, 23:22
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 26000
Modell: DP07
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Varaderotreiber »

Hallo!

Wenn man in der Bedienungsanleitung nachliest, wie die Standlichtbirne gewechselt wird, dann findet man dort die Drehmomente für die Windschildbefestigung.
Das sind 0.5 Nm.


Ich hatte bei meiner DP07 vorne alles auseinander, um das Navi anzubauen. Beim Fahren hatte ich dann Vibrationen, die das Ablesen des Navies erschwerten. Also habe ich angefangen, alle Schrauben von dem ganzen Geraffel da Vorne nur so fest wie nötig und so lose wie möglich anzuziehen. Sprich: Schweizer Taschenmesser im Tankrucksack und die Schrauben immer mal wieder kontrolliert. Umständlich, aber es hilft. Die Vibrationen sind nicht weg, aber es ist besser geworden. Übrigens, die Kunststoffmuttern für die Scheibenverstellung ziehe ich nur zärtlich fest und sie haben sich in den letzten 25000km nicht einmal gelöst.

Gruß Steffen
Bisherige Mopeds: MZ ETZ 150, Yamaha XJ 550, Yamaha XJR 1300, Honda Varadero SD01
https://wunderwerk-bike.jimdo.com
Iss was gar ist, trink was klar ist, sprich was wahr ist.

Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 2071
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 59600
Modell: DP01
Wohnort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: Spannungsrisse?

Beitrag von Leone blu »

Stonemason hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:03
... Keine sonst dieses Problem?
Ich fahre seit Jahren an meiner DP01 die MRA-Touringscheibe mit Xcreen an einer TT-Halterung. Bisher keinerlei Rißbildung, nicht mal im Ansatz. Und ja, ich neige dazu, Schrauben eher nach "Gefühl" anzuziehen als mit Drehmomentschlüssel. Und meine XT muss auch mal übles Geläuf wegstecken, dafür wurde sie ja gebaut, oder?

Also würde ich Spannungsrisse mal nicht ausschließen. Genauso wenig wie einen Materialfehler. Wenn MRA anstandslos tauscht und am Neuteil wieder die selben Probleme auftreten, wird's mit Materialfehler ohne eingehende Prüfung schwierig.

Die Jungs bei MRA verstehen i.d.R. ihren Job...

Ciao, R.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch... (Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „Windschutz“