Akrapovic Überraschung

Benutzeravatar
willwaldwege
Beiträge: 108
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:28
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 65000
Modell: DP01
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Akrapovic Überraschung

Beitrag von willwaldwege » Mi 27. Mär 2019, 19:22

Obwohl ich seit Jahren dem Auspuff-Tausch kritisch gegenüber stehe, habe ich mir einen Akrapovic gegönnt - einfach als Aufwertung für die DP01 und eigentlich vollkommen ohne Erwartungen. Das Ergebnis hat mich überrascht. Kurz: Es ist eine enorme Verbesserung. Ich bilde mir nicht ein, die 2 Ps mehr oder gar die 2 kg weniger zu spüren, aber sie hat vorher gelegentlich beim Gas öffnen ziemlich geruckelt. Das ist weg, die :xt12: zieht jetzt perfekt und ruckelfrei durch das Drehzahlband. Es läuft viel runder - oder wie es ein anderes Forumsmitglied formuliert hat: Es ist als ob sie besser atmen könnte.
Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich am Akrapovic liegt. Einerseits fürchte ich, dass die Selbsttäuschung da durchaus mitarbeitet (ein Doppelblindversuch wäre interessant :hirn: ) und andererseits könnte es auch sein, dass der alte Auspuff nach 68.000km nicht mehr ganz einwandfrei war.
Wie dem auch sei, ich bin angenehm überrascht und das Bike ist jetzt noch mal ein ganzes Eck besser zu fahren :daumen:
Meine Bikes: Honda CB450S, Honda Varadero 1000, 2 x Super Tenere 750 BJ 94, seit 22.5.2013 eine XT1200Z

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 244
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 29000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von xsmel » Mi 27. Mär 2019, 19:39

Und die Lautstärke? Wenn du den Original-DP01-Auspuff dran hattest, kommen jetzt ja schon einige db mehr aus dem Endrohr. Ich frage deshalb, weil ich jetzt an meiner DP04 erstmal wieder das originale Endrohr montiert habe. Deine Eindrücke kann ich bestätigen, wenn auch nicht ganz so krass. Aber: Vor allem beim flotten Beschleunigen fand und finde ich den Akrapovic ganz schön "kernig". Ob das alle Autofahrer so toll finden, wenn ich sie überhole? Am Ende bin ich mit dem Akrapovic mehr oder weniger geschlichen, wenn Leute in der Nähe waren. An Streckensperrungen will ich nicht mitwirken. Vielleicht ist das Endrohr aber für die Umgebung gar nicht so laut und ich bin nur empfindlich??

Gruß
Matthias
CB 125, CB 200, CB 400, XS 650, Moto Guzzi T3, XS1100, XS1100-Walter-Gespann, TDM 850, XS 1100 S, XT1200ZE

Benutzeravatar
willwaldwege
Beiträge: 108
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:28
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 65000
Modell: DP01
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von willwaldwege » Mi 27. Mär 2019, 19:49

kann keine Änderung der Lautstärke feststellen, zum Glück. Laut wäre mir echt unangenehm. Bis jetzt kein Thema, er klingt anders, "erwachsener" wie meine Sozia meinte, aber sicher nicht lauter. Hoffe das bleibt möglichst lange so.
Meine Bikes: Honda CB450S, Honda Varadero 1000, 2 x Super Tenere 750 BJ 94, seit 22.5.2013 eine XT1200Z

Benutzeravatar
Rieberger
Beiträge: 179
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 08:51
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 30000
Modell: DP04
Wohnort: Karlsruhe im schönen Baden

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von Rieberger » Do 28. Mär 2019, 09:05

xsmel hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 19:39
Und die Lautstärke? Wenn du den Original-DP01-Auspuff dran hattest, kommen jetzt ja schon einige db mehr aus dem Endrohr. Ich frage deshalb, weil ich jetzt an meiner DP04 erstmal wieder das originale Endrohr montiert habe. Deine Eindrücke kann ich bestätigen, wenn auch nicht ganz so krass. Aber: Vor allem beim flotten Beschleunigen fand und finde ich den Akrapovic ganz schön "kernig". Ob das alle Autofahrer so toll finden, wenn ich sie überhole? Am Ende bin ich mit dem Akrapovic mehr oder weniger geschlichen, wenn Leute in der Nähe waren. An Streckensperrungen will ich nicht mitwirken. Vielleicht ist das Endrohr aber für die Umgebung gar nicht so laut und ich bin nur empfindlich??

Gruß
Matthias
Ich habe den Leo Vince montiert, d.h., er war auf meiner DP 4 montiet, die ich mit 2700 km und 6 Monate alt erworben habe. Wenn ich die Landschaft schneller mache, schildern hinter mir fahrende Kameraden anerkennend, dass er ordentlich bollert. Ich persönlich bekomme das unter meinem Knitterfreien nicht wirklich mit und hoffe, dass ich von der Lautstärke her noch im Grenzbereich bin. Ich möchte nicht Anwohner oder andere Verkehrsteilnehmer mit zuviel Lärm belästigen.
Mit symbadischen Grüßen

Thomas

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2907
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von Tequila » Do 28. Mär 2019, 10:06

Rieberger hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 09:05
Wenn ich die Landschaft schneller mache, schildern hinter mir fahrende Kameraden anerkennend, dass er ordentlich bollert. Ich persönlich bekomme das unter meinem Knitterfreien nicht wirklich mit und hoffe, dass ich von der Lautstärke her noch im Grenzbereich bin. Ich möchte nicht Anwohner oder andere Verkehrsteilnehmer mit zuviel Lärm belästigen.
Das ist genau der Knackpunkt - Du selber hast nichts davon aber die Anwohner dürfen es ausbaden ..... Das war genau der Grund, warum ich mich von meinem MIVV verabschiedet habe, der ansonsten perfekt war. Ich bin auf Akra umgestiegen, weil ich es leiser haben wollte und weil meine ECU darauf abgestimmt ist.

Jeder Absorptionsdämpfer dieser Welt wird irgendwann lauter. Bei manchen ist das so gewollt, dass das sehr schnell passiert, andere stopfen die Dämmwolle für längerfristige Legalität. Es gibt auch die Möglichkeit, einen ESD neu stopfen zu lassen wenn er zu laut wird. Ein Akra im Neuzustand ist jedenfalls vom Messwert her nicht lauter als der serienmäßige Reflektionsdämpfer - er hört sich nur „anders“ an. :daumen:
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 188
Registriert: So 21. Jan 2018, 17:05
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 68656
Modell: DP01
Wohnort: 42781 Haan/ Rheinland

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von Sebi » Do 28. Mär 2019, 12:29

Mein Tacho zeigt mittlerweile 66 tkm an.
Da ich nicht der erste Besitzer bin, weiß ich nicht was der Akra gelaufen hat. Ist schon manches mal grenzwertig von der Lautstärke..... zumindest denke ich das so.
Wenn vor oder hinter einem eine Harley fährt und man geht in der Geräuchkulisse unter, dann sind bei mir in dem Moment alle Zweifel verflogen.
Auch habe ich das Gefühl, wenn man die XT knechtet und sich nur im oberen Drehzahlbereich aufhält, der Akra dann wärmer wird wie im Cruiser-Modus, dann ist es sogar ein ticken lauter ...... oder meine Ohren dadurch in dem Moment empfindlicher 🤷‍♂️
PK 50 XL - PK 125 XL- GSX-F 750 - Velo Solex - XT 500 - lange nichts .......... - XT 1200 Z

Harrz
Beiträge: 265
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 21:07
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 50000
Modell: DP04

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von Harrz » Do 28. Mär 2019, 12:55

Moin, mein Akra hat so um die 30000 Km mittlerweile. Ich habe den Akrapovic genommen, weil er eben nicht so laut ist. Er ist zwar gefühlt etwas lauter geworden mit der Zeit, aber die GS von einem Freund mit Serientüte ist erheblich lauter. Auch während der Fahrt ist er mir nicht zu laut. Er klingt einfach gut. Meine Meinung.
Viele Grüße,
Hartmut

Benutzeravatar
ernie
Beiträge: 197
Registriert: Di 7. Jul 2015, 09:21
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 43000
Modell: DP01
Wohnort: 21077 Hamburg

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von ernie » Do 28. Mär 2019, 17:29

Moinsen,
der Akra auf meiner FE hat jetzt knapp 45 tsd. auf dem Buckel.... und die Tonlage passt immer noch zum Moped, klingt halt wuchtig... aber laut auf gar keinen Fall. Gut das ist ja alles auch subjektiv, aber mit dem Akra liegst du irgendwo bei dumpfen 88 db bei ca. 61000... ich liebe dieses Röcheln vom Ansaugtrack mit K&N und dem Blubbern vom Auspuff :mrgreen: :mrgreen:

Ist jetzt zwar etwas Offtopic, aber meine S1000R brüllt mit Euro 4 und original Akrapott bei 5500 94 db in die Umwelt und mit legalen Endtöpfen aus dem Zubehör, wie einem SC Project S1 oder Bodis z.B. geht es gegen 98 db ( was noch in der Toleranz ist )... das ist dann schon laut und dazu noch legal :hirn: :hirn: , dank Klappe im Auspuff :hirn: . Dazu kommt dann noch die, wie ich finde, geile Schubakustik ( Hahn zu und es wird noch etwas Sprit eingespritzt) mit zwei/drei Fehlzündungen...... und das alles Euro 4, ab Werk und ab 5500 U/min....

Beste Grüße aus HH,
Bert
Rechts ist Gas....

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 244
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 29000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von xsmel » Do 28. Mär 2019, 22:55

Ich hatte den Akrapovic gebraucht gekauft. Vielleicht war da schon ein wenig Dämmwolle verbrannt. Wie gesagt, momentan fahre ich wieder mit dem DP04-Original-Dämpfer und habe den Eindruck: Sooo schlecht hört der sich nun auch nicht an. Den fahre ich jetzt erstmal weiter. Und zu den neueren BMW`s: Da habe ich schon einige gehört und stets gedacht: Nervig laut. Das ist nicht mehr Sound, das ist einfach nur Krach. Das so etwas legal ist, kann ich nicht verstehen. In den 80ern habe ich ein Strafmandat bekommen für die Lafranconis auf meiner Guzzi. Das war vor mehr als 30 Jahren! Die waren bestimmt nicht lauter (und bestimmt weniger nervig) als diese Klappen-BMW`s heute. Damals illegal, heute legal. Merkwürdig.
Gruß
Matthias
CB 125, CB 200, CB 400, XS 650, Moto Guzzi T3, XS1100, XS1100-Walter-Gespann, TDM 850, XS 1100 S, XT1200ZE

OlliXT12
Beiträge: 8
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 07:17
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 11200
Modell: DP07
Wohnort: Betzdorf

Re: Akrapovic Überraschung

Beitrag von OlliXT12 » Fr 16. Aug 2019, 08:12

Fahre ja jetzt die :xt12: seit Samstag als "Greenhorn" und finde den Sound mit der originalen Tüte schon ganz schön knackig. Fahre, hege und pflege ja noch 2 XS1100 und da ist mir jetzt eine Flöte aus dem Topf geflogen. Ups, ein neuer netter Sound! :-) Habe deshalb mal in die Papiere geschaut ... 83 Db im Stand, 84 Db im Fahrbetrieb! Scheinbar waren die in den 70/80er eher auf die heutigen Lärmschutz- und Umweltprobleme eingestellt. :lol:

Antworten

Zurück zu „Auspuff“