Yamaha Ténéré 700

Zur XT1200Z gibt es zwar keine Alternativen (zumindest keine besseren ;-)), aber...
VER-XT
Beiträge: 76
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 20:33
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 17900
Modell: DP07
Wohnort: Verden

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von VER-XT » Di 4. Jun 2019, 20:49

Moin moin...
Viel fragen und Antworten, wer hat das Motorrad schon mal gefahren ?
In Niedereschach bei Touratech war Yamaha mit 30 Motorädern zur Probefahren, man hatte die Möglichkeit das Motorrad gut 1 Std. auf Straße und Gelände zu testen, und ich war begeistert. :daumen: :daumen: :daumen:

Benutzeravatar
Ewald.xtz
Beiträge: 216
Registriert: Do 15. Sep 2011, 21:55
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 54200
Modell: DP01
Wohnort: Österreich, Laßnitzhöhe, Graz-Umgebung

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Ewald.xtz » Di 4. Jun 2019, 21:52

Gut zu hören ! 😊👍

Ich habe bereits einen Kaufvertrag unterschrieben, und ich hoffe sie kommt noch vor September.
Ist mein erstes Motorrad, dass ich ohne Probefahrt geschweige denn in natura gesehen zu haben kaufe. :lol:
Aber die ersten Berichte haben mich überzeugt, dass die Tenere besser zu meinem Fahrstil passt als die neue österreichische 790er Alternative, die mir optisch nicht so gut gefällt.

Und um aufgrund der langen Lieferzeiten nicht noch länger zu warten, habe ich diesen “Blindkauf” gewagt :o

Wird dann meine F650GS Dakar im Fuhrpark ersetzen, ...

Schöne Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Bytebandit1969
Beiträge: 104
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 19:21
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 22000
Modell: DP01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Bytebandit1969 » Di 18. Jun 2019, 21:12

Die ersten sollen laut FYH bereits Anfang Juli nach Deutschland kommen. :bier:
XT1200 ist nun verkauft! T7 kann kommen!
Werdegang: TS80X, GSX400E, XT600Z, XJ600, XTZ750, GSF600, XT250, DR350, LC4 620, LC4 640, LC8 950, FZR1000, XT600Z, GSF1200, XT600Z, XTZ750, XT660Z, XT1200Z , XT700Z bestellt!

Benutzeravatar
Bytebandit1969
Beiträge: 104
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 19:21
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 22000
Modell: DP01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Bytebandit1969 » Sa 29. Jun 2019, 15:44

Werdegang: TS80X, GSX400E, XT600Z, XJ600, XTZ750, GSF600, XT250, DR350, LC4 620, LC4 640, LC8 950, FZR1000, XT600Z, GSF1200, XT600Z, XTZ750, XT660Z, XT1200Z , XT700Z bestellt!

Benutzeravatar
Ewald.xtz
Beiträge: 216
Registriert: Do 15. Sep 2011, 21:55
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 54200
Modell: DP01
Wohnort: Österreich, Laßnitzhöhe, Graz-Umgebung

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Ewald.xtz » So 30. Jun 2019, 22:49

Wow, guter Bericht!
und ich muss noch warten, bestellt in rot-weiß ist sie schon seit Mai, laut Yamaha Österreich kommt sie erst im September :?
Laut Händler vlt doch schon im August ...

Aber Vorfreude ist doch die schönste Freude oder so ...

Grüße aus dem Süden

Ewald

Benutzeravatar
Silberfuchs
Beiträge: 43
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 17:44
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 55000
Modell: DP01

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Silberfuchs » So 7. Jul 2019, 00:00

Moin, habe mich in dem online bestellsystem registriert. wie sieht es aus mit den paketen ? muss ich die dann vor ort beim händler dazu ordern ? bzw allgemein mit dem zubehör. Überlege ernsthaft auch eine Bestellung zu tätigen.
"Reich ist nicht derjenige der viel Geld ausgibt . . . , sondern derjenige der viel behält . . ."

Benutzeravatar
Ewald.xtz
Beiträge: 216
Registriert: Do 15. Sep 2011, 21:55
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 54200
Modell: DP01
Wohnort: Österreich, Laßnitzhöhe, Graz-Umgebung

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Ewald.xtz » So 7. Jul 2019, 09:33

Hallo Silberfuchs,

bei der Onlinebestellung musst du einen Händler deiner Wahl angeben und erst mit der Unterschrift des Kaufvertrags kommst du auf die Zuteilungsliste (zumindestens ist das in Österreich so).
Bei der Unterschrift sind wir Zubehör schon durchgegangen, da bei uns im Kaufpreis ein 500€ Zubehörgutschein enthalten ist.
Zubehör wird laufend erweitert, was interessant ist, ist die Yamaha App, wo man die Konfiguration durchspielen kann. Gibt es übrigens für alle Yamaha-Modelle.
Das Zubehör ist noch nicht definitiv bestellt, machen wir dann, wenn Lieferdatum finxiert.
Meine Überlegungen sind zZt TC-Träger, da passen meine Givi Cases drauf, Hauptständer und Heizgriffe.
Zubehörangebot wird laufend mehr, kann man auch online checken.

Schöne Grüße

Ewald

Übrigens noch ein Video dazu - mit "airtime"-Einlagen
https://www.1000ps.at/motorrad-video-ya ... LfFBT5TepE

Benutzeravatar
Bytebandit1969
Beiträge: 104
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 19:21
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 22000
Modell: DP01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Bytebandit1969 » Mo 22. Jul 2019, 22:07

Auslieferung hat begonnen! :klatsch: Leider noch nicht in DE! :cry:
Werdegang: TS80X, GSX400E, XT600Z, XJ600, XTZ750, GSF600, XT250, DR350, LC4 620, LC4 640, LC8 950, FZR1000, XT600Z, GSF1200, XT600Z, XTZ750, XT660Z, XT1200Z , XT700Z bestellt!

Yeti
Beiträge: 1628
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Yeti » Fr 13. Sep 2019, 17:28

Hallo,

in MOTORRAD 19 / 2019 war ein Top-Test zu lesen. Das erste Drittel des Textes das übliche überflüssige Zeilenfüllen. Bei den Handprotektoren heißt es "Wirken samt ihrer dürren Blechhalterung arg frugal und wenig wertig. Sie passen so garnicht zum ansonsten recht robust wirkenden Gesamteindruck". Was wirkt da robust ? Klein-Tester stellt sich vielleicht vor, daß man die Protektoren schön dick machen und heavy befestigen muß. Erstens ist garnicht gesagt, daß sie dann mehr aushalten (wenig verbogen ist auch verbogen) und zweitens wiegen sie dann weit mehr. (Ich habe alle Verkleidungsteile meiner Tracer in der Hand gehabt. Wie filigran die gemacht und daher federleicht sind, das fand ich bemerkenswert.)
Am Ende steht noch "Sie ist noch nicht perfekt, aber dennoch ein ganz großer Wurf" - bla bla. Welches Fahrzeug ist perfekt ? Und am Ende weiß auch der Konstrukteur immer, was er beim nächsten Mal anders machen würde, woran er zugunsten von etwas Anderem Abstriche machen würde.

In MOTORRAD 20 / 2019 wird sie verglichen mit BMW F 850 GS, Honda Africa Twin, KTM 790 Adventure R und Triumph Tiger 800 XCA. Die guten Leute merken selbst, daß dieser Vergleich wenig sinnvoll sein kann: Die Charakteristik des Aufbaues (z.B. die Kimmenspaltersitzbank) und der Hubraum bestimmen, daß sie weit weniger Reiseenduro ist als BMW, Honda und Triumph. Im Gelände dürfte sie denen überlegen sein. Daß sie dafür gemacht ist erkennt man an dem sehr kurz übersetzten ersten Gang: Obwohl mit dem schwächasten Motor versehen ist die Zugkraft am Hinterrad unter 45 km/h sehr deutlich über der aller anderen. Wobei gesagt werden muß, daß da unten nur die Kurve der BMW gezeichnet ist, die anderen hören abfallend bei 42 km/h auf - ein sch... Diagramm :roll: .
Z.B. ist die BMW am schwersten mit vollgetankt 241 kg, vollgetankt heißt in dem Fall ganze 15 Liter :daumen_ab: ! Ténéré 207 kg; 16 Liter. Die Zuladung ist zufällig bei diesen beiden mit 187 kg gleich. Es sind noch viele weitere Zahlenvergleiche denkbar, um die Eigenschaften gegenüber zu stellen und so zu einer Entscheidung zu kommen.
Insgesamt kommt sie als sehr gutes, eigenständiges Mopped raus.

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Nordmann
Beiträge: 460
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:27
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 52500
Modell: DP01
Wohnort: 26419 Schortens

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Nordmann » Mo 16. Sep 2019, 06:27

Moin

Ich durfe die T 700 im Rahmen des Herbsfestes bei Börjes in Augustfehn fahren . YAMAHA Testride :daumen:
Ich hatte dabei das Glück , eine in den Farben meiner dicken , Rot - Weis sowie mit Rally Sitzbank und Akra Anlage zu fahren .... Ich schwör Euch , das Teil hat allerhöchste Ansteckungsgefahr . Es ging über Landstrassen sowie befestigte und auch , sehr zu meiner Überraschung, über ein Stück geschotterten Feldweg . Das ganze in ca. 20 - 25 min ca. 10 - 12 km
Die T 700 ist sehr agil , leichtfüssig und megahandlich . Der Motor geht super. Das ist was zum Austoben . :daumen:
Ich glaube aber nicht das sie annähernd an die Reisequalitäten der T 12 rankommt und auch für den Soziusbetrieb nur wenig tauglich ist ( dafür ist sie aber auch nicht entwickelt worden )

Munter bleiben .

Gruß vonner Nordsee

Arnd
Wer viel fragt...kriegt viel Antwort
MB80 - MTX200R - MAICO MC 250 - FZR1000EXUP - XT600 - XTZ660 - XTZ1200

Antworten

Zurück zu „XT1200Z vs. andere Motorräder“