Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Antworten
Monstrumologe
Beiträge: 164
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 68197
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von Monstrumologe »

Mahlzeit!

Drüben im 750er-Forum erfreut sich die Firma Heavy Duties allgemeiner Beliebtheit, wenn`s um Sturzbügel, Gepäckträger und Koffer etc. geht. Da ich deren Sturzbügel auch schon an meiner 750er ST dran habe, hab ich mich gestern sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass Heavy Duties jetzt auch was für die 12er im Programm hat (https://heavyduties.ro/yamaha/xt1200z/). Nächsten Monat hab ich die noch größere Freude, mir Sturzbügel und Gepäckträger zum Geburtstag schenken lassen zu dürfen und werd dann mal hier berichten. Meine Erfahrungen waren bisher aber sehr positiv, deswegen erwarte ich nix anderes. Falls also noch jemand drauf gestoßen ist und drüber nachdenkt, aber nicht einfach Kohle raushauen will, kann ich hier bald als Versuchskaninchen berichten.
Sic parvis magna.
Benutzeravatar
horscht
Beiträge: 476
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:03
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 28000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Berlin

Re: Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von horscht »

Danke für die Info, dann schaun mer mal. Ich bin versorgt aber finds trotzdem jut.
Gruß,
Horst

Seit 30 Jahren unfallfrei auf TS 150, ETZ 150, ETZ 251, CB SevenFifty, GSX1100G, DR 650 SE, R100GS, ZRX1100, R100R, ETZ 250 Gespann, GN 400, K100RS 16V, XTZ750, TDM1200Z
Nordmann65
Beiträge: 82
Registriert: Do 11. Nov 2021, 16:18
Erstzulassung: 2021
Km-Stand: 2513
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Dollern

Re: Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von Nordmann65 »

Kann ich nur empfehlen! Der Bestellvorgang ist etwas ungewohnt, aber sehr netter Kontakt, sehr gute Qualität und wirklich gute Preise. Habe dort Sturzbügel für die 750er XTZ geholt! Sind nicht ganz so massiv wie die Outbacks aber dennoch brauchbar! Schade, dass es erst jetzt was für die T12 gibt. Das hätte ich gleich genommen.
liebe Grüße vom Ecki
"Gas ist rechts"
Monstrumologe
Beiträge: 164
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 68197
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von Monstrumologe »

So, erste Erkenntnisse:

- Lieferung war etwas problematisch, weil ich leider zwei rechte und keinen linken Sturzbügel bekommen habe und das Montagematerial der Sturzbügel beim Gepäckträger beilag und umgekehrt (gut, letzteres war nicht tragisch, hat aber ein paar Minuten für Verwirrung gesorgt). Nach Rückfrage an HeavyDuties kriege ich jetzt den linken Sturzbügel hinterhergeschickt, Rückversand für den überzähligen rechten bezahlt HeavyDuties. Sie haben sich ungefähr tausendmal per Mail entschuldigt (da hab ich mit SWMotech und Touratech schon andere Erfahrungen gemacht...).

- Zur Montage: Die Sturzbügel werden an den Aufnahmepunkten der originalen kleinen Plastikbügel befestigt, letztere lassen sich auch in Verbindung mit den großen Bügeln wieder montieren (also vmtl. auch die Variante von OTR, falls die jemand hat). Bei mir kommt die Wasserpumpenabdeckung von DSBikeProtection dazu, auch die lässt sich trotzdem noch montieren. Die Passgenauigkeit der Sturzbügel ist hunderprozentig, nix verspannt, nix hakt, nix ist Mist. Auch die rechte Seitenverkleidung lässt sich noch demontieren, ich würde aber im Zweifel wahrscheinlich ein Tuch zwischen Verkleidung und Sturzbügel klemmen.

- Zum Gepäckträger: Auch hier war die Montage einwandfrei, alles passgenau und mit Abstandshaltern dazu. Einzige blöde Sache: Wer wie ich das Seitenteil hinten rechts hat (das von Pyramid, was den Spalt am Heckrahmen beim hinteren Ausgleichsbehälter für die Bremsflüssigkeit schließt), wird sich was neues überlegen müssen, das passt leider nicht mehr, weil die Befestigung des Gegpäckträgers am Fußrastenträger einen leichten Knick nach innen nimmt.

- Zusatz: Ich hab noch nachgefragt, ob HeavyDuties wohl in absehbarer Zeit vielleicht auch ein Werkzeugfach anbieten wird, was am rechten Gepäckträger befestigt werden könnte (böte sich ja an). Im Moment gibts leider keine Pläne dazu, aber es ist auch nicht ausgeschlossen, dass sowas noch kommt.
Sic parvis magna.
Benutzeravatar
Südwestpfälzer
Beiträge: 520
Registriert: Do 27. Dez 2018, 13:05
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 48500
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von Südwestpfälzer »

Danke... deren Sturzbügel werde ich meiner ST wohl gönnen, zumal meine von Givi inspektionsbedingt eh grad demontiert sind.

Meine Givi finde ich grundsätzlich zwar sehr schön und auch stabil, doch deren Befestigung ist einfach übelst gelöst. In den seitlichen Rohren tief eingelassene Schrauben, die dort mitsamt den Sturzbügelrohren heftig rosten, weil Wasser in die mit Plastikkappen verschlossenen Rohre zwar eindringt, aber dort nicht mehr abtrocknen kann.

Das Lösen der Plastikkappen ist ohne Rohrzange kaum möglich, dabei vermacken Kappen + Bügel. Schön ist das nur nach der ersten Montage - doch immer wieder müssen sie ja halt mal demontiert werden.

Werde nun die Heavy Dutys ausprobieren... die Givis erscheinen dann in Kürze beim Ebär ;)

Edit:
Huii... Auslandsüberweisung per Vorkasse nach Rumänien :?
Ohne positiven Erfahrungsbericht hier, hätte ich mich das eher nicht getraut.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(XT 1200 ZE, DP04)
Monstrumologe
Beiträge: 164
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 68197
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Sturzbügel und Gepäckträger von Heavy Duties

Beitrag von Monstrumologe »

Ich hätte mich das möglicherweise auch nicht getraut, habe aber eben schon für die XTZ750 mit HeavyDuties gute Erfahrungen gemacht (und das hab ich mich damals getraut, weil das ganze tenere.de-Forum voll ist mit positiven Erfahrungen mit der Firma). Es soll ja noch Wunder geben und HeavyDuties ist eins, jedenfalls m.E., weil gute Qualität zu völlig akzeptablen Preisen.
Sic parvis magna.
Antworten

Zurück zu „Sonstiges“