Ergonomie verbessern, nur wie?

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Tequila »

Ja, "ich" :winken:
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*
Monstrumologe
Beiträge: 164
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 68197
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Monstrumologe »

Könntest Du mir die evtl schicken? Damit wär mir sehr geholfen :)
Sic parvis magna.
Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Tequila »

gesendet über PN
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*
Monstrumologe
Beiträge: 164
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 68197
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Monstrumologe »

Tüv heute erledigt. Gestern ist mir noch aufgefallen, dass der Battlewing vorne ganz langsam im Profil kleine Risse kriegt...Habs angesprochen, die Plakette bekommen und in 4 Wochen einen Termin zum Reifenwechsel auf Anakee Adventure. Lenkererhöhung und NSL in Kombination waren dank ABE für die Prüferin auch kein Beanstandungsgrund. Ich hab noch nie erlebt, dass jemand diesen Kram wirklich liest, das war jetzt das erste Mal, dass ich überhaupt den Eindruck hatte, dass jemand die Maschine gründlich prüft.

An der Stelle muss ich auch die Battlewings mal loben. Die sind jetzt 5 Jahre alt (hab sie mit Motorrad im Juni 2019 übernommen), hinten wie vorn ist noch ordentlich Profil nach meinen jetzt gut 5000Km und sie haben mir bei wirklich jedem Wetter und in allen Lagen gut gedient. Ob jetzt auf deutschen Autobahnen im stundenlangen Platzregen, auf den kleinen Straßen im Weserbergland oder auf schwedischem Schotter 50km durch den Wald, ich hab mich nie unwohl oder unsicher gefühlt. Der Anakee kommt nur aus Neugier drauf.
Sic parvis magna.
Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Tequila »

Glückwunsch zum TÜV :daumen:
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*
Benutzeravatar
JarodP
Beiträge: 262
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 20:19
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 0
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von JarodP »

Bei mir (1,85m) wird es mit den Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich leider nicht besser.
Zum Glück habe ich keine Probleme mit eingeschlafenen Fingern etc.
Den Lenker (Hand-Unterarm) habe ich schon eingestellt und mir eine 2mm Lenkererhöhung bestellt.
Einen anderen Lenker möchte ich noch nicht installieren.
Habt Ihr noch Tipps bzw. was hat bei Euch geholfen?
Vielleicht doch eine andere Sitzbank (welche?)?
Danke für Eure Hilfe.

LG aus der Rhön
resi
Beiträge: 153
Registriert: So 8. Nov 2020, 11:20
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 43000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Oberentfelden

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von resi »

Ich habe 2 Zentimeter höher gestellt. Da hat Mann eine Differenz festgestellt :lol:

Ich 1.72 Meter klein habe auch einen tiefen Sitz und kleine Noppen under dem Sattel.

900 Kilometer kein Problem :daumen:
Grüsse Hans-Jürg

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 2370
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 80500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von Leone blu »

JarodP hat geschrieben: Mi 17. Aug 2022, 10:45... Habt Ihr noch Tipps bzw. was hat bei Euch geholfen? ...
Bei mir war/ist die erste Maßnahme an (m)einem Motorrad/Fahrrad, die gesamte Armatur so abzukippen, dass die Hände auf den Hebeln liegend über die Handgelenke hinaus eine gerade Linie mit den Armen bilden. Das klappt bei der Ténéré nur bis zu einem bestimmten Punkt, weil dann die Hebel bei vollem Lenkereinschlag am Tank anstehen. Also ein, zwei mm vorher justieren und alles ist gut.

Für mich (1,86) passt dass in Verbindung mit dem Seriensitz in hoher Position perfekt.

Ciao, R.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch... (Karl Valentin)
Benutzeravatar
summerzyt
Beiträge: 9
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 08:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 74000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: CH 9033 Untereggen

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von summerzyt »

JarodP hat geschrieben: Mi 17. Aug 2022, 10:45 Bei mir (1,85m) wird es mit den Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich leider nicht besser.
Zum Glück habe ich keine Probleme mit eingeschlafenen Fingern etc.
Den Lenker (Hand-Unterarm) habe ich schon eingestellt und mir eine 2mm Lenkererhöhung bestellt.
Einen anderen Lenker möchte ich noch nicht installieren.
Habt Ihr noch Tipps bzw. was hat bei Euch geholfen?
Vielleicht doch eine andere Sitzbank (welche?)?
Danke für Eure Hilfe.

LG aus der Rhön
Habe (1,80m) seit neustem in etwa die gleichen Probleme: schmerzende rechte Schulter nach längerer Fahrt. Die Schmerzen legen sich aber relativ schnell wieder, sobald ich vom Töff absteige. Vielleicht sind es aber auch nur Altersbeschwerden... :wink: Auf alle Fälle habe ich nun probehalber die verbaute 20mm Lenkererhöhung demontiert und den Lenker um ein paar mm vorgeschoben. Mir ist aufgefallen, dass ich mehrheitlich im "Angriffsmodus" (mit etwas hochgezogenen Schultern) fahre. Eine Lenkererhöhung trägt in meinem Fall evtl. eher nicht zur Entspannung bei, im Gegenteil. Mal schauen, wie sich das entwickelt. Vielleicht hilft Dir dies weiter...
Gruss Mirco

Life is short. Eat dessert first!
Benutzeravatar
JarodP
Beiträge: 262
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 20:19
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 0
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Ergonomie verbessern, nur wie?

Beitrag von JarodP »

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Tipps.
Ich habe heute mit einer 20mm Lenkererhöhung eine ausgiebige Rundfahrt gemacht.
Ergebnis: meine Verspannungen sind wie weggeblasen.
Ich hätte nicht gedacht, dass 2cm so viel ausmachen können.
Euch einen schönen Sonntag.

LG
JarodP
Antworten

Zurück zu „Lenker“