Öl Additive?

Antworten
Benutzeravatar
Daniel-Ernesto
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 08:55
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Wuppertal

Öl Additive?

Beitrag von Daniel-Ernesto »

Hi,

hat jemand schon mal ein Öladditiv genutzt und kann über Erfahrungen berichten?
Es gibt ja sowohl welche zur Motorreinigung, als auch welche zur normalen Nutzung zwecks Verschleißschutz.

Habe das bisher nie in Erwägung gezogen, u.a. wegen Sorge um meine Kupplung.
Nun ziehe ich in Betracht vor dem nächsten Wechsel dieses:
https://www.louis.de/artikel/motul-engi ... r=10060221
zu nutzen. (Sollte es nichts nutzen, habe ich im schlimmsten Fall 15€ verloren, weil der Motor schon sauber ist)

Evtl. bei neubefüllung auch:
https://www.louis.de/artikel/motul-engi ... r=10060221
Aber da bin ich mir eher unsicher. Bisher ließen die jährlichen Wechsel (Motul 5100 10w40) die ST weich wie butter laufen und das hat auch immer genügt.

Vielleicht hat jemand Erfahrungen?

Viele Grüße,
Daniel
Yeti
Beiträge: 2363
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 37480
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Lkr. Esslingen

Re: Öl Additive?

Beitrag von Yeti »

Hallo Daniel,
Daniel-Ernesto hat geschrieben: Di 9. Aug 2022, 13:44 hat jemand schon mal ein Öladditiv genutzt und kann über Erfahrungen berichten?
Ich nicht, und mit den heute verwendeten Ölen halte ich das auch für überflüssig. Der Motor bleibt sauber genug, und ich weiß, wie
verschlammte Motoren früher aussahen :roll: .
Daniel-Ernesto hat geschrieben: Di 9. Aug 2022, 13:44 Aber da bin ich mir eher unsicher. Bisher ließen die jährlichen Wechsel die ST weich wie butter laufen und das hat auch immer genügt
Sich nicht sicher sein, ob man etwas ändern soll, das beste Argument es bleiben zu lassen.

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT
Benutzeravatar
Südwestpfälzer
Beiträge: 520
Registriert: Do 27. Dez 2018, 13:05
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 48500
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Öl Additive?

Beitrag von Südwestpfälzer »

Meine Meinung: Unfug und Geldmacherei.

Wenn Du Deiner Dicken etwas besonders Gutes tun willst, dann füll' halt beim nächsten Ölwechsel Motul 7100 statt 5100 ein.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(XT 1200 ZE, DP04)
Benutzeravatar
Daniel-Ernesto
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 08:55
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Wuppertal

Re: Öl Additive?

Beitrag von Daniel-Ernesto »

Südwestpfälzer hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 17:57 Wenn Du Deiner Dicken etwas besonders Gutes tun willst, dann füll' halt beim nächsten Ölwechsel Motul 7100 statt 5100 ein.
Warum ist das besonders gut?
Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: Öl Additive?

Beitrag von Tequila »

Daniel-Ernesto hat geschrieben: Do 11. Aug 2022, 14:42 Warum ist das besonders gut?
Unknown.jpeg
Unknown.jpeg (12.13 KiB) 2893 mal betrachtet
Okay, bin soweit - kann losgehen :engel:
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*
Benutzeravatar
Daniel-Ernesto
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 08:55
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Wuppertal

Re: Öl Additive?

Beitrag von Daniel-Ernesto »

HAHAHAHA! :bier: Lass mir ein übrig.
Benutzeravatar
Mr.L
Beiträge: 559
Registriert: So 21. Jan 2018, 17:05
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 80095
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 42781 Haan/ Rheinland

Re: Öl Additive?

Beitrag von Mr.L »

80E2573C-6423-4664-964D-BDE370C96A5F.jpeg
6F91D852-8970-42BE-ADAC-AC5057CE2FFC.jpeg
Ich wollte mir gerade auch Popcorn holen, dann aber festgestellt das ich schon zu den Profis gehöre.

Ich bin daher wieder raus, keine Verbesserungsmöglichkeit

Grüße basti
PK 50 XL - PK 125 XL- GSX-F 750 - Velo Solex - XT 500 - lange nichts .......... - XT 1200 Z
Benutzeravatar
Daniel-Ernesto
Beiträge: 211
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 08:55
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Wuppertal

Re: Öl Additive?

Beitrag von Daniel-Ernesto »

Im Ernst. Ich will gar nicht über verschiedene Öle sprechen.
Mich interessiert wirklich nur ob jeamand eigene Erfahrungen mit Additiven gemacht hat oder sogar Einblicke in den Motor gemacht hat.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Mr.L
Beiträge: 559
Registriert: So 21. Jan 2018, 17:05
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 80095
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 42781 Haan/ Rheinland

Re: Öl Additive?

Beitrag von Mr.L »

Daniel-Ernesto hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 15:29 Im Ernst. Ich will gar nicht über verschiedene Öle sprechen.
Mich interessiert wirklich nur ob jeamand eigene Erfahrungen mit Additiven gemacht hat oder sogar Einblicke in den Motor gemacht hat.

Viele Grüße
Moin,

guck mal hier, vorletzter Beitrag meine XT bei ca. 80tkm.
Ich habe sie mit 57 tkm bekommen, alles Stempel im Heft, ab da erst Castrol dann Motul 7100.
Der Motor ist von innen sauber.

https://www.xt1200z-forum.de/viewtopic. ... 9&start=50

Den einzigen Zusatz den ich bei der XT mal verwendet habe war ein Zusatz der ins Benzin kam.
Den Tank bei Reserve damit befüllen, bisschen rumfahren und danach voll tanken.
Ich hatte Ablagerungen im Ansaugtrakt.
Danach erstmal nur Shell V-Power getankt und irgendwann wie der Ansaugtrakt mal wieder auf war, war alles sauberer wie vor der Anwendung.
Das war irgendwann vor 2019/20.

Erfahrung mit Öl-Additiven
Hydros klappern beim gebraucht erstanden Mercedes GE230 vom Kumpel.
Motor ist warm, Reinigungszusatz rein und 15 Minuten im Stand laufen lassen, Öl raus und neues Öl rein.
Nicht mehr so ausgeprägt aber noch nicht okay.
Nochmals Zusatz rein und damit einfach rumgefahren.
Nach ein paar Tagen war das klappern gänzlich weg und wir haben nochmal das Öl getauscht.

Habe mir gerade noch mal ein paar XT Kolbenbilder im Netz von gebrauchten Kolben angesehen.
Ablagerungen am Kolbenboden auf den Bildern zu sehen, Abstreifringe sehen aber okay aus.
Das wäre ggf. ein Argument um einen Reiniger zur Anwendung zu bringen, aber da habe ich schon schlimmere Motoren gesehen.
Alle neuen Motoren die Longlife Öl möchten, 2 statt 3 Ringe am Kolben haben oder bei denen die Ringe wegen der Effizienz dünner sind als früher, die sehen von innen bei hohen Anteil von Kurzstrecke
schlimmer aus.

Grüße basti
PK 50 XL - PK 125 XL- GSX-F 750 - Velo Solex - XT 500 - lange nichts .......... - XT 1200 Z
Yeti
Beiträge: 2363
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 37480
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Lkr. Esslingen

Re: Öl Additive?

Beitrag von Yeti »

Mr.L hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 18:06 Hydros klappern beim gebraucht erstanden Mercedes GE230 vom Kumpel.
- 15 Minuten im Stand laufen lassen, ... einfach rumgefahren.
Das zuletzt von Dir Genannte bringt's gegen Klappern > längerer Lauf bei niedrigen Drehzahlen, damit die Luft aus dem Element gespült wird, denn die macht das Element elastisch und sorgt so für das Klappern, nichts sonst. Das Öl ist egal, wenn es nicht gerade Uraltöl ist. Niedrige Drehzahlen, weil Klappern Spiel bedeutet und der Hebel nicht genau dem Nocken folgt, was bei hohen Drehzahlen erhebliche Schäden nach sich ziehen kann.

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT
Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“