40.000km KD.

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 126000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Ldk. Karlsruhe

Re: 40.000km KD.

Beitrag von meine dicke »

Ist Dein Schrauber eine YAMAHA-Werkstatt oder ist das eine freie Werkstatt?

Bei meiner Yamaha-Werkstatt habe ich die Hinterradfelge, nach Bruch außerhalb der Garantiezeit, umsonst bekommen und den Bremslichtschalter, den ich vor der Rückrufaktion getauscht bekam, wieder ersetzt bekommen. Vordere Radlager wurden außerhalb der Garantiezeit auch kostenlos getauscht.
Bei den jetzigen Problemen mit der Zünspule wurde das Moped an den Tester gehängt und eine mitgelieferte Zündspule getauscht, auch bisher kostenlos.
Bei Problemen hat er direkten guten Kontakt zu Yamaha-Germany, was auch nicht unbedingt falsch ist.
Und ja, er hat einen hohen Stundenverrechnungssatz (100 €), die Originalteile dürften aber bei beiden gleich teuer sein. Ich umgehe das wenn möglich durch Beistellung, z.B. Zündspule/Zündkerze etc..

Also, es scheint alles seine Vorteile und aber auch Nachteile zu haben.

Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19,[20],[21],22(gebucht)
VIM 2014,15,16,17,18,19,[20],[21],22(gebucht)
HiFaKo 2019 Tagesgast
Km ab 2010: CBF600 10.000; Varadero 100.000; ST ab 11/16 >= 97.000
Benutzeravatar
cruiser13
Beiträge: 734
Registriert: Do 11. Sep 2014, 07:59
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 33000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: München

Re: 40.000km KD.

Beitrag von cruiser13 »

Also mein Schrauber betreibt eine freie Werkstatt, hat aber seine Ausbildung seinerzeit bei einer Yamaha-Werkstatt gemacht.

Gruß aus München :winken:
Peter
Antworten

Zurück zu „Wartungskosten“