Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Antworten
llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von llosch » So 29. Apr 2018, 14:10

Hi,
Gestern gezeltet und ein echtes Problem gefunden.
Der Luftstopfen meiner Luma ist zu groß für klassisches Aufpusten.
Hab einen kleinen Campingaufpuster.
Den angeschlossen und schwups war die 3Ampere Sicherung durch.
Die Luftpumpe ist heile. Habs dann über eine Autozigarettendose gemacht.

Zuhause es nochmal mit laufendem Motor versucht - wieder Sicherung platt.

Gibts 5Ampere Sicherungen in klein?
Oder hat schon jemand die 7,5er verbaut?
Mag das eigentlich nicht tun, aber eine Steckdose die nix bringt ist doof.

Was tun?

Grüße, Axel
_____________
Koyaanisqatsi !

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4384
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 59700
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von Helmut » So 29. Apr 2018, 14:48

Axel, die gibt's in 5A, und 7,5A auch 10A so wie du sie brauchst. Höher würde ich allerdings nicht gehen.
Findest du bei Ebay, unbedingt auf die Versandkosten achten. Nach Mini suchen.


Hier ist es gut erklärt: https://elektrohelden.hagemeyershop.com ... icherungen

Oder du fährst zu ATU und Konsorten, die haben sie auch, Muster mitnehmen für die Grösse ;)
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von llosch » So 29. Apr 2018, 16:50

Danke!
Wie ist es mit dem möglichen Risiko?
_____________
Koyaanisqatsi !

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4384
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 59700
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von Helmut » So 29. Apr 2018, 17:14

Axel ich sitzt nicht im Kabel habe es aber schon bei dem ein oder anderen "missbraucht" um fürs Navi Zündungsplus zu bekommen. Wenn ich's richtig im Kopf hab war's 1 Quadrat und somit kann da bis 10A nix passieren. Der Draht kann bis 13,5A vertragen ohne Schaden zu bekommen. Zumal du mit Sicherheit keine 10A dauerhaft darüber beziehst.
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von llosch » So 29. Apr 2018, 17:18

Danke
_____________
Koyaanisqatsi !

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 492
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 66000
Modell: DP04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von meine dicke » So 29. Apr 2018, 18:04

Ich habe mir eine Fremdstartsteckdose mit 6mm2 Kabels eingebaut.
Diese ist direkt am Akku angeschlossen, damit schafft sie den Startstrom und noch viel einfacher den Strom meines Kleinkompressors (30A).

Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19 (angemeldet+Tagesbesuch HiFaKo)
AHT 2013,16
VIM 2014,15,16,17,18,19 (geplant)
Mopeds ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 37.000km)

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Steckdose - geht mehr als 3 Ampere?

Beitrag von llosch » So 29. Apr 2018, 18:17

Hab jetzt eine 7,5 eingesetzt und akles ist gut
Die Idee von Rainer hatte ich auch schon - aber jetzt ists gut.
Danke nochmals
_____________
Koyaanisqatsi !

Antworten

Zurück zu „Elektrik & Elektronik“