Infos zu LiFePo4 Akkus

Benutzeravatar
Wolfgang O.
Beiträge: 281
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 23:10
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 85020
Modell: DP01
Wohnort: 46354 Südlohn
Kontaktdaten:

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Wolfgang O. » Sa 30. Jan 2016, 07:59

Hallo,
mit der :xt12: fahre ich fast täglich zur arbeit und in der Freizeit natürlich auch sobald sich die Gelegenheit dazu findet :-) .
Sie hat nun seit Mai 2012 knapp 60.000 km auf dem Tacho.
Ende letzten Jahres verweigerte die Batterie nun das solide starten und ich hab mir bei Off-the-Road eine Lithium-Ionen-Batterie gekauft.
Seid dem startet sie besser wie je zuvor.
Wie lange es so bleibt? Mal abwarten. :?:
Batterie.jpg

Mygu

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Mygu » Sa 30. Jan 2016, 09:39

Jo.starten.klar.besser.freut.mich.zu.lesen.Hab.auch.bei.OTR.bestellt...mal.sehen.was.die.liefern. :sonne:

Ich.hab.nur.Bedenken,dass.bei.längeren.Touren..der.Ladestrom.vom.Regler.nicht.reicht.und.die.Batterie.irgendwann.nach.ner.Woche.
an.die.Steckdose.muss...... :?:

JO.TASTATUR.AM.LAPTOP.im.EIMER:::::::::::::::::::::: :regen: :gewitter: :computer:

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 260
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 09:03
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 100101
Wohnort: Düsseldorf

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Olaf » Sa 30. Jan 2016, 10:51

Mygu hat geschrieben: Ich.hab.nur.Bedenken,dass.bei.längeren.Touren..der.Ladestrom.vom.Regler.nicht.reicht.und.die.Batterie.irgendwann.nach.ner.Woche.
an.die.Steckdose.muss...... :?:
Hi Mygu,

dem ist nicht so. Gerade auf Touren wird die Batterie ja ständig nach geladen.

Ich habe mir vor knapp eineinhalb Jahren die, von Harry_T am Anfang dieses Freds beschriebene Shido LTZ12 zugelegt. Sie hat also heuer den zweiten Winter auf dem Buckel. Ich fahre zwar das ganze Jahr aber im Winter kommt es schon mal vor das die Dicke 6-8 Wochen nicht bewegt wird. Selbst das stellt kein Problem da, die Batterie hat bis jetzt immer zuverlässig ausreichend Ladung gehabt um den Motor zu starten. Ich lade übrigens Die Batterie NIE mit einem Ladegerät nach.
Gruß Olaf

---
Solange es Haare gibt liegen sich die Menschen in den selben.... (Heinz Erhardt)

Mygu

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Mygu » Sa 30. Jan 2016, 11:32

Danke.Olaf!

Das.wollte.ich.einfach.hören!

Einige.Bekannte.sind.der.Meinung,dass.die.Lima.zu.wenig.Saft.im.Fahrbetrieb.auf.die.Batterie.abgibt.und.man.liegen.bleibt.

Also.ganz.dem.Motto.teste.ich.es.selbst.nun.aus...:)

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 464
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von laichy » Sa 30. Jan 2016, 11:36

Und.was.ist.das.für.ein.Schreibstil?
:)

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1506
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Irrlander » Sa 30. Jan 2016, 12:45

Mygu hat geschrieben:JO.TASTATUR.AM.LAPTOP.im.EIMER:::::::::::::::::::::: :regen: :gewitter: :computer:
laichy hat geschrieben:Und.was.ist.das.für.ein.Schreibstil?
:)
Das.ist.der."Die_Leertaste_ist_kaputt".Schriftfont :!:
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 464
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von laichy » Sa 30. Jan 2016, 17:27

:lol: :lol: :lol: nicht gesehen, sorry :klatsch:

Mygu

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von Mygu » So 31. Jan 2016, 16:16

passt..schon..vorsichtig..ansteckend...:)

ob.die.bei.beim.Yami.auch.Tastaturen.haben...

meenzer
Beiträge: 28
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 13:06
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 24000
Modell: DP01

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von meenzer » Do 21. Sep 2017, 22:17

Habe auch Shido verbaut. Bin extrem zufrieden. Nachladen bis jetzt ca. 1 Jahr alt, nicht erforderlich. Das Startverhalten ist einwandfrei. Deutlich besser als mit der Originalbatterie, da hätte ich immer das Gefühl die schafft es gerade so.
Habe die Woche morgens mehrfach bei 8 Grad gestartet, ging problemlos.
Wenn Sie jetzt noch hält, klare Empfehlung.

Benutzeravatar
yam2015
Beiträge: 289
Registriert: So 8. Mär 2015, 08:47
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 35000
Modell: DP01
Wohnort: Ingolstadt

Re: Infos zu LiFePo4 Akkus

Beitrag von yam2015 » Mi 4. Okt 2017, 09:06

Habe ebenfalls die JMT und bin im Ganzen sehr zufrieden...
einziger Nachteil: schnelle Entladung bei permanentem niedrigen Verbrauch, also mal für einige Minuten das Standlicht anlassen kann schon ausreichen um nicht mehr Starten zu können. Dann braucht es wieder einige Minuten bis sich die Batterie erholt.

Ist vor allem bei Zusatzscheinwerfern wichtig, da die doch sehr an der Batterie saugen. Hatte mir angewöhnt an der Ampel oder bei einer Baustelle mit längerer Wartezeit einfach den Kill-Schalter zu betätigen, doch dabei bleiben die Verbraucher an und so kann es dann leicht passieren dass die Batterie in die Knie geht. In diesem Fall also besser den Schlüssel drehen um alle Verbraucher abzuschalten.

Wie gesagt ansonsten tolle Alternative zum normalen Akku.

Antworten

Zurück zu „Elektrik & Elektronik“