Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Antworten
V2Fan
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 17:18

Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von V2Fan »

Hallo, ich frag mal in die Runde, hat jemand schon Erfahrung gemacht mit Kennfeldänderung bzw Entdrosselung der PD04.

Die PD 04 soll ja schon besser gehen als die PD01 aber immer noch leicht gedrosselt sein.

Habe schon mal grob gegoogelt, wer sowas anbietet.

Merkt man bei der PD04 deutlich mehr Leistung und Drehmoment in den unteren Gängen und generell über dem gesamten Drehzahlband?

Hatte letztens gelesen, dass generell die XT vom Steuergerät her optimiert werden kann, also meine damit nicht rein das Entdrosseln der ersten 3 Gänge. Da wurde geschrieben, dass bei Optimierung des Steuergeräts über 120 PS am Hinterrad möglich sind.
Ist das realistisch, hat jemand selber Erfahrungen gemacht? Wie sieht es mit Verbrauch aus, steigt der spürbar an?

inwieweit ist was zu beachten, bei Verwendung eines Zubehör Auspuffanlage?

in meinen Fall speziell PD04 16er Euro 3 Modell und einmal 17er Euro 4 Modell

Würde mich über Erfahrungen und Tipps freuen
Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3402
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 0
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Tequila »

Es gibt in der Tat für die DP 01, DP 04 und DP 07 Modifizierungen der Steuergeräte zb von "Rapid Bike". Da kann man verschiedene Mappings aufspielen und auch an Zubehör ESD oder Lufi anpassen. Die Dinger sind aber für den Laien nicht empfehlenswert (meine persönliche Meinung) Damit können Lambdawerte beeinflusst werden, die Einspritzmengen verändert werden usw. und das sollte ein Fachmann in die Hand nehmen. Die üblichen Verdächtigen kannst du ja googeln. BD Performance wäre da zb. eine gute Adresse.

Ob man damit aber >120 PS ans Hinterrad bekommt, kann ich nicht so recht glauben. Das wären dann etwa 127 PS an der Kupplung - ob das nur mit "Chiptuning" geht (?) :denker:
Viele Grüße
Heinz

* in meiner Funktion als Moderator schreibe ich in blau - meine persönliche Meinung in schwarz *
Benutzeravatar
Yoda
Beiträge: 137
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 09:04
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 24900
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Wohnort: 1110 Wien

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Yoda »

Servus

Meine wurde von Otto Leirer in Lockenhaus (Burgenland) "entdrosselt", und hat wirklich was gebracht.

T und S Mode sind nach wie vor zu schalten und man merkt sehr wohl einen Unterschied. Die Leistungsbegrenzung in den unteren Gängen wurde aufgehoben, die Temperatursteuerung des Lüfters wurde angepasst, und was ganz wichtig ist - es wurde die Drehmomentkurve geglättet (der leichte Drehmomentabfall im mittleren Drehzahlbereich wurde ausgeglichen).

120 Ps am Hinterrad sind unrealistisch da es durch reines "Softwaretuning" nicht wirklich realisierbar ist.


Ich habe einen langjährigen Yamahamechaniker und einen XT-affinen Freund fahren lassen und beide haben mir die Entdrosselung bestätigt.

Also:
Eine Entdrosselung ist nur Sinnvoll und angemessen wenn die Drosselung in den unteren Gängen richtig geändert wird, und der Drehmomentverlauf angepasst wird.
LG
Fritz
----------

Motorrad fahren Du mußt.
Möge euch der Saft niemals ausgehen.
Rudi Mente
Beiträge: 47
Registriert: Di 29. Mär 2016, 18:45
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 46000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Rudi Mente »

Hallo zusammen,

meine 2016er DP04 habe ich auch entdrosseln lassen, vergleichbar zu den Anmerkungen von Meister Yoda.

Mich störte vorher, dass z.B. bei Überholvorgängen bei Landstraßentempo (vorallem sogenanntem "Kolonnenspringen") im dritten Gang eigentlich immer zum Ende des Vorgangs erst der Schub richtig einsetzte. Zienlich schnell stellte ich fest, dass immer dann, wenn die Drehzahl über 5.000 U/min erreichte, deutlich spürbar mehr Beschleunigung einsetzte, aber eigentlich zu spät. In Serpentinen z.B. der Dolos erforderte es häufiges Herunterschalten in den zweiten Gang um geschmeidig aus der Kurve zu kommen, gefühlt aber war es mir zu viel Drehzahl. Ähnelt eigentlich den hier im Forum beschriebenen Erfahrungen zum Thema Drosslung.

Nach der Entdrosselung ist der Dritte schon ab ca. 2.500 U/min gut für die Attacke und feuert auch aus den meisten Serpentinen super heraus, zumindest kommen meine Kollegen mit GS1200 oder KTM 1190 auch nicht besser voran. :twisted:
Insofern würde ich (m)eine DP04 sofort wieder entdrosseln lassen.

Meine Wahl fiel auf BDperformance, da es seinerzeit ein attraktives Angebot um den Jahreswechsel 16/17 gab und die Erfahrungen hier überwiegend positiv. Es hätte aber auch OTR sein können.

Gruß
Jens
Wenn nicht jetzt, wann dann?!
Benutzeravatar
Twin Bert
Beiträge: 21
Registriert: Do 31. Dez 2015, 11:51
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 40100
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Wohnort: Österreich 4111 Walding

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Twin Bert »

Hallo

Siehe Link > hier meine Erfahrung mit der Entfernung der Drosselung in den ersten 3 Gängen.
Dieses Thema wurde meistens unter der Rubrik " Tuning" diskutiert.
Ich habe mich damals Aufgrund des Preises für BDperformance entschieden.

viewtopic.php?f=11&t=5914&p=91224&hilit ... ert#p91224

Gruß aus Österreich Engelbert
Puch R50, KTM Duo, Yamaha SR500, Honda XRV750 Africa Twin (RD07A), Yamaha XT1200ZE (DP04)
seit 09 2015
Benutzeravatar
Derhai
Beiträge: 99
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 15:33
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 12000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Derhai »

Ich habe meine von Off The Road jetzt entdrrosseln lassen, sie sagen dort drei bis fünf Tage und die ECU ist wieder daheim auf ihrer Seite. Na gut, Am 27.02. bestellt, runtergegangen und die ECU ausgebaut.

Welcher Hirsch ist eigentlich darauf gekommen die Verkleidung der ECU von innen zu verschrauben? Mit einem normalen Inbusschlüssel bin ich dann doch dran gekommen. Schön ist aber anders...

Nach ner Stunde bekomme ich die Bestätigungsmehl von Off The Road, ich soll doch bitte nicht vor dem 15.03. die ECU verschicken, der Spezl sei im Urlaub. Tolle Wurst.

Ich habe mich dann doch entschlossen, Sie schon wegzuschicken, den zusätzlichen Ein- und Ausbau wollte ich mir nicht geben, fängt die Saison halt später an.

Am 20.03. war se dann wieder da. Eingebaut und Probefahrt.
Jetzt zieht sie einem in den unteren Gängen richtig die Arme lang, wie sich das für eine 1200er gehört. Allerdings auch verbunden mit einer gewissen Nervosität des Gasgriffs, 30km/h in der Stadt zu fahren, benötigt jetzt doch wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

Also, es ist schon deutlich spürbar, aber die Fuhre wird doch ein wenig nervöser, wie das auf unbefestigten Straßen rüberkommt, muss ich noch testen.

Schoe

Olli
Benutzeravatar
Ralle88
Beiträge: 78
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 17:07
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 15000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Wohnort: Kreis Calw

Re: Erfahrungsaustausch Steuergerät entdrosseln Modell PD 04

Beitrag von Ralle88 »

Hallo,
ich hab meine DP04 letztes Jahr auch von OTR entdrosseln lassen und würde es auch auf jeden Fall wieder machen lassen.
Wie auch Rudi Mente schon schrieb hat auch mich gestört das beim Beschleunigen in den unteren 3 Gängen da ganze so unharmonisch abging.
Auch bei Stadtfahrten war es vor der Entdrosselung so, daß z.B. eine Durchfahrt mit 30 km/h im 3.Gang sehr unangenehm war und das ganze sehr geruckelt hat. Durchfahrten mit 50 km/h im 4.Gang (etwa gleiche Drehzahl wie 30 km/h im 3.) waren viel angenehmer.

Nach der Entdrosselung fährt sich die XT viel angenehmer, egal welcher Gang, welche Drehzahl, oder welche Gasgriffstellung gerade anliegt.
Der Unterschied zwischen T- und S-Modus tendiert bei mir gegen Null, aber das macht mir nichts aus, weil die harmonischere Leistungsentfaltung dieses Manko für mich mehr als wett macht.
Der Spritverbrauch ist gefühlsmäßig etwas nach unten gegangen, aber maximal 0,1-0,2 Liter. Ich rechne das fast nie genau nach, aber seit der Entdrosselung muss ich definitiv weniger runterschalten als zuvor, von daher ist das Drehzahlniveau im Durchschnitt schon etwas geringer da braucht sie sicher etwas weniger.

Außer der Entdrosselung habe ich nichts verändert, also fahre mit original Auspuff und Luftfilter, aber wie gesagt, ich würde sofort wieder entdrosseln.
Gruß Ralle

----------------------------------------------------------------------------
Moto Guzzi V7 Racer, Suzuki SV650S, Yamaha XT1200Z
Antworten

Zurück zu „Elektrik & Elektronik“