Motorkontrolleuchte

Umsteiger
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 67000

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von Umsteiger » Mi 1. Aug 2018, 11:14

Moin
Je nach Fehler könnte es so gehen.
Probier mal die Batterie abklemmen und nach ca. 1 Minute wieder an klemmen.
Wenn es wieder kommt, dann wohl doch OBD.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1505
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von Irrlander » Mi 1. Aug 2018, 13:42

Ich hatte ebenfalls den Motoralarm (kein ABS-Alarm) mit meiner DP01:
Fehlalarm Fehlercode 42

Mit laufendem Motor auf dem Haupständer den Reifendruck geprüft, und dabei das Hinterrad gedreht.
Im Fehlerspeicher blieb der Fehler, aber die LED war nach 50Metern aus.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Unison
Beiträge: 24
Registriert: Di 26. Jun 2018, 20:23

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von Unison » Mi 1. Aug 2018, 19:15

Hallo

Aktueller Stand .... War beim Freundlichen. Auf der Fahrt zu Ihm blieb die Motorkontrollleuchte konstant an. An den PC geklemmt und Fehlerspeicher ausgelesen und wie vermutet war wie oben beschrieben das "drehende Hinterrad" die Ursache . ... Fehler wurde als Serviceleistung (kostenlos) gelöscht. ..... Alles wieder okay.

Grüße

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 71
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 11850
Modell: DP07
Wohnort: 33729

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von NavWil » Mo 5. Nov 2018, 22:30

Moin,
.... und jetzt interessiert mich wie und wo der Computer angeklemmt wird.
Für meine Autos habe ich einen Bluetooth Dongle für die OBD2 Schnittstelle. Mit einer "einfachen" und sogar kostenlosen App lassen sich viele Daten am Smartphone auslesen.
Gruß
NavWil
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
Varaderotreiber
Beiträge: 197
Registriert: Do 23. Mär 2017, 23:22
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 12700
Modell: DP07
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von Varaderotreiber » Mo 5. Nov 2018, 23:11

Der OBD Stecker befindet sich hinter der rechten Abdeckung für die Elektrik. Anders als bei PKW ist der OBD Stecker beim Motorrad nicht genormt. Der Stecker vom Auto Diagnosegerät passt also nicht.
Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter.

Gruß Steffen
Bisherige Mopeds: MZ ETZ 150, Yamaha XJ 550, Yamaha XJR 1300, Honda Varadero SD01
https://wunderwerk-bike.jimdo.com
Iss was gar ist, trink was klar ist, sprich was wahr ist.

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 71
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 11850
Modell: DP07
Wohnort: 33729

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von NavWil » Di 6. Nov 2018, 21:44

Hi Steffen,
ja danke das hilft etwas weiter. :)
Dass es mit dem Dongle für PKW nicht geht ist mir dann auch klar.
Aber beim Elektroauto und beim Benziner funzt es ganz gut ;)
Und wie sieht der Stecker aus und wo versteckt er sich genau ?
Ein Foto wäre toll :-)
Warum wird da so ein Geheimnis drum gemacht ?
Gruß
NavWil
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
Varaderotreiber
Beiträge: 197
Registriert: Do 23. Mär 2017, 23:22
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 12700
Modell: DP07
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von Varaderotreiber » Di 6. Nov 2018, 22:48

Hallo NavWil!

Da wird kein Geheimnis draus gemacht. Es interessiert anscheinend einfach nur niemanden. Sie fährt ja und fährt und fährt... :)
Ich kann dir leider nicht genau sagen, wo der Stecker sich befindet. Ich habe nur gesehen, wie der Mechaniker im Bereich des Bordwerkzeuges gefummelt hat. Aber ich denke, sobald du das richtige Gerät oder den richtigen Adapter hast, findest du den Stecker problemlos. So viele Stecker baumeln da nicht rum. :-) Ansonsten einfach mal einen Yamaha Händler fragen.
Es gibt ja im Netz ein Gerät, was auch CO Einstellung ermöglichen soll. Für ca. 100 Euro bei KFM und für etwas mehr bei ebay. Hab mir vorgenommen, mich da Anfang nächsten Jahres intensiver mit zu beschäftigen.
Übrigens, ein Adapter von PKW OBD auf Yamaha OBD kostet offiziell ca. 150 Euro. Bei ebay England findet man etwas selbst gebasteltes für 15 Pfund.
Vielleicht gibt es hier jemand anders, der mehr weiß und helfen kann/möchte.

https://www.kfm-motorraeder.de/cms/orig ... 8900318200

Gruß Steffen
Bisherige Mopeds: MZ ETZ 150, Yamaha XJ 550, Yamaha XJR 1300, Honda Varadero SD01
https://wunderwerk-bike.jimdo.com
Iss was gar ist, trink was klar ist, sprich was wahr ist.

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 71
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 11850
Modell: DP07
Wohnort: 33729

Re: Motorkontrolleuchte

Beitrag von NavWil » Do 8. Nov 2018, 20:55

Vielen Dank,
damit kann ich weitersuchen.
Mir geht es um die Feineinstellung der Luftschraube(n) damit die :xt12: möglichst nicht mehr beim Anfahren abstirbt. ;)
Die aktuelle Einstellung weist mir eine zu große Abweichung auf.
Wurde bei der 10.000er aber vom :-) nicht eingestellt, weil innerhalb der Toleranz.
Sorry, ich komme vom Ursprungsthema ab.
Gute Fahrt ;)
Gruß NavWil
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Antworten

Zurück zu „Elektrik & Elektronik“