Integralhelm für Brillenträger ?

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Tequila » Sa 13. Aug 2016, 14:55

Hallo Kollegen mit Dioptrien :winken:
Ich kann zwar durchaus noch ohne Brille fahren aber seit geraumer Zeit fahre ich auch im Auto "mit" und das ist einfach angenehmer.
Jetzt kriege ich leider meine Brille(n) nicht unter den Integralhelm. Mit Jethelm kein Problem aber für längere Strecken nehme ich lieber den Geschlossenen.
Jetzt habe ich so ziemlich jeden Klapphelm auf der Birne gehabt, den der Fachhandel bietet und letztlich käme für mich der Shoei Neotec in Frage. Allerdings komme ich noch nicht von den "richtigen" Integralhelmen los :? früher als es noch keine Klapphelme gab, gab es doch auch schon Brillenträger :engel:

Gestern habe ich einen Helm mit "Brillenkanal" angezogen, meine Oakley Brille (Steckbügel) reingeschoben und schwupps, war die Gummierung am Bügel im Eimer :twisted:

Habt ihr vielleicht einen Tipp was ich falsch mache oder übersehe ? :hirn:
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4259
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 58400
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Helmut » Sa 13. Aug 2016, 15:09

Heinz, den Neotec hab ich auch und fahr den auch problemlos mit Brille.
Ich mach´s so, Brille an, Sturmhaube drüber und den Helm OFFEN wie ein Jethelm aufsetzen.
Bei Louis gibt´s einen Helmfinder, falls du das nicht weiß.
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Thorty
Beiträge: 136
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:43
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 47000
Modell: DP01

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Thorty » Sa 13. Aug 2016, 16:12

Ich habe einen Caberg und keine Probleme mit Brille auch beim Hjc RHPA ging es gut war allerdings etwas Fummelei
Nukular das Wort was Sie suchen heißt Nukular!!!

Benutzeravatar
Stefan_L
Beiträge: 456
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 18:36
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 25200
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Stefan_L » Sa 13. Aug 2016, 21:38

Geh doch mal mit Deinem Integralhelm der gut passt zu einem guten Optiker.
Der kann Dich beraten und Dir eine Fassung mit geraden, kurzen Bügeln machen die Du einfach nur zwischen Polster und Kopf schiebst.
Diese Lösung hatte ich früher, mit dem Nachteil das es dann eine "Nur-Moppedhelm-Brille" ist die ohne Helm nicht hält.

Aktuell bin ich mit dem C3 Pro und der Alltagsbrille mehr als zufrieden. Den geöffneten Klapphelm beim aufsetzen etwas "weiten" und die Brille verrutscht garnicht beim aufsetzen.

PS: Dunkle Fassungen sind nicht als Spiegelbild im Visier zu sehen und TitanFlex-Fassungen sind für's Moppedfahren genial da sie nicht verbiegen ...
Viele Grüße
Stefan
Kreidler Florett, CB 50, GSX 400 E, XJ 550, XJ 900F, XTZ660, XT1200 (DP01) seit 06-2013

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Tequila » Sa 13. Aug 2016, 23:47

@Helmut - den Helmberater kenne ich natürlich aber auch für Brillenträger wird da ein Integralhelm empfohlen :?
@Stefan - ja, das mit den kurzen Bügeln ist sicher eine gute Idee - werd` ich mal angehen :daumen:

Irgendwie kann ich mich(noch) nicht mit den Klappkameraden anfreunden. Diese Saison werde ich wohl noch mit dem X-Lite zu Ende bringen und dann im Winter mal über neue Lösungen nachdenken. Ein Integralhelm mit Brillenkanal in Verbindung mit einer "Mopedbrille" erscheint mir als ganz brauchbare Lösung :daumen:
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4259
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 58400
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Helmut » So 14. Aug 2016, 09:11

Heinz, so abwegig ist dass mit dem Intergralhelm nicht. Wenn ich an die Anfänge ohne Klapphelm denke, da war Römer einer derer wo man eine Brille problemlos "einführen" konnte. Der Mercedes unter den Helmen für Brillenträger war in meinen Augen der Marushin, 8 Jahre ohne eine Brille zu zerstören. Naja ich bin halt von Anfang an auf eine Brille angewiesen gewesen, vielleicht etwas andere Vorraussetzungen.
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
rursee
Beiträge: 182
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 23:17
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 53560
Modell: DP07
Wohnort: Eifel

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von rursee » So 14. Aug 2016, 09:34

Hallo Heinz,

SHARK hat bei einigen Modellen einen Brillenkanal. Da ist im "Normalzustand" ein Platzhalter eingeklettet. Wenn man den entfernt klappt das mit der Brille einwandfrei.

Schöne Grüße vom
rursee
Ich würde ja gerne mitkommen, aber ich habe keine Lust!

RD 250; XJ 650; 2xAfrica Twin RD07; R1200GS; XT1200Z; XT1200ZE

Benutzeravatar
jalla
Beiträge: 1307
Registriert: Di 8. Dez 2015, 19:03
Skype: jalla2308
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 15600
Modell: DP07
Wohnort: 67363 Lustadt
Kontaktdaten:

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von jalla » So 14. Aug 2016, 09:59

Moin Heinz,

auch ich bin mittlerweilen im Alter wo ohne Brille keine Speisekarte, oder Landkarte zu sehen ist :oops: .
Hatte am Anfang mit Brille den X-Lite und hab mir ständig die Brille verbogen.
Dann hab ich mir den C3 zugelegt und gleich noch ne neue Brille, weil dank der Fummelei beim X-Lite sich der Bügel der Brille verabschiedet hatte.
Nun hab ich ne Brille mit flexiblen (klappbar) Bügeln und bin zufrieden.

Die Brille hab ich eh auf den Ohren hängen, dann wird der Helm im aufgeklappten Zustand etwas nach aussen gezogen und über die Rübe gestülpt.
Brille bleibt ganz und mein Geldbeutel wird auch geschont.
Extra eine Brille speziell für Motorradfahren, würde ich mir nicht kaufen wollen.
Denn dann müsste ich ständig wechseln. Das Nasenfahrrad nervt mich so schon genug :oops:

Mein nächster Helm wird ein Schuberth, Touratech oder BMW EVO 6. Der BMW Helm muss noch von mir getestet werden.
Shoei passt nicht auf meinem Schädel und das gute Tragegefühl von meinem Schuberth möchte ich beibehalten.
Gruß

Jonny

Ich fahre lieber Motorrad, als unsinnige Diskussionen zu führen.
Die eh im Nichts enden!

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von Tequila » So 14. Aug 2016, 13:18

Problem erkannt - Problem gebannt :lol:

Habe meine alte Lesebrille rausgekramt - meine erste Brille überhaupt und die damaligen Werte trage ich heute als Normalbrille :?
Diese Brille ist in der Pilotenform gehalten mit sehr zierlichen aber biegsamen und stabilen Bügeln - sieht zwar aus wie "Puck die Stubenfliege" :shock: aber das ist mir beim Fahren grad` wurscht.

Danke für die Tipps :daumen: da hätt` ich ja auch selber drauf kommen können :hirn:

So - damit bin ich wieder mal einen Helmzyklus weiter vom Klapphelm entfernt :klatsch: Jetzt muss ich nur noch einen schönen, leisen Integralhelm mit Sonnenvisier finden und die Welt ist für die nächsten 5 Jahre wieder in Ordnung :daumen: :daumen: :daumen:
Dateianhänge
IMG_3407.jpg
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

llosch
Beiträge: 382
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Integralhelm für Brillenträger ?

Beitrag von llosch » So 14. Aug 2016, 13:44

Bin ja nun auch Brillenträger und bin bei meinem Shoei geblieben.
Statt dessen habe ich an er anderen Schraube gedreht.

IC Berlin Brille.

Geht prima.

Gruß, Axel
_____________
Koyaanisqatsi !

Antworten

Zurück zu „Helme“