Neue Klapphelme ausprobiert

alpenschleicher
Beiträge: 254
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:14
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 0
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Nordhessen

Re: Neue Klapphelme ausprobiert

Beitrag von alpenschleicher »

Moin Hans-Jürg !

Wie kommst Du eigentlich darauf, dass Klapphelme "meistens immer" offen gefahren werden ?
Ich z.B. fahre seit ewigen Zeiten Klapphelme verschiedener Hersteller, bin aber eigentlich noch nie auf die Idee gekommen, das Ding absichtlich offen zu fahren.

Intergral- oder Klapphelm deshalb, weil ich im zarten 80-er-Alter mal mit meinem Jethelm und dem darin "liegendem Gesicht" mal unschönen Asphaltkontakt hatte.
Das war mir tatsächlich eine Lehre. ;-)

Gruss Alpenschleicher
Das Leben ist kein Ponyhof !

Benutzeravatar
Siedel
Beiträge: 70
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 21:59
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 18300
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Barth
Kontaktdaten:

Re: Neue Klapphelme ausprobiert

Beitrag von Siedel »

So - habe den Nexx Vilijord in der Carbon - Variante gekauft und heute erstmalig ausgeführt.
Gegenüber meinem, jetzt wirklich alten Schubert S1 sitzt er stramm (Gr. L) und ich hatte schon die Befürchtung.... Aber nein - alles Bestens.
Dem Nexx liegt noch viel Zubehör wie Schirmverlängerung, zwei Kamerahalterungen, Pinlock und diverse Polster bei. Der Helm macht einen wertigen Eindruck, eines viel mir allerdings auf. Ohne Schirm, und das ist meine Vorzugsvariante bei höher stehender Sonne, ist die Visiermechanik recht wacklig und der Klappmechanismus rastet nicht mehr ein. Hier fehlt offensichtlich ein Adapter der die Differenz zur Schirmhalterung überbrückt oder eine andere Schraube. Das hatte ich nicht erwartet und das trotz meiner Recherchen :o .
Ich habe heute ganz kurz auf 140 beschleunigt und - es wackelt nichts, es schwingt nichts. Somit bin ich erst einmal zufrieden.
(180cm; Sitzbank hohe Position; Standardscheibe zweithöchste Position; aufgeklemmter MRA - Windabweiser in einer unteren Position)
Zum Helm: Herstellerwunschpreis 620€ (Carbon); Herstellung in Portugal; Gewicht: hab ich nicht gewogen, finde ihn angenehm; Kommunikation mit Einschüben für Bedienung und Akku vorgerüstet; Ratschenverschluss (Doppel D ist für mich ein Ausschlusskriterium); Varianten: diverse, auch von TT in noch weiteren Farben zum TT - (Auf-) Preis
Dateianhänge
20210225_221902.jpg
bisherige Moppeds: ETZ 150; KLE 500; DR Big; XRV 750

Fazzo
Beiträge: 333
Registriert: Do 15. Sep 2016, 22:50
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 48500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Hohenloher Ländle

Re: Neue Klapphelme ausprobiert

Beitrag von Fazzo »

Schubert kannst vergessen. Habe von c3pro wieder auf Arai gewechselt Tour x4
Passt wie Maßgeschneidert. Und von den Windgeräusche um Welten besser als die laprige Schubert Schüssel.Der Einbau eines Senna s3 ganz leicht. Da die Helmposter einfach abzunehmen sind und wieder einbauen .lch kann mir nicht erklären was für ein Pferd mich geritten hat, von Arai auf Schubert. Klapphelm, an der Brille auf und ab kann es nicht gelegen haben soviel ist mir nun klar. Das mit der Brille klappt beim Tour x4 super da sich das Visier weit nach oben öffnen läßt. Auch über das Blickfeld kann man nicht meckern. Wermutstropfen ist es gibt kein integrierte Sonnen Visier. Aber durch den Helmschirm ist man relativ gut geschützt vor Sonneneinstrahlung Notfalls kann man ja auf ein getöntes Visier wechselm
Gruß Helmut

Antworten

Zurück zu „Helme“