Shoei Hornet ADV

Antworten
dietmar
Beiträge: 423
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 15:48

Shoei Hornet ADV

Beitrag von dietmar » Sa 22. Apr 2017, 09:03

Bild

Der würde mir gefallen.
Wer hat Erfahrungen damit?

Supertäterä
Beiträge: 30
Registriert: Do 13. Okt 2016, 22:36
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 1900
Wohnort: Harpstedt

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Supertäterä » Sa 22. Apr 2017, 11:52

Hatte ich schon mal probiert cooles teil von der Verarbeitung her top. Hatte mich dann aber für den touratech dakar helm entschieden gabs grade im Angebot sonst wäre es definitiv der shoei geworden ganz sicher.
Die vergangenen: Yamaha DT80 ,Husaberg FE550, Honda Hornet 600PC34 , BMW R1200R LC

Die Aktuellen: Yamaha XT1200 DP04, Hercules Supra 4gp, Honda CX500C

Thorty
Beiträge: 134
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:43
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 47000
Modell: DP01

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Thorty » Sa 22. Apr 2017, 14:39

Hatte den normalen Hornet ist ein Top Helm
Fahre jetzt einen Caberg ist wesentlich günstiger gibt es allerdings nur in weiß oder schwarz.
Beim Caberg finde ich das Pinlock effektiver und die Lautstärke ist zum Shoi identisch allerdings schlechteres Material
Nukular das Wort was Sie suchen heißt Nukular!!!

Thorty
Beiträge: 134
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:43
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 47000
Modell: DP01

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Thorty » Sa 22. Apr 2017, 14:41

Nukular das Wort was Sie suchen heißt Nukular!!!

Hermann
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 07:12

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Hermann » Sa 15. Jul 2017, 12:54

War mit dem Helm in Island
Mein Fazit...
Top Verarbeitet, für kalte tage ein einsetzbarer Kinndeckel, top Belüftung, bester Sitz von allen probierten Tourencrosshelmen, super Sichtfeld

was mir nicht so gefällt ist die fehlende Sonnenbrille (bin vorher Xlite 702 GT gefahren.
Und als freund von kurzen Scheiben ist der Helm mit Schirm auf der Bahn schwer fahrbar... ohne Schirm gibt's keine Probleme.
die Verschlussscheiben für den Schirm sind lose und nicht im schirm verbaut... diese sollte man nicht verlieren.

dietmar
Beiträge: 423
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 15:48

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von dietmar » Sa 28. Apr 2018, 13:55

So, nachdem ich schon lange ein Auge auf diesen Helm hatte, habe ich ihn endlich bestellt.
Ich bin gespannt und werde berichten.

shoei.jpg
shoei.jpg (24.78 KiB) 2467 mal betrachtet

dietmar
Beiträge: 423
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 15:48

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von dietmar » Mi 9. Mai 2018, 20:41

So, ich habe gestern den Shoei bekommen und bin dann auch gleich Probe gefahren. Mein bisheriger Helm ist der Nishua Enduro Carbon. Der Umstieg auf den Shoei ist so, als würde man vom VW Golf in die Mercedes S-Klasse umsteigen. Ich halte den Nishua weiterhin für einen guten Helm, besonders für den aufgerufenen Preis, und beim Gewicht ist er einfach unschlagbar. Kritisieren kann man allenfalls die billige Visiermechanik. Aber der Shoei spielt in einer anderen Liga. Und damit meine ich: Passform, Tragekomfort, Lautstärke, Sichtfeld, Visier, Lackierung. Alles sieht sehr hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Japanische Handarbeit eben, auf höchstem Niveau. Für mich ist Shoei beim Helm das Maß der Dinge, so wie Held bei den Handschuhen, Daytona bei den Stiefeln, oder Akrapovic beim Endtopf. Ich habe lange gezögert nach dem Nishua wieder so viel Geld für einen Helm hinzulegen, aber ich muss sagen dass der Shoei sein Geld wirklich wert ist.

Hermann
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 07:12

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Hermann » Mo 30. Jul 2018, 01:14

Ich muss jetzt nochmal meinen Senf dazu geben...
Verarbeitung, Material und Sitz auf höchsten Nivau

Aber ich hab jetzt das zweite Pinlock drin und andauernd zerkratzt mir der obere Teil, da das Pinlock an der Dichtung schleift... hat jemand das gleiche Problem mit dem Helm?

Gruß Robert

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4210
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Shoei Hornet ADV

Beitrag von Christoph » Mo 30. Jul 2018, 07:02

Hermann hat geschrieben:
Mo 30. Jul 2018, 01:14
... das Pinlock an der Dichtung schleift... hat jemand das gleiche Problem mit dem Helm?...
Nicht mit dem gleichen Helm, aber mit meinem ehemaligen XR1100. Der hatte eine ähnlich aussehende Visierverstellung, mit der man die beiden Lagerpunkte des Visiers nach vorne oder hinten schieben kann, um einzustellen, wie fest das geschlossene Visier gegen die Gummidichtung drückt. Wenn ich es noch richtig weiß, muss man bei abgenommenem Visier die große mittige Kreuzschlitzschraube lösen und kann das ganze dann vor-/zurückschieben. Wenn Du das beidseitig etwas nach vorne schiebst, müsste die Schleiferei aufhören, aber evtl. schließt das Visier dann nicht mehr so gut.

Viele Grüße
Christoph
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Antworten

Zurück zu „Helme“