WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 342
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 27000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Trigger »

Helmut hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 09:34 Ehrlich gesagt, der Reifen wäre für mich Geschichte. Wenn der Reifenhersteller es nicht hinkriegt eine vernünftige Betriebserlaubnis bereitzustellen, weg damit. Für den Bahai ist mir meine verbleibende Lebenszeit einfach zu schade.......
Problem hier ist, dass du nicht wirklich einen 50/50 Reifen bekommst der nicht die Bauart Bias Belted hat.
Ich glaube der einzige der Radial ist, ist der Michelin Anakee Wild.
Für den richtigen Enduro Einsatz reicht halt eine Anakee Adventure oder Scorpion Rally STR nicht aus.
Die gängigen wie Karoo 3, TKC 80, AX41 sind alle Bias Reifen.
Dafür gibt's dann immer die Unbedenklichkeitsbescheinigung dazu, welche Scheinbar mal akzeptiert wird, mal nicht :lol:

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3406
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Tequila »

Trigger hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 09:47 Für den richtigen Enduro Einsatz reicht halt eine Anakee Adventure oder Scorpion Rally STR nicht aus.
Was ist denn richtiger Enduro Einsatz und wo findet dieser statt? Doch sicher nicht im Bereich der StVZO oder?
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 342
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 27000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Trigger »

Tequila hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 10:51
Trigger hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 09:47 Für den richtigen Enduro Einsatz reicht halt eine Anakee Adventure oder Scorpion Rally STR nicht aus.
Was ist denn richtiger Enduro Einsatz und wo findet dieser statt? Doch sicher nicht im Bereich der StVZO oder?
Dieser findet auf den entsprechenden Geländen der Bayrischen Propeller Manufaktur in Hechlingen oder dem Markenoffenen Meltewitz statt sowie auf den dafür erkundeten Trans Euro Trails in Europa, sowie den ACTs.
Zudem in Island wenn man das Land nicht nur auf der Ringstraße befährt.
Ich weiß worauf du raus willst :lol: Da ist dann eh Wumps weil man nicht mehr in Deutschland ist, aber der Weg dahin verläuft zu 100% leider immer durch die hiesigen Gefilde :lol: :winken:

Benutzeravatar
Bremser
Beiträge: 206
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 19:07
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 84000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Erlenbach bei Kandel

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Bremser »

Für den "richtigen Enduroeinsatz" gibt bestimmt bessere Motorräder. Da können die Reifen nix zu. ;)

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3406
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Tequila »

Trigger hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 11:06 Dieser findet auf den entsprechenden Geländen der Bayrischen Propeller Manufaktur in Hechlingen oder dem Markenoffenen Meltewitz statt sowie auf den dafür erkundeten Trans Euro Trails in Europa, sowie den ACTs.
Zudem in Island wenn man das Land nicht nur auf der Ringstraße befährt.
Ich weiß worauf du raus willst :lol: Da ist dann eh Wumps weil man nicht mehr in Deutschland ist, aber der Weg dahin verläuft zu 100% leider immer durch die hiesigen Gefilde :lol: :winken:
Naja , ich wollte eher auf etwas anderes hinaus :denker: Wir sind früher häufig auf der GP Strecke vom Nürburgring Renntraining gefahren - mit Slicks und abgebauter Beleuchtung. Später mit dem Geländewagen in diversen Schlammlöchern und Offroad Parks mit nicht zugelassenen MT Reifen. Zum Ring gingen dann die am Wochenende modifizierten Mopeds auf dem Hänger und die Geländewagenräder wurden mitgenommen und vor Ort montiert. Nie wäre es uns in den Sinn gekommen, mit dieser (auf der Straße gefährlichen Besohlung) zum Veranstalltungsort zu fahren.
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 342
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 27000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Trigger »

Bremser hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 11:21 Für den "richtigen Enduroeinsatz" gibt bestimmt bessere Motorräder. Da können die Reifen nix zu. ;)
Das mit Sicherheit :lol: aber für mich macht es die Mischung aus fahren im Gelände mit vollem Gerödel, sowie An- und Abfahrt an die Destination mit der :xt12: aus.
Ich will ja nicht mit Transporter und Hänger rumfahren sondern jeden Kilometer egal ob aus Asphalt oder Matsch mit der :xt12: erfahren.
Tequila hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 11:26
Trigger hat geschrieben: Mo 8. Feb 2021, 11:06 Dieser findet auf den entsprechenden Geländen der Bayrischen Propeller Manufaktur in Hechlingen oder dem Markenoffenen Meltewitz statt sowie auf den dafür erkundeten Trans Euro Trails in Europa, sowie den ACTs.
Zudem in Island wenn man das Land nicht nur auf der Ringstraße befährt.
Ich weiß worauf du raus willst :lol: Da ist dann eh Wumps weil man nicht mehr in Deutschland ist, aber der Weg dahin verläuft zu 100% leider immer durch die hiesigen Gefilde :lol: :winken:
Naja , ich wollte eher auf etwas anderes hinaus :denker: Wir sind früher häufig auf der GP Strecke vom Nürburgring Renntraining gefahren - mit Slicks und abgebauter Beleuchtung. Später mit dem Geländewagen in diversen Schlammlöchern und Offroad Parks mit nicht zugelassenen MT Reifen. Zum Ring gingen dann die am Wochenende modifizierten Mopeds auf dem Hänger und die Geländewagenräder wurden mitgenommen und vor Ort montiert. Nie wäre es uns in den Sinn gekommen, mit dieser (auf der Straße gefährlichen Besohlung) zum Veranstalltungsort zu fahren.
Die Besohlung ist ja nicht gefährlich auf der Straße, sonst würde es ja keine Zulassung vom Hersteller geben.
Nur das tolle deutsche Recht legt da halt wieder Steine in den Weg die für die :xt12: zu hoch sind.
Den AX41 z.B. kann man genauso bis auf die Fußraste fahren wie einen Conti Road Attack 3.
Auf der Straße fahren kann Ich auch meine TDM, dafür hätte Ich die :xt12: nicht gebraucht.
Der Spaß beginnt da, wo der Asphalt endet :daumen:
Hier noch ein kleiner Videotipp zum Thema was hat man mit solchen Reifen vor :lol:
https://youtu.be/x9ZpQgVTcFc

Wünsch euch nen schönen Mittag :bier:

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 1010
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 113000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Ldk. Karlsruhe

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von meine dicke »

Heute kam mein letzter Heidenau K60 Scout auf mein Hinterrad.

Ein wenig traurig bin ich schon.

Jetzt muss ich mich mal vorsorglich nach was anderem und zulässigem umschauen.


Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19,[20],21(gebucht)
VIM 2014,15,16,17,18,19,[20],21(gebucht)
HiFaKo 2019 Tagesgast
Ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 84.000km)

Benutzeravatar
Jim_Knopf
Beiträge: 30
Registriert: Do 28. Jan 2021, 08:42
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 69500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: BOH

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Jim_Knopf »

Heute kam mein letzter Heidenau K60 Scout auf mein Hinterrad.
Rainer, sein nicht traurig. Hab bei mir einen neuen Anfang 2018er drauf gemacht, schön den Aufkleber auf Tacho und gut ist. Ich fahr eh nie schneller als 160 und ich bin glücklich mit meinen Heidenaus. Vielleicht lasse ich die auch mal eintragen, aber im Moment ist mir das wurscht. Hab die zur DOT passende Freigabe dabei, da steht nix von eintragen, also was solls. :mrgreen: Für mich ein perfekter Reifen auf der :xt12: . Komme in den Kurven schön runter und kann auch mal etwas abseits fahren, so wie es eigentlich artgerecht ist für die Dicke. Wer weiß was sich noch wieder ändert, vielleicht macht Heidenau ja noch was.....

Gruß Willi
WhatsApp Image 2021-04-04 at 12.11.09.jpeg
Puch X 30, Suzuki Rm 80, KTM50 RSL, DT80LC2, DT175 MX, Z200A, CB250E, XL600R, cr 500, GSX-R 1100, XLH 1000, XTZ660, R1150GS, XTZ750, XT1200Z

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 342
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 27000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Beitrag von Trigger »

Jim_Knopf hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 19:54
Heute kam mein letzter Heidenau K60 Scout auf mein Hinterrad.
Rainer, sein nicht traurig. Hab bei mir einen neuen Anfang 2018er drauf gemacht, schön den Aufkleber auf Tacho und gut ist. Ich fahr eh nie schneller als 160 und ich bin glücklich mit meinen Heidenaus. Vielleicht lasse ich die auch mal eintragen, aber im Moment ist mir das wurscht. Hab die zur DOT passende Freigabe dabei, da steht nix von eintragen, also was solls. :mrgreen: Für mich ein perfekter Reifen auf der :xt12: . Komme in den Kurven schön runter und kann auch mal etwas abseits fahren, so wie es eigentlich artgerecht ist für die Dicke. Wer weiß was sich noch wieder ändert, vielleicht macht Heidenau ja noch was.....

Gruß Willi

WhatsApp Image 2021-04-04 at 12.11.09.jpeg
Servus Willi

Gib mal bescheid wenn die Eintragung geklappt hat :lol: Ich bin mit dem TÜV seit 2 Monaten an dem Thema dran :hirn:

Liebe Grüße

Antworten

Zurück zu „Reifen & Fahrwerk“