Reifen für leichtes Gelände / mittlere Feld- und Waldwege

Fretschki
Beiträge: 71
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 17:12
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 120000
Modell: DP01

Re: Reifen für leichtes Gelände / mittlere Feld- und Waldwege

Beitrag von Fretschki »

Ich hab mit dem Mitas E07 Dakar/+ bis jetzt sehr gute ErFAHRungenen gemacht.

Ist Preis/Leistungsmäßig top und fährt angenehm auf der Straße.
M.M.n auch erheblich besser als der K60, der im Regen sehr rutschig wird.
Die Lebensdauer ist auch ok, hat bei mir aber auch echt zu leiden


Benutzeravatar
MOH
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 14:16
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 29000
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: Reifen für leichtes Gelände / mittlere Feld- und Waldwege

Beitrag von MOH »

Hallo zusammen,
ich zog bei 23200 km den Karoo 3 auf. Am Anfang etwas ungewohnt, da mein erster Satz Stollenreifen, aber dann ganz schnell Vertraut.
Sehr griffig in der Kurve - Rasteschleifen kein Problem - auch bei Nässe sehr großes Vertrauen. Offroad natürlich kein Problem, wobei ich nicht der große Offroad Rider bin, habe aber sogar die Lotte mal gezwungenermaßen eine lange Fußgängertreppe runter und wieder hochjagen müssen,mit vollen Koffer, Zelt und Gepäckrolle. Sie hat es mit Leichtigkeit gemeistert :klatsch:
Die Laufleistung ist aber sehr mau. Die mittlere Reihe der Stollen des hinteren Reifen war bei etwa 5000 km schon ziemlich abgenutzt und die seitlichen waren in sog. Sägezahn Manier abwechselnd abgenutzt gewesen. die Letzte Tour haben sie über sich noch ergehen lassen, wobei auf dem Rückweg von Oberwiesenthal nach Berlin auf den Geraden und bei höherer Geschwindigkeit ein Gefühl des Tänzeln vom Hinterrad ausging, nicht dramatisch aber es war halt da.

Also Karoo3 :
1. Fahrtechnisch, Grip in der Kurve und auch bei nassen Verhältnissen :daumen:
2. Laufleistung, solala
3. Der ist natürlich laut, Stollen halt. Brummt wie ein Brummi

jetzt bei 29000 ist Tourance Next draufgekommen, mal schauen.

VG
Moh
Die Vergangenheit zeigt deine Taten, die Zukunft ob du daraus gelernt hast.

Antworten

Zurück zu „Reifen & Fahrwerk“