Federvorspannung verändert sich bei ZE

Antworten
Benutzeravatar
varabike
Beiträge: 772
Registriert: So 11. Sep 2011, 10:25
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36500
Modell: DP04
Wohnort: Brandenburg

Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von varabike » Fr 18. Aug 2017, 09:57

Hallo, ich fahre eine DP04 in ZE Ausführung und habe folgendes festgestellt.
Nach einer Fahrt mit Sozia hat meine :xt12: einige Wochen gestanden. Bei der nächsten Tour ebenfalls mit Sozia war der Federungskomfort sehr unkomfortabel.
Das Fahrwerk stand nach wie vor auf 2 Personen ohne Gepäck. Weiterhin stand das Licht zu hoch.
Ich vermute, dass die Federvorspannung nachgelassen hat und die :xt12: trotz korrekter Einstellung zu tief lag.
Ich habe daraufhin die Federvorspannung auf Solo ohne Gepäck gestellt und dann wieder auf 2 Personen ohne Gepäck. Danach war die Federung wieder gewohnt komfortabel.
Hat schon mal jemand etwas ähnliches erlebt?
Beste Grüße

Volker


Prima 5S, RD80LC2, XL250R, TDM850, R1100RS, 2 x XL1000V, XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
Valvestino
Beiträge: 557
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 09:38
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 9000
Modell: DP04
Wohnort: Karlsruhe/BW

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von Valvestino » Fr 18. Aug 2017, 11:51

Hallo Volker,

den von Dir beschriebenen Effekt kenne ich (glücklicherweise) nicht.

Du kannst bei der ZE sowohl die Beladung (Solo, Solo mit Gepäck, ...) als auch die Dämpfungsstärke (Soft / Normal / Hard) einstellen. Wäre es denkbar, dass Du diese Einstellung verändert und dann vergessen hast? Weil die Einstellung des Beladungszustandes (Federvorspannung) hat erstmal mit der "Härte" des Fahrwerks wenig zu tun (solange die Federung nicht durchschlägt).

Es wäre natürlich auch denkbar, dass sich durch die Standzeit etwas mechanisch verklemmt hat und sich später dann wieder gelöst hat.

Grüße
Markus
XS650SE (3L1), XJ550 (4V8), TDM850 (3VD), TDM850 (4TX), FJR1300 (RP08), FJR1300 (RP11), FJR1300 (RP13), XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
varabike
Beiträge: 772
Registriert: So 11. Sep 2011, 10:25
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36500
Modell: DP04
Wohnort: Brandenburg

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von varabike » Fr 18. Aug 2017, 22:24

Hallo Markus,

Danke für dieschnelle Antwort. Während der unkonfortablen 2. Tour habe ich mehrfach die Dämpfung zwischen Soft und Normal verstellt. Auch auf soft war es deutlich unkonfortabler als sonst. Ich habe ebenfalls die Federvorspannung gecheckt. Die stand auf 2 Personen ohne Gepäck.
Bei dieser Tour stand auch das Licht zu hoch, bzw. das Heck zu tief.
Ist es möglich, das die Hydraulickflüssigkeit der Federvorspannung irgendwie abpfeift? Dann wäre die Feder ja auch zu sehr in der Progression und dadurch zu hart auf leichten Stössen, wie z.B. Betonstrassen im Osten.
Beste Grüße

Volker


Prima 5S, RD80LC2, XL250R, TDM850, R1100RS, 2 x XL1000V, XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 973
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von juergen007 » So 20. Aug 2017, 08:05

beim elektronischen Fahrwerk ist die Hydraulikflüssigkeit in einem geschlossenen System. Da kann normalerweise nichts entweichen, außer es ist undicht.

In diesem Fall ist dann aber die Flüssigkeit auch sofort außen identifizierbar ( Austritt an Stellmotoren oder Federbein ). Das würdest Du sofort merken.

Das kennen BMW GS 1200 Fahrer ganz gut weil dort das elektronische Fahrwerk gerne mal irgendwann die Grätsche macht.

Wäre das bei Dir der Fall, würde die Dämpfung aber eher "gegen null" tendieren.

Neben den genannten Einstellungsoptionen gibts ja noch + und - vielleicht wurde wissentlich oder unwissentlich hier ein Option gewählt, an der man sich nicht mehr erinnern kann?

Ansonsten mal Fehlerspeicher auslesen ( lassen ) und löschen, ggf. ein elektronischer Bug....
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

gerhard1912
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 12:48
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 10000
Modell: DP04
Wohnort: Dahn

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von gerhard1912 » Sa 15. Sep 2018, 12:55

habe auch schon öffters die LICHTHUPE des gegenverkeher zu sehen bekommen,meine frau und ich wiegen ungef.70kg und 90kg einstellung war 2personen mit gepäck ,das fernlicht war in den bäumen-wenn ich alleine fahre und auch diese einstellung wähle ist alles ok
gruss an alle

Benutzeravatar
Pan
Beiträge: 144
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:06
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 9068
Modell: DP07
Wohnort: LK RO

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von Pan » Di 18. Sep 2018, 05:28

Ich werf mal meine Beobachtungen mit ein.

Ich hab die DP07 ZE und bei mir ist es so, dass auf jeder Stufe ( solo, Solo+Gepäck, 2 Personen und 2 Personen mit Gepäck ) die Dämpfungen Hard, std. und Soft einmalig neu eingestellt werden.

Stelle ich eine Vorspannung das erste mal um, dann werden alle Dämpfungen mit auf 0 angezeigt. Ich fahre z.b. Soft auf -3 Standart auf -2 und Hart auf +1.
Als ich das erste mal auf 2 Personen gestellt hatte, waren alle auf 0, musste das neu einstellen. Danach ist es gespeichert. Wenn man dann ein 2. Mal auf diese Vorspannung geht sind die Werte wieder drin.
Falls es bei dir das erste mal war, das du umgestellt hast, dann könnte es daran gelegen haben.
MfG Pan

Zur Unterscheidung zwischen Gutem und Schlechtem bedarf der Verständige keines andern Menschen.
"Sokrates"

Benutzeravatar
Pan
Beiträge: 144
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:06
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 9068
Modell: DP07
Wohnort: LK RO

Re: Federvorspannung verändert sich bei ZE

Beitrag von Pan » Di 18. Sep 2018, 17:53

kleiner Edit zum Problem, ich hab es heute reproduzieren können.
Wenn die Verstellung nicht abgeschlossen ist, weil man es z.b. an einer roten Ampel macht und aber losfährt wenn der Kreis sich noch dreht.

Dann kannst du die Federhärte nicht einstellen, sie blinkt dann schnell. Verstellt man dann die Vorspannung wieder und die Verstellung wird abgeschlossen ( drehender Kreis ist weg ), dann kannst auch die Härte wieder einstellen.
Scheinbar schützt sich das System vor "nicht definierten" Zuständen.
MfG Pan

Zur Unterscheidung zwischen Gutem und Schlechtem bedarf der Verständige keines andern Menschen.
"Sokrates"

Antworten

Zurück zu „Reifen & Fahrwerk“