Schnelle Frage zum Kardanoel.

Peter_B
Beiträge: 25
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:35
Erstzulassung: 2017
Modell: DP07
Wohnort: Makati, Philippines
Kontaktdaten:

Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Peter_B » Mo 12. Feb 2018, 11:29

Ahoi werte Gemeinde!

Bei meiner 1000er Inspektion haben die auch das Kardanoel gewechselt, dabei habe ich mir mal das Flaeschchen (100ml) angesehen.
Da stand drauf Yamalube Gear Oil. Sonst nix, keine weiteren Angaben.
Weiss jemand was genaueres darueber? Mineralisch, synthetisch?

Ich wuerde gerne das vollsynthetische Castrol 75W-140 verwenden, was auch fuer meine K1300R empfohlen wird.
Und die K1300 hat nochmal etwas mehr Drehmoment und Power als die XTZ,
insofern wird das ja wohl auch gehen, oder?

Gruesse!

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 416
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31300
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von ThinFr » Mo 12. Feb 2018, 11:37

Hallo Peter_B,
schnelle Antwort:

Da gab es schon einige Themen darüber:

viewtopic.php?f=7&t=1462&hilit=kardan%C3%B6l

Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Unterfahrschutz + Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung z. Zt. 40500km / PST II

Peter_B
Beiträge: 25
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:35
Erstzulassung: 2017
Modell: DP07
Wohnort: Makati, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Peter_B » Mo 12. Feb 2018, 11:43

Hallo Bill,

ja, die beiden Themen hatte ich ueber die SuFu auch gefunden, der erste Link hilft mir aber mit dem 75W-140 nicht weiter,
der zweite Link ist 6 Jahre alt. Deshalb hatte ich neu gefragt.

Gruss!

Yeti
Beiträge: 1459
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51200
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Yeti » Mo 12. Feb 2018, 15:36

Für alle die, die ausgerechnet beim Öl des Hinterradantriebs der :xt12: XT Geld sparen wollen (Es wird gespart, egal was es kostet): https://de.wikipedia.org/wiki/Hypoidantrieb

Ich zitiere auszugsweise:

"Der Hypoidantrieb (auch Hypoidgetriebe) ist eine Abwandlung des Kegelradgetriebes. Im Gegensatz zum normalen Kegelradantrieb sind hier die Achsen von Antriebs- und Tellerrad versetzt, schneiden sich also nicht. "

Auf dem Bild zu erkennen:
151105-Scorpion2.JPG
Die Mitte des Kardantunnels zeigt unter die Achsmitte des Rades und somit auch des Tellerrades.

"Ein positiver Achsversatz hat nicht nur einen Durchmesserzuwachs des Ritzels zur Folge, sondern auch eine Vergrößerung des Spiralwinkels und der Sprungüberdeckung. Dadurch erhöhen sich die Laufruhe und die Belastbarkeit bei gleichzeitiger Platzersparnis. ..... Durch den Achsversatz wird die gesamte Kardanwelle tiefer gelegt...."

und

"Neben der Abwälzbewegung der Zähne entsteht aber als Folge der Achsversetzung auch eine für Zahnräder unerwünschte Gleitbewegung. Dies stellt erhöhte Anforderungen an die Materialqualität und erfordert in der Regel Getriebeöl mit speziellen Additiven (sogenannte Hypoidöle) zur Schmierung. Das Tellerrad ist ... bogenverzahnt, wodurch die Herstellung zusätzlich verteuert wird."

Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Peter_B
Beiträge: 25
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:35
Erstzulassung: 2017
Modell: DP07
Wohnort: Makati, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Peter_B » Di 13. Feb 2018, 04:00

Yeti hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2018, 15:36
Für alle die, die ausgerechnet beim Öl des Hinterradantriebs der :xt12: XT Geld sparen wollen (Es wird gespart, egal was es kostet):
Hallo Yeti!

Das ueber den Hypoidantrieb weckt Erinnerungen........
Hihi, das wusste ich alles mal aus dem ff, als ich Maschinenbau studiert habe. Konstruktion im 4ten Semester war das, glaube ich, als wir die ganzen Getriebearten gelernt haben.

Aber ich will ja gar nicht sparen, ich will eben sicher gehen, dass da im Antrieb was Feines drin ist. Und da ich nicht genau weiss, was dieses "Yamalube Gear Oil" ist, ich habe auch auf dem Behaeltnis nicht die geringeste Information gefunden, also will ich das raus haben und das vollsynthetische Castrol 75W-140 einfuellen.

Was fuer die K1300R gut ist, kann fuer die XTZ1200 nicht schlecht sein, oder?
Meinungen dazu?

Gruss!

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 464
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von laichy » Di 13. Feb 2018, 07:22

Ich sag es nochmal so, wie ich es für richtig empfinde:
Halte dich an das, was der Hersteller vorschreibt.
Ein Öl ist auch ein "Konstruktionselement" und eine Yamaha keine BMW.
80W-90 oder 75W-90, xW-140 ist unnötig und nicht zielführend!

Yeti
Beiträge: 1459
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51200
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Yeti » Di 13. Feb 2018, 09:18

Peter_B hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 04:00
Und da ich nicht genau weiss, was dieses "Yamalube Gear Oil" ist, ich habe auch auf dem Behaeltnis nicht die geringeste Information gefunden, also will ich das raus haben und das vollsynthetische Castrol 75W-140 einfuellen.
Was fuer die K1300R gut ist, kann fuer die XTZ1200 nicht schlecht sein, oder?
Für das Nachprüfen habe ich natürlich Verständnis. Mich macht aber der Satz in Deinem Eröffnungsbeitrag stutzig "habe ich mir mal das Flaeschchen (100ml) angesehen". Hast Du da die Null für die 1000 vertippt ? Wer braucht 100 ml Gear Oil, wenn schon in den kleinen XT-Antrieb 200ml gehören ?
Was steht denn auf der Rechnung ? Ich hoffe auch auf den Philippinen bekommt man eine, habe keine Vorstellung.
Bei mir steht auf der Rechnung 0,20 OIL-9079E-SH002-0 und DRIVE SHAFT-GEAR OIL 80W90.
Der Vergleich mit der K1300 bringt Dich nicht weiter. Im übrigen schließe ich mich Laichy Di 13. Feb 2018, 07:22 an.

Gruß um ein Drittel des Globus rum, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Streifenkarl
Beiträge: 17
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 10:00

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Streifenkarl » Di 13. Feb 2018, 09:36

Das Service manual sagt:
Dateianhänge
Unbenannt.PNG

Peter_B
Beiträge: 25
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:35
Erstzulassung: 2017
Modell: DP07
Wohnort: Makati, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Peter_B » Di 13. Feb 2018, 11:44

Yeti hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 09:18
Mich macht aber der Satz in Deinem Eröffnungsbeitrag stutzig "habe ich mir mal das Flaeschchen (100ml) angesehen". Hast Du da die Null für die 1000 vertippt ?
Nein, das war kein Vertipper. Es waren 2 so braeunliche Flaeschchen a 100ml, die sie mir da reingefuellt haben.
Und nur "Yamalube Gear Oil" drauf, das war wirklich alles, nichts von SAE oder GL4/5, synthetic oder mineral, nix.
Yeti hat geschrieben: Was steht denn auf der Rechnung ? Ich hoffe auch auf den Philippinen bekommt man eine, habe keine Vorstellung.
Im übrigen schließe ich mich Laichy Di 13. Feb 2018, 07:22 an.
Man kriegt schon eine Rechnung, aber wenig detailliert. Da steht nur 2 Einheiten Gear Box Oil a 75 Pesos (1,2 Euro).
Das hilft auch nicht weiter.

Aber ich bin heute nachmittag hier herumgeschlichen in diversen Laeden, bin Eurem Rat dann gefolgt, sicher ist sicher,
habe einen Liter Mobil 1 Synthetic Gear Lubricant LS erstanden in 75W-90. Hat 16 Euronen gekostet, passt scho!

Schwein gehabt, im vierten Laden war das, sonst haben die nur mineralisches. Stellt Euch das nicht so einfach vor hier so ein Oel aufzutreiben. Vollsythetisches Oel fuer ein Hypoidantrieb ist hier ganz klar schon ein ziemliches Spezialoel, hat kaum jemand auf Lager.

Case closed! Danke Euch allen!
Cheers!

Peter_B
Beiträge: 25
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 14:35
Erstzulassung: 2017
Modell: DP07
Wohnort: Makati, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Frage zum Kardanoel.

Beitrag von Peter_B » Di 13. Feb 2018, 11:56

Yeti hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 09:18
Mich macht aber der Satz in Deinem Eröffnungsbeitrag stutzig "habe ich mir mal das Flaeschchen (100ml) angesehen". Hast Du da die Null für die 1000 vertippt ?
Guggst Du hier, so etwas war das. So in der Art.

http://www.yamaha-motor.com.ph/parts/yamalube/gear.html

Gruss!

Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“