ABS Hydraulik Unit defekt

Benutzeravatar
rainer gustav
Beiträge: 794
Registriert: Di 4. Okt 2011, 18:48
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 136000
Modell: DP01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von rainer gustav » Do 20. Sep 2018, 19:59

Hi, vielleicht liegt es auch an einer schwachen Batterie (Bj. 2011?), dass sich das ABS nicht richtig initialisieren kann und deshalb eine Fehlermeldung signalisiert ? Dieses Problem ist bei diversen GS Modellen der Fall. Würde mir den ABS Teststecker mal besorgen und mit aufgeladener Batterie das von asumi beschriebene Testprozedere durchlaufen lassen. Der Teststecker kostet nicht die Welt. Ich lasse mein ABS Modul bei jedem Bremsflüssigkeitswechsel mitlaufen, so werden auch die internen Kreise gespült. Ebenso könntest du im Diagnosemodus prüfen, ob die ABS Sensoren der Räder Werte liefern.

asumi
Beiträge: 53
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 08:17

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von asumi » Fr 21. Sep 2018, 13:50

Amerikanische Jungs haben sich betrunken.

https://www.yamahasupertenere.com/index ... ump.22743/

Benutzeravatar
Ewald.xtz
Beiträge: 204
Registriert: Do 15. Sep 2011, 21:55
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 52200
Modell: DP01
Wohnort: Österreich, Laßnitzhöhe, Graz-Umgebung

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von Ewald.xtz » Sa 22. Sep 2018, 08:51

Danke für den link,
das ist wirklich eine klare Anleitung!

Könnte das wer ins Wiki stellen?
habe dort schon vergeblich nach Hinweis für Spülung der ABS-Einheit gesucht.


Schöne Grüße

Ewald

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1510
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von Irrlander » Sa 22. Sep 2018, 10:07

Wir hatten das Thema schon mal:Wechsel der Bremsflüssigkeit
Das ist die Prozedur und der ABS Coupler (und die Kabelbrücke) beschrieben.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
Ewald.xtz
Beiträge: 204
Registriert: Do 15. Sep 2011, 21:55
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 52200
Modell: DP01
Wohnort: Österreich, Laßnitzhöhe, Graz-Umgebung

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von Ewald.xtz » So 23. Sep 2018, 20:27

Mir kam vor, das Thema hatten wir mal, aber ich hab's mit der Suchfunktion nicht gefunden :oops: :?

Insofern, wärs doch was fürs Wiki ?

Bin leider mit der Editierfunktion dort nicht vertraut.

Ewald

Benutzeravatar
Nix-GS
Beiträge: 363
Registriert: Do 12. Nov 2015, 07:10
Skype: tnavbutton
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 38800
Modell: DP01
Wohnort: Nürtingen

Re: ABS Hydraulik Unit defekt

Beitrag von Nix-GS » Mo 24. Sep 2018, 19:33

Flocki hat geschrieben:
Mi 19. Sep 2018, 22:12
Hallo zusammen,

ich hatte plötzlich keinen Druck beim betätigen der Hinterradbremse und die ABS Lampe blinkte dann auf, die Vorderradbremse funktionierte noch einwandfrei. Der Besuch in der Werkstatt ergab dann das die "Hydraulic Unit" des ABS anscheinend den Geist aufgegeben hat (das erste mal das die gesehen haben). :o
Wurde angeblich durch zu seltenen Bremsölwechsel hervorgerufen :oops:
Dieses Teil zu erneuern kostet aber schlappe 2344.- € nur das Teil :shock: Der absolute Wahnsinn !!!!!!!
Hilfe : hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt und gibt es Firmen die so ein Teil eventuell reparieren können, oder gibt es sowas irgendwo gebraucht ?
Wie mir scheint, ist das wohl von einem kapitalen Motorschaden mal abgesehen, wohl der absolute Super Gau bei unserer Dicken.

Viele Grüsse Flocki :winken: :winken:
Hallo Flocki

Falls du noch eine ABS-Pumpe suchen solltest. In der Bucht (Ebay) mal mit den Stichworten

YAMAHA XT1200Z SUPER TENERE A.B.S Pump 23P-85930-09 ABS Pumpe HYDRAULIKBLOCK

suchen. Die ABS-Pumpe wird dort gebraucht für 340,- € zum Sofortkauf angeboten.

Grüßle

Detlef
Solo Mofa, Zündapp KS50 SS + WC, Honda 550 F1, Yamaha XT 550, BMW R 100 RT, -20 Jahre nix-, Yamaha XJR 1300, Aprilia ETV 1000 CapoNord, Yamaha XT 1200 Z (DP01)

Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“