Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Benutzeravatar
Franziscaner
Beiträge: 320
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 17:16
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 45343
Modell: DP01

Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Franziscaner » Mi 11. Jul 2018, 15:05

Hallo,
habe mal eine Frage bezüglich Motoröl.

1. Hat von euch schon jemand Erfahrung mit dem
Racing Dynamic
Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch 4000 ml
https://www.polo-motorrad.de/de/synthoi ... 0-ml.html
auf der Dicken.
Zuletzt geändert von Franziscaner am Mi 11. Jul 2018, 15:38, insgesamt 2-mal geändert.
Und denkt immer daran :
Der Weg ist das Ziel !!!
Gruß Frank

Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 1740
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50400
Modell: DP01
Wohnort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Leone blu » Mi 11. Jul 2018, 15:13

Och Frank, stell doch die Frage besser bei Regenwetter oder im Winter. Das wird wohl genauso wie ein Reifenthread...

:mrgreen:

Ciao, R.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch...
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1663
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 81000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von ila » Mi 11. Jul 2018, 15:26

Leone blu hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 15:13
Och Frank, stell doch die Frage besser bei Regenwetter oder im Winter. Das wird wohl genauso wie ein Reifenthread...

:mrgreen:

Ciao, R.
:lol: :lol: :lol: :lol:

Ich hole schonmal symbolisch "Popcorn und Cola"...... so... ich sitze.... kann losgehen :klatsch: :klatsch: :klatsch:
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
Franziscaner
Beiträge: 320
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 17:16
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 45343
Modell: DP01

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Franziscaner » Mi 11. Jul 2018, 15:37

Leone blu hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 15:13
Och Frank, stell doch die Frage besser bei Regenwetter oder im Winter. Das wird wohl genauso wie ein Reifenthread...

:mrgreen:

Ciao, R.
:regen: :regen: :regen: :gewitter: :gewitter: :gewitter: :regen: :regen: :regen: :regen:
IMG_20180711_153038458.jpg
:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Und denkt immer daran :
Der Weg ist das Ziel !!!
Gruß Frank

Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 1740
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50400
Modell: DP01
Wohnort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Leone blu » Mi 11. Jul 2018, 15:39

Ok, so macht das Sinn...

Und gefahren bist' ja die letzten Wochen auch mehr als genug, da kann man sich eine gemütliche Pause gönnen...

Damit ich nicht komplett OT schreibe - meines Wissens nach sind Vollsythetik-Öle nicht oder nur eingeschränkt für Nasssumpf-Kupplungen geeignet; hier machen teilsythetische oder sogar mineralische Öle durchaus Sinn.

Ich kann mich an einen Thread im V-Stromforum erinnern, bei dem seitenlang das Für und Wider abgehandelt wurde, fast schon auf wissenschaftlicher Grundlage...

Ciao, R.
Zuletzt geändert von Leone blu am Mi 11. Jul 2018, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch...
(Karl Valentin)

Umsteiger
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 67000

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Umsteiger » Mi 11. Jul 2018, 15:43

Warte, warte ich bin noch nicht soweit, fehlt noch Cola.
…………………………………….. so jetzt, kann los gehen. :mrgreen:
Gruß Stefan
Nicht böse sein Frank.

Benutzeravatar
Franziscaner
Beiträge: 320
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 17:16
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 45343
Modell: DP01

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Franziscaner » Mi 11. Jul 2018, 15:49

Umsteiger hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 15:43
Warte, warte ich bin noch nicht soweit, fehlt noch Cola.
…………………………………….. so jetzt, kann los gehen. :mrgreen:
Gruß Stefan
Nicht böse sein Frank.
Ich hoffe Du weißt das Cola, Pop .... dick machen und das Leben verkürzen.
Und denkt immer daran :
Der Weg ist das Ziel !!!
Gruß Frank

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4274
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Christoph » Mi 11. Jul 2018, 16:06

Hallo Frank,

darf man zur eigentlichen Frage auch noch was schreiben? ;-)

Ich kann aber nur eine olle Kamelle von meiner DP01 beisteuern, bei der ich eine Zeitlang regelmäßig Öl nachfüllen "musste"* - ca. 0,8l auf 10.000 km. (* Anführungszeichen, weil nicht auszuschließen ist, dass ich seinerzeit schlicht immer überfüllt hatte - kann ich mich jetzt nicht mehr genau genug dran erinnern :denker: ). Vor einer Tour hatte ich sonntags an der Tanke das einzige verfügbare Motorradöl gekauft, 1l vollsynthetisches Castrol Racing-Schieß-mich-tot-Superöl für unglaublich viel Geld. Als ich die Flasche nach einigen tausend KM fast ganz reingeschüttet hatte, nahm der von mir beobachtete Ölverlust eher zu, und die Schaltung ging schlechter (Leerlauf finden...). Habe dann später bei einem Ölwechsel das billigste mineralische 20W-50 vom Louis reinkippen lassen, damit hörte der "Ölverbrauch" komplett auf und kam nicht wieder. Schaltung ging auch wieder problemlos.

Weil ich auch im Herbst und Frühjahr bei tiefen Temperaturen fahre und meine Maschine immer draußen steht, fühle ich mich mit teilsynthetischem 10W-40 aber wohler.

Lange Rede, kurzer Sinn: vollsynthetisch würde ich bewusst nicht mehr wählen. Mineralisches 20W-50 tut es auch, aber das Standard-teilsynth. 10W-40 scheint mir ein guter Kompromiss. Und ich schätze, die "üblichen Verdächtigen" Polo, Louis und die Markenhersteller können es sich nicht erlauben, hier Schrott anzubieten - an konkret schlechte Erfahrungen kann ich mich seit sieben Jahren hier im Forum jedenfalls nicht erinnern.

Viele Grüße
Christoph
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Benutzeravatar
Franziscaner
Beiträge: 320
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 17:16
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 45343
Modell: DP01

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Franziscaner » Mi 11. Jul 2018, 16:29

Christoph hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 16:06
Hallo Frank,

darf man zur eigentlichen Frage auch noch was schreiben? ;-)

Ich kann abe.,...

Viele Grüße
Christoph
Du darfst natürlich & jeder andere auch.
Aber hatte mir nachträglich gedacht das die ursprünglichen Fragen für manche zu .... .... sind und habe sie verkürzt. :lol:
Und denkt immer daran :
Der Weg ist das Ziel !!!
Gruß Frank

Benutzeravatar
Pan
Beiträge: 144
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:06
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 9068
Modell: DP07
Wohnort: LK RO

Re: Synthoil 4T SAE 5W-50 synthetisch

Beitrag von Pan » Do 12. Jul 2018, 04:09

Christoph hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 16:06

Lange Rede, kurzer Sinn: vollsynthetisch würde ich bewusst nicht mehr wählen. Mineralisches 20W-50 tut es auch, aber das Standard-teilsynth. 10W-40 scheint mir ein guter Kompromiss. Und ich schätze, die "üblichen Verdächtigen" Polo, Louis und die Markenhersteller können es sich nicht erlauben, hier Schrott anzubieten - an konkret schlechte Erfahrungen kann ich mich seit sieben Jahren hier im Forum jedenfalls nicht erinnern.

Viele Grüße
Christoph
Wie recht du damit hast, ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass es sich bei der Roten Eigenmarke vom Polo um bestes Fuchs Öl aus Mannheim handelt. :daumen:

Bei den Vollsynthetischen bin ich eh immer etwas zwiegespalten, das Zeug ist so dermaßen dünnflüssig, das damit mehr irgendwo durchkriechen kann als einem Lieb ist. Daher auch der Verbrauch bei dir. Selbst die neueren Motoren können das nicht zu 100% kompensieren, bei den Älteren Motoren ist es noch schlimmer, geht soweit dass du kein Öldruck zusammenbekommst.

Mineralisch oder besser Teilsynthetisch da bist normal genau richtig auf dem Weg. Wobei wir eh aufpassen müssen, denn die meisten Öle sind für Nasskupplung ausgelegt. Ich weiß ja nicht ob die Zusätze die uns nichts nützen mit dem Trockensumpf, nicht teuer erkauft werden.
Nicht das ich hier Geiz ist geil proklamieren will, nicht falsch verstehen...Aber ein wenig auf Bedarf / Anwendung und kosten darf jeder schauen.

Mich wundert, dass bei Motul die 5100er Serie für unsere :xt12: angegeben wird, das ist ein reines Nasskupplungsöl soweit ich weiß. :denker:
MfG Pan

Zur Unterscheidung zwischen Gutem und Schlechtem bedarf der Verständige keines andern Menschen.
"Sokrates"

Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“