Kineo-Räder

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Irrlander » Fr 25. Nov 2016, 20:46

jalla hat geschrieben:Lasst uns doch eh Luftkisseboot kaufe, dann ist das Thema mit den Speichen und Rädern schnell vergesse :lol:
:kurze:
Dann doch lieber ein richtiger Flieger (der kann Schräglage..) ;)
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4197
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 56900
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Helmut » Fr 25. Nov 2016, 20:47

Fakt ist, einige Räder der Dicken sind ein Griff ins Klo Punkt.
Von Speichenverlusten und gebrochener Felge bin ich ( auf Holz klopf) bis jetzt verschont geblieben aber ich ziehe dann stinknormale Gussfelgen vor bevor ich mir die Kineos holen würde. Leider gibt's die ja bis dato noch nicht.

Bevor jetzt wieder kommt, die passen nicht zu einer Enduro, geht mir am A vorbei.
Die 0,99% Offroad schaffen auch Gussfelgen. Wenn Sie nicht von Yamaha sind :engel:
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 330000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Schwenker-Markus » Di 18. Apr 2017, 20:40

Sorry, hab ich erst jetzt gesehen:
1200Z hat geschrieben:
In Markus` Fall kommt aber wahrscheinlich noch eine zusätzliche Belastung auf die Räder zu (Beiwagen Betrieb bringt sicherlich wesentlich höhere Querkräfte auf die Räder) - da würde ich mir auch Gedanken machen :denker:
Die Aussage/Annahme ist falsch. Mein Beiwagen ist ja ein Schwenker. Einseitige Kräfte werden, wie bei einem "normalen" Motorrad, durch Schräglage ausgeglichen. Damit bleiben die Kräfte axial. Ich kann mit Tempomat bei jedem Tempo freihändig fahren :klatsch: ; das wäre nicht möglich, wenn irgendwelche Querkräfte wirken würden. Ein Schwenker zieht oder schiebt weder nach links, noch nach rechts, weder beim Bremsen, noch beim Beschleunigen.
Da aber Schwenker Exoten sind, kann und werde ich es niemandem verüblen, wenn man das Fahrverhalten nicht auf Anhieb versteht :engel: :engel: :engel: .

Aber der Schwenker ist der zweite Hauptgrund, weshalb ich die Kineo-Räder ins Aug gefasst habe. Ich will, bzw. ich wollte drei gleiche Räder.
Ja, ich hab's getan und drei solche überteuerten Räder gekauft :daumen: . Und gut sehen sie aus :klatsch: . Leider kann ich im Moment keine schönen Fotos der :xt12: posten, weil es hier im Moment so aussieht :hirn: :
IMG_0488.JPG
Sobald das Wetter es zulässt, werde ich Fotos machen und sie hier posten.

Der erste Hauptgrund, dass ich gewechselt habe, ist selbstverursachte Korrosion. Ich bin vorigen Spätherbst über bereits gesalzene Strassen gefahren und hab die :xt12: anschliessend nicht gewaschen :daumen_ab: :hirn: :daumen_ab: .
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Irrlander » Di 18. Apr 2017, 21:16

Hallo Markus,

ich freue mich schon auf die Fotos mit den neuen Felgen. Wenn ich die XT-Räder mal tauschen muss, sind die Kineo auch meine erste Wahl.

Allerdings verstehe ich als Gespannfahrer nicht, wie das Beschleunigen und Bremsen beim Schwenker funktioniert.
Müsste beim Beschleunigen nicht das Boot die XT nach rechts ziehen? Bei meinem Gespann ist das so. Ich muss am Lenker durch Druck nach links ausgleichen. Wird das beim Schwenker durch leichte Neigung nach links und ohne Kraft ausgeglichen?
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 330000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Schwenker-Markus » Mi 19. Apr 2017, 07:38

Irrlander hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 21:16
Allerdings verstehe ich als Gespannfahrer nicht, wie das Beschleunigen und Bremsen beim Schwenker funktioniert.
Müsste beim Beschleunigen nicht das Boot die XT nach rechts ziehen? Bei meinem Gespann ist das so. Ich muss am Lenker durch Druck nach links ausgleichen. Wird das beim Schwenker durch leichte Neigung nach links und ohne Kraft ausgeglichen?
Schon nahe dran. Eigentlich würde der Schwenker beim Beschleunigen sogar nach links ziehen :shock: . Scheint auf den ersten Blick unlogisch, ist aber so. Glaubt mir, keiner hat's von anfang an verstanden :engel: . Einfach draufsitzen losfahren und nach wenigen km mit Bremsen und Beschleunigen macht der Gleichgewichtssinn alles selber :klatsch: . Einzig an was man immer selber denken muss: breiter, breiter, breiter. Trotzdem bleib ich immer mit der ganzen Fuhre und auch mit dem Kopf zwischen Mittellinie und Strassenrand. Aber das ist ein anderes Thema :denker: .
Erst wenn ich das ABS hinten und vorne in den Regelbereich bringe, schiebt das Hinterrad gefühlt etwas nach rechts. Die Fuhre bleibt aber trotzdem gerade. In solchen Situationen habe ich aber keine Zeit mehr zum Überlegen warum das so ist... ;)
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 330000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Schwenker-Markus » So 28. Mai 2017, 22:08

Irrlander hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 21:16
ich freue mich schon auf die Fotos mit den neuen Felgen.
So, bitte schön (endlich):
DSCF5946.JPG
DSCF5956.JPG
DSCF5957.JPG
IMG_0547.JPG

Ist irgendwie nicht ganz einfach, die Räder richtig wirkungsvoll ins Bild zu setzen :denker: . Wenn ich bessere Bilder habe, reiche ich sie nach... :engel:
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
1200Z
Beiträge: 816
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:56
Erstzulassung: 2013

Re: Kineo-Räder

Beitrag von 1200Z » Mo 29. Mai 2017, 07:38

Das ist ja ein tolles Gespann! Wenn ich jemals dreirädrig fahren würde, käme für mich auch nur ein Schwenker in Frage. Damit gibt es wenigstens noch Motorradfeeling. Wo ist der vordere Teil des Schwenkergestänges angebracht? Am vorderen Motorhalter?

Die drei Räder waren sicherlich ein teurer Spaß. Optisch 1A.
XT 1200 Z (03/2013 bis 05/2015: 36700 KM)
XT 1200 ZE (ab 06/2015 bis jetzt: 48000 KM)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 330000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Kineo-Räder

Beitrag von Schwenker-Markus » Mo 29. Mai 2017, 07:44

1200Z hat geschrieben:
Mo 29. Mai 2017, 07:38
Das ist ja ein tolles Gespann! Wenn ich jemals dreirädrig fahren würde, käme für mich auch nur ein Schwenker in Frage. Damit gibt es wenigstens noch Motorradfeeling. Wo ist der vordere Teil des Schwenkergestänges angebracht? Am vorderen Motorhalter?
Ja, Schwenkerfahren ist wirklich toll :klatsch:

Der vordere Drehpunkt ist direkt vor dem Motor, in der Nähe des Ölfilters. Auf dem 2. Bild vor vorigen Post, da wo die :xt12: auf der Seite liegt, siehst du beide Drehpunkte. Die Drehpunkte liegen weder mittig der Motorradachse noch auf gleicher Höhe :denker: . Deshalb lenkt der Schwenker automatisch mit :daumen: . Die Schwenker-Geometrie ist viel komplexer, als man auf den ersten Blick meint... ;)
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, ABS, TCS, Speichen...“