Avon Trailrider

Benutzeravatar
Rainer-B
Beiträge: 64
Registriert: Do 11. Sep 2014, 10:13
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 66945
Modell: DP04
Wohnort: 1405x

Re: Avon Trailrider

Beitrag von Rainer-B » Di 22. Aug 2017, 01:02

Hallo Leute.
Habe den Avon TR hinten nach 10000 Km runter geworfen. Da ich sehr zufrieden bin mit dem Reifen und der vordere noch 3,5 mm Profil hat, habe ich ihn hinten wieder aufziehen lassen. Hat immer gut Grip, ob :regen: nass oder :sonne: trocken. Fährt schön neutral in Kurven (kippt nicht so in die Kurve wie der MPR 4 Trail, ist nicht so mein ding) und keine Sägezahn-Bildung wie der PST2. Nur die Laufleistung ist ca, 2000 Km geringer als die vorgenannten.
Ich kann den Avon Trailrider wärmstens Empfehlen :daumen: .
Gruß Rainer

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 397
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31300
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Avon Trailrider

Beitrag von ThinFr » Do 3. Mai 2018, 19:15

Hallo,
habe mir auch die Railraider aufziehen lassen. Die 2 Wochentour kann beginnen.
Schauen wir mal, wie er sich macht.

Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Unterfahrschutz + Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung z. Zt. 39500km / PST II

Benutzeravatar
Jenzke
Beiträge: 239
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 17:17
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 0
Modell: DP04
Wohnort: Chemnitz

Re: Avon Trailrider

Beitrag von Jenzke » Di 14. Aug 2018, 21:08

Hallo euch allen,
alle bisherigen positiven Berichte über den Avon Trailrider kann ich voll und ganz bestätigen. :daumen:
Ich hab mir die Reifen vor unserer Italien Tour aufziehen lassen und bin seitdem ca. 2500km gefahren. Wir hatten sowohl sommerliche 38 Grad, als auch strömenden Regen auf unserer Tour. Der Avon Trailrider hat in jeder Situation astrein funktioniert.
Bis 160 km/h stoischer geradeaus lauf, (schneller bin ich nicht gefahren) weder bei Hitze noch bei Nässe irgendwelche Rutscher, bei Bremsen in Schräglage kein Aufstellmoment... Ich bin mit den Reifen sehr zufrieden und kann diese ohne wenn und aber weiterempfehlen. :daumen:
Die Trailrider meiner Frau sind jetzt ca 7000km gelaufen und wenn sie nicht total "einbrechen" sollten sie locker die 10000km Grenze überschreiten. :klatsch:
Jolanda :sonne: und Jensgrüße :winken:
Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann!
Simson S50; MZ TS250 ; Yamaha XVS650 Drag Star ; Honda NT700VA Deauville ; Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 397
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31300
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Avon Trailrider

Beitrag von ThinFr » Sa 1. Sep 2018, 17:27

Hallo,

wollte schon ewig was schreiben aber immer vergessen. Ich hole das mal nach (danke Harry):

Die Reifen selbst haben super Grip, bei trockener wie nasser Fahrbahn. Reifendruck des Herstellers beachten.
Im Sand sind sie nicht zu empfehlen, hatte so meine Mühe durch zu kommen.
Bei kleinerem Kies und Schotter sind sie OK. Wiese kann man auch damit befahren, geht gut. An das leichte Rütteln, gewöhnt man sich schnell, merkt man aber nur, wenn man langsam fährt.

Nun zur Abnutzung:
bin fast keine Autobahn gefahren, nur Landstraßen, Feld, Wald und Wiesenwege. Fahrweise touristisch.
Der Hinterreifen hat 6500km gehalten. Ein bisschen wenig für meine Ansprüche.
Aber! der Vorderreifen und das habe ich noch nie geschafft mit der XT, hält länger (bis jetzt 7500km) und ist momentan immer noch drauf und hat noch ordentlich Profil. Hinten fahre ich wieder PST2, den ich zuvor runter machen lies.

Fazit, für Touren gut geeignet, auch wenn es mal fernab der Straße geht. Könnte nur etwas länger halten.
006.jpg
Reifen hinten
007.jpg
Reifen vorne
005.jpg
Grip
Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Unterfahrschutz + Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung z. Zt. 39500km / PST II

Antworten

Zurück zu „Reifentypen & Freigaben für die XT1200Z“