Michelin Anakee 2

Benutzeravatar
thorbenhh
Beiträge: 171
Registriert: Do 8. Sep 2011, 20:31
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 48300
Wohnort: 22359 Hamburg Volksdorf

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von thorbenhh » Mi 8. Jun 2016, 14:24

Moin , habe auch eben mal die Laufleistung meiner letzten Anakee 2 nachgeschlagen
vorn 12500 km , 2.25 bar
hinter 17700 km , 2.9 bar
ich bin ein absoluter Anakee 2 Fan und tot traurig wenn es ihn nicht mehr gibt. :?
Gruß Thorsten
Wat mutt, dat mutt

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4235
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von Christoph » Do 9. Jun 2016, 22:34

Hallo zusammen,

habe heute morgen die Maschine mit neuen Anakee 2 abgeholt und mich gleich mal verflucht, was für einen Mist ich da bei der Reifenwahl gebaut habe :shock:. Der ringsum vor Trennmittel glänzende Reifen ist bei dem Regenwetter rumgeschlittert wie eine Spinne über Glas, zusammen mit dem noch ungewohnt abrupten Einlenken war das echt ein saublödes Fahrgefühl.

Vorhin dann eine kleine Feierabendrunde bei trocknenden Straßen - dabei habe ich mich dann schnell wieder erinnert, warum ich den A2 früher so gern gefahren bin: Wenn das Trennmittel einmal weg ist, klebt der wie Pech und Schwefel, und die Kombination aus tadellosem Geradeauslauf und trotzdem sehr leichtem Einlenken macht einfach Spaß. Es mag sein, dass modernere Reifen objektiv besser und "schneller" sind, aber Sicherheitsgefühl und Komfort beim A2 finde ich einfach super, dazu bietet er (weiß nicht, wie man das besser sagen kann:) "Charakter" bzw. Unterhaltungswert. Von dem charakteristische Summen höre ich mit Ohrstöpseln (leider?) nix.

Ich bin jetzt mit 2,5/2,9 gefahren und fand das im Vergleich zu früher (hatte ich immer 2,4/2,7) eigentlich passend. Muss ich morgen am Kesselberg mal schauen und ggf. anpassen.

Ach ja: Auch hier "Made in Spain" - die DOT-Nummer habe ich noch nicht nachgeschaut.

@thorbenhh: In Italien fahren viele den A2, auch bei uns weisen die neuen DOT-Nummer (siehe @laichy) und gute Lagerbestände bei online-Händlern m.E. darauf hin, dass uns der Reifen noch eine Weile erhalten bleiben wird. Von Michelin gibt es ja auch den ollen Pilot Road 2 noch zu kaufen...

Viele Grüße
Christoph
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 454
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von laichy » So 25. Sep 2016, 10:22

Der Anakee hat jetzt 9.500 km gehalten.
Dabei:
Vorne wäre noch einiges mehr möglich gewesen :)
Hinten waren die letzten 5-700 km kein Spaß mehr. Ich hatte auf den Flanken die Verschleißmarken erreicht und der Reifen ist zweimal auf trockener (italienischer) Straße bei großer Schräglage hinten gerutscht :(
In der Reifenmitte stehen noch 2mm :roll:

Zum Vergleich : Metzeler Tourance next 7.700km erster Satz, zweiter Satz 8.500 km

Grüße - Martin

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 99
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 00:55
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 30247
Modell: DP01
Wohnort: Bretzfeld

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von Andreas » Di 25. Jul 2017, 21:58

Habe seit Mai den Anakee 2 drauf und bin sehr zufrieden.

Zunächst hatte ich ihn bei der Anfahrt zum HIFAKO dieses Jahr ausprobiert und ihn in jeder Beziehung als besser (für mich) gegenüber dem vorher gefahrenen Pirelli Trail II empfunden. Der ist ein super Reifen mir aber zu "Nervös". Wenn ich eine Kurve sehe wollten die schon abbiegen.
Der Anakee 2 ist irgendwie unspektakulär, funktioniert einfach und das auf jedem Untergrund, wenn man will bis auf die Rasten, dann kündigt er sehr kontrollierbar den Grenzbereich an.

Habe das Paar jetzt 7.150 Kilometer drauf, davon 5728 Kilometer in den letzten Wochen durch Österreich, Kroatien, Bosnien, Montenegro auf allen Arten von Straßen, von super bis Schotter.
Es waren auch einige Stunden heftigster Regen in Österreich dabei, hatte auch dort immer ein gutes Gefühl, wobei ich anmerken muss, dass ich im Regen ein ziemlicher Schisser bin.

Profiltiefe aktuell Vorne ca. 3mm, hinten 5 mm mittig gemessen.

Mal sehen wie lange er hält.

Gruß
Andreas
SR500 (Bj78),SR700, CB350F, CB1100, XT1200ZWC

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4235
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von Christoph » So 12. Aug 2018, 21:28

Mein aktueller Anakee 2 ist jetzt bei km 12.239 vorne an (oder doch schon unter?) der Verschleißgrenze. Vorne gibt es so Auswaschungen, da ist die niedrigere Kante nur noch 1mm oder weniger, die höhere aber noch über 2mm. Da die Profiltiefe ja eigentlich von Positiv- zu Positivprofil gemessen werden müsste (?), kommt man so auf die jetzigen 1,6 mm. Hinten mitte sind es noch gut 2mm, obwohl ich doch ab und zu auch Autobahnetappen und bei jeder Tour Stadtverkehr mit Ampelstarts.

Fahren tut er sich noch super auf der Landstraße, macht echt richtig viel Spaß. Autobahn über 150 km/h wird unlustig, da ist der Geradeauslauf nix mehr.

Er ist halt nach wie vor recht laut. Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich wieder eine Heckhõherlegung einbauen lassen soll. Falls ja, würde ich als nächstes nach einem anderen Reifen schauen (damit kommt man beim A2 wohl hinten über die Profilkante raus, das ist nicht so prickelnd. Zudem würde ich die dann zunehmende Nervosität gern durch einen etwas stoischeren Reifen kompensieren, vielleicht Bridgestone A41?). Falls ich das lasse, steht derA2 wieder weit oben auf der Liste.
20180812_195016.jpg
20180812_195128.jpg
20180812_195229.jpg
Auswaschung vorne
Viele Grüße
Christoph
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2230
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 157000
Modell: DP01

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von Franz » So 12. Aug 2018, 21:58

Hallo Chirstoph,

die Reifen schauen doch noch super aus.
Bist du sicher, dass das Messgerät richtig misst?
Ich hatte mal so ein Ding von einem Reifenhersteller, das hat viel zu wenig angezeigt.
Jetzt benutze ich immer eine Schieblehre.
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4235
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von Christoph » So 12. Aug 2018, 22:26

Hallo Franz, es zeigt zumindest das gleiche an wie mein altehrwürdiges Lineal, von dem ich nicht glaube, das das gefälscht ist. Die kritische Stellen vorn sind nur klein und wir gesagt auf jeweils einer Seite der Profilrinne. Die Drainage bei Wasser auf der Straße dürfte jedenfalls noch gegeben sein - ich weiß halt nicht (und finde im Netz nichts dazu), ob die Profiltiefe auf beiden Seiten der Vertiefung gleichermaßen über 1,6mm sein muss oder ob der Durchschnitt reicht.

Viele Grüße
Christoph
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Benutzeravatar
oli772
Beiträge: 287
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 16:32
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 10000
Modell: DP04
Wohnort: Burgthann

Re: Michelin Anakee 2

Beitrag von oli772 » So 12. Aug 2018, 23:10

soweit ich weis ist das kleinst maß das ausschlaggebende.im normalfall hat man aussen mehr profil als in der mitte. wenn da bei 1,6mm angekommen bist dann solltest du den reifen wechseln um legal unterwegs zu sein. ich denke nicht das die obrigkeit den unterschied zu den profilblöcken durchgehen lässt. evtl mal den gummidealer fragen...die sollten das doch genau wissen
Grüßlä aus lebkoungcity

Scharz Matt is bund genug!

CBR 600 F , Transalp , CBF 1000 , XT 1200 ZE

Antworten

Zurück zu „Reifentypen & Freigaben für die XT1200Z“