Conti Trail Attack 3

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 185
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 18:32
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 82940
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Chris »

varabike hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 17:08
Für mich kommen zur Zeit nur 2 Reifen in Frage. Entweder der Pirelli oder der Conti. Einen erhöhten Verbrauch konnte ich auch feststellen, habe es aber nicht allein den Reifen zugeschrieben. Die Kosten pro Satz liegen bei beiden bei rund € 300,-
Vorteil Pirelli: ggfs. niedrigerer Verbrauch

Vorteil Conti: bessere Eigendämpfung

Jetzt mal ein Rechenbeispiel: Mit 10.000km für den Pirelli Vorderreifen gehöre ich wohl eher zu den Reifenschonern. Ich könnte mir vorstellen, dass der Satz Conti bei mir für 13.000km gut ist.

Rechnung Pirelli auf 13.000km
€ 300,- erster Satz Reifen für 10.000km
€ 90,- anteiligen Reifenkosten bis 13.000km
€ 975,- Kraftstoff (5,0l Verbrauch bei € 1,50 pro Liter)
---------
€ 1.365,-

Rechnung Conti auf 13.000km
€ 300,- erster Satz Reifen bis 13.000km
€ 1.033,50 Kraftstoff(5,3l Verbrauch bei € 1,50 pro Liter)
-------------
€ 1.333,50

Fazit für die Pfennigfuchser: Wenn der Reifen länger hält, darf er auch mehr verbrauchen.

Ich werde den Conti wieder aufziehen, da mir das komfortablere Fahrverhalten wichtig ist. Bei den sonstigen Fahreigenschaften sehe ich Pirelli und Conti auf Augenhöhe. Ich war mit beiden Paarungen auch schon auf der Rennstrecke.
Was bitte heißt anteilige Reifenkosten? Bei Pirelli eingerechnet und bei Conti nicht?
lg Chris

Benutzeravatar
Stefan_L
Beiträge: 582
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 18:36
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 30200
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Stefan_L »

Volker geht in Rechnung davon aus das bei ihm die Contis 13000 km halten, die Pirellis halten bei ihm 10000 km. Also müssen bei den Pirellis noch die Kosten für die fehlenden 3000 km hinzukommen um die Kosten für 13000 km zu berechnen.
Viele Grüße
Stefan
Kreidler Florett, CB 50, GSX 400 E, XJ 550, XJ 900F, XTZ660, XT1200 (DP01) seit 06-2013

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 185
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 18:32
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 82940
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Chris »

:daumen: Ok, danke für die Erklärung
lg Chris

Benutzeravatar
Friesentiger
Beiträge: 67
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 19:39
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 39500
Modell: DP01
Wohnort: 26316 Varel

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Friesentiger »

Moin,
hier vielleicht noch ein Tipp für alle Reifenbesteller:
www.reifen-pneus-online.de
Hier gibt es den CTA3 vorn für 92,39€ und hinten für 111,50€. Lieferung kostenlos, wenn 2 Reifen (vorn/hinten oder vorn/vorn oder hinten/hinten) bestellt werden.
herzliche Grüße von der Küste

R45 / K100RS / R100RT / MG LM III / R100GS/PD / MG Cali Evo / R1100GS / Tiger 955i / XT1200

Shokata
Beiträge: 300
Registriert: Do 6. Jul 2017, 19:42
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 47000
Modell: DP07
Wohnort: 31832 Springe

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Shokata »

Hallo zusammen,
nun aber nach ca. 18000 km Puschenwechsel.
Wieder der Conti :-)
Bilder folgen

Grüße
Manfred

Shokata
Beiträge: 300
Registriert: Do 6. Jul 2017, 19:42
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 47000
Modell: DP07
Wohnort: 31832 Springe

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Shokata »

Bilder dazu:
15869550035045844020659154808286.jpg
15869550501088225244870933900202.jpg

Benutzeravatar
Nix-GS
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Nov 2015, 07:10
Skype: tnavbutton
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 43500
Modell: DP01
Wohnort: Nürtingen

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Nix-GS »

Mann oh Mann, ca. 18.000 km :denker: :denker: :denker: Wie machst du das? Das ist ungefähr das Doppelte an Laufleistung, das ich hinbekomme. Habe mir letztes Jahr auch die TA3 gegönnt. Mal sehen ob ich damit Mal die 10.000er Marke knacken kann. Und ob die auch so einen ausgeprägten Sägezahn wie die Pirellis bekommen.

Bleibt alle gesund ohne :krank:

Detlef
Solo Mofa, Zündapp KS50 SS + WC, Honda 550 F1, Yamaha XT 550, BMW R 100 RT, -20 Jahre nix-, Yamaha XJR 1300, Aprilia ETV 1000 CapoNord, Yamaha XT 1200 Z (DP01)

Shokata
Beiträge: 300
Registriert: Do 6. Jul 2017, 19:42
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 47000
Modell: DP07
Wohnort: 31832 Springe

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Shokata »

Nix-GS hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 07:38
Mann oh Mann, ca. 18.000 km :denker: :denker: :denker: Wie machst du das? Das ist ungefähr das Doppelte an Laufleistung, das ich hinbekomme. Habe mir letztes Jahr auch die TA3 gegönnt. Mal sehen ob ich damit Mal die 10.000er Marke knacken kann. Und ob die auch so einen ausgeprägten Sägezahn wie die Pirellis bekommen.

Bleibt alle gesund ohne :krank:

Detlef
Hi Detlef,
gute Frage.... der bekommt jeden Tag zur Arbeit auch genug Autobahn, von daher sieht das Verschleissbild auch noch gut aus, Sohnemann wundert sich aber auch immer darüber, er kennt ja meinen Fahrstil :-)
Der Hinterreifen ist aber auch wirklich fertig, vorne würde er noch gehen, hat aber auch ein leichten Sägezahn, von daher kommt der halt auch neu.

Was mich aber am meisten freut, bisher hatte ich immer schnell das gefühl, wenn hinten langsam das Autobahnprofil wächst, dass der Reifen immer auf Bitumen oder den Markierungsstreifen unangehnem wird, bei dem Conti hatte ich das bis zum schluss nicht.
Fazit für mich:
Der Beste Reifen den ich auf der Dicken bisher gefahren bin, daher kommt er wieder drauf.
Ob Trocken oder Nass immer Reichlich Grip und absolutes neutrales Fahrverhalten bis zur Kante des Reifens.
Aber das ist natürlich meine Persönliche Meinung, jeder empfindet das anders....

Grüße
Manfred

wraba
Beiträge: 22
Registriert: Do 12. Apr 2018, 07:48

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von wraba »

Hallo zusammen,
dass die Reifen 18tkm geschafft haben, wundert es mich ehrlich gesagt nicht. Ich habe seit ca. 3500 km auch die CAT3 drauf und muss sagen, die Abnutzung ist extrem gering. Ich habe mehrere PST2-Sätze hinter mir, auch Michelin Road 5 Trail, und muss sagen bei ca 8000km war immer Schluß! CAT3 schafft viel mehr, aber.... es kommt für mich ein großes ABER - dieser Reifen macht überhaupt keinen Spaß, zumindest mir nicht. Er ist so träge und nicht agile genug. Ich werde ihn nie wieder nehmen....
Grüße und gesund bleiben!
Boris

Shokata
Beiträge: 300
Registriert: Do 6. Jul 2017, 19:42
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 47000
Modell: DP07
Wohnort: 31832 Springe

Re: Conti Trail Attack 3

Beitrag von Shokata »

Hallo Boris,
kann ich so nicht verstehen, aber jeder "fühlt" ja einen Reifen auch anders.
Als Tip dazu: Probiere mal eine Anpassung des Luftdruck.
Ich fahre ihn mit vorne 2,5, hinten 2,8 Bar. Träge wirkt er bei mir nur in der Einlauffase von ca. 800km, danach nicht mehr.
evtl. Probier doch mal etwas mehr Luftdruck.
Bei meheren Fahrern ergab sich ein sehr unterschiedles Empfinden mit unterschiedlichen Luftdruck, selbst 0,1 Bar unterschied ergab schon ein "gefühlt" anderes Fahrverhalten.
Wie gesagt, nur als Tip, da du den Reifen ja eh noch fährst....
Wenn es dann nicht "dein" Reifen ist.... alles gut :-)

Grüße
Manfred

Antworten

Zurück zu „Reifentypen & Freigaben für die XT1200Z“