Triumph Tiger 800 XCA

Zur XT1200Z gibt es zwar keine Alternativen (zumindest keine besseren ;-)), aber...
Benutzeravatar
DrWolle
Beiträge: 1316
Registriert: Do 20. Okt 2011, 09:01
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 62000
Modell: DP01
Wohnort: Geesthacht/Elbe

Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von DrWolle » Di 19. Jun 2018, 20:20

Hallo liebe :xt12: Treiber,
ich muß euch mal eine Geschichte erzählen. Vor ca drei Wochen war ich beim Yamaha-Händler und wollte mich eigentlich wegen einer neuen :xt12: schlau machen. Dabei hat er mir die Tracer 900 GT zur Probefahrt angeboten. Na klar bin ich auf sein Angebot eingegangen udn habe eine Runde damit gedreht. Sitzposition schon mal passend für mich, aber was mich wirklich beeindruckt hat war der Motor.
Okay, ein Dreizylinder ist natürlich ein ganz anderer Schnack als unser dicker Zweizylinder, aber es war wirklich beeindruckt, diese Laufkultur und das fast mühelose hochdrehen aus jeder Lebenslage und diese Geschmeidigkeit. Dazu dann das fahrradmäßige Handling, gerade bei niedriger Geschwindigkeit und das deutlich geringere Gewicht.
Langer Rede kurzer Sinn, ich war hin und weg von dem Mopped und seinem Dreizylinder! Tja, dann aslo denHändler zum Gespräch gebeten und mir die technischen Daten angeguckt. Im Große und Ganzen alles einwandfrei, nur die Zuladung ist ein totaler Witz, grad um die 180 kg... Meine Frau und ich bringen in Moppedklamotten wohl etwas mehr auf die Waage. Also nix mit Reisemopped. Trotzdem, noch mal nachgefragt was er denn für meine :xt12: bei Inzahlungnahme raus tun würde.
Ehrlich gesagt war das nicht wirklich die Sume die ich hören wollte. Selbst beim Neukauf einer :xt12: wollte er das Angebot nicht erhöhen. Okay, also unverrichteter Dinge wieder mit meiner XT vom Hof gefahren, aber dann direkt zum Triump-Händler, der fast auf dem Nachhauseweg lag.
Habe mir das aktuelle Modell mal genauer angeguckt, ist ja echt ein Leckerli, TFT-Display, 6 Fahrmodi, ABS, Traktionskontrolle, Heizgriffe, Popo-Heizung, Sturzbügel, komplett LED-Licht, eine pfiffige Windschildverstellung und eine Zuladung von knapp unter 230 Kilo. Da die Zeit etwas knapp war gabs nur einen Termin für eine Probefahrt.
Der war letzten Samstag. Tja, da war er wieder diese geniale Dreizylinder, nicht ganz so giftig wie in der Tracer, dafür ein schöner Drehmomentverlauf, sprich mit Sozia im 6. Gang aus 2000 U/min ohne Hacken beschleunigen, keine Lastwechselreaktionen und dank 21" Vorderrad sogar offroad-tauglich. Sitzposition passte mir und meiner Frau und auch sonst war Alles geschmeidig. Das Getriebe sowas von butterweich zu schlaten, dagegen ist das von der :xt12: richtig hakelig im Vergleich...
Tja, nach der Probefahrt das Gespräch mit der Verkäuferin gesucht und nach dem Angebot für die Inzahlungnahme gefragt. Was soll ich sagen es lag deutlich (1500) über dem des Yamaha Händlers....
Es hat alles gepasst und ich habe dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Vertrag für einen Baby-Tiger 800 XCA unterschrieben. Mit Glück werde ich denTiger dann am Samstag abholen können :daumen:
Auch wenn ich jetzt ein "Fremdfabrikat" fahre werde ich diesem tollen Forum treu bleiben und zu den Treffen kommen. Außerdem hat Yamaha ja noch die Chance, mich mit der T7 wieder zur Ténéré zurück zu holen, dafür würde ich mich dann von meiner XChallenge trennen ;)
Ich werde euch über meine Erfahrungen mit ner "kleinen" Reisenduro auf dem laufenden halten.

Und nicht "böse" sein, es war nicht meine Schuld :oops:
Gruß Wolle
Wer später bremst ist länger schnell;-)

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4366
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 59700
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von Helmut » Di 19. Jun 2018, 20:53

DrWolle hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 20:20

Und nicht "böse" sein, es war nicht meine Schuld :oops:
:denker: Wer war denn dann schuld......und böse ist hier keiner.
Wolle, allzeit gute Fahrt, wieder einer weniger :( :winken:
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
deXTer
Beiträge: 240
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 21:34
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 12100
Modell: DP07
Wohnort: 75248

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von deXTer » Di 19. Jun 2018, 21:32

Hallo Wolle

Glückwunsch zur Neuen und wenn du in der Triumph DEIN Moped gefunden hast, ist doch alles gut.

Allzeit gute Fahrt!
Schöne Grüße
Harald

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2693
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von Tequila » Di 19. Jun 2018, 21:58

DrWolle hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 20:20

Und nicht "böse" sein, es war nicht meine Schuld :oops:
Keiner ist dir böse - schließlich musst DU mit dem häßlichen Tigerchen rumfahren und nicht wir :mrgreen:

Im Ernst, die Triumph muss man mögen oder es sein lassen. Wenn sie für dich passt und dir gefällt, ist doch alles gut. Ich wünsche dir viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt :bier:
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Km-Stand: 0
Wohnort: Berlin

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von Zörnie » Mi 20. Jun 2018, 07:21

Glückwünsche zum neuen Motorrad. Die Tiger ist mit Sicherheit eine sehr gute Wahl und so ein geschmeidiger Triple hat schon Suchtpotential :) Und Triumph bietet selbst bei der kleinen Tiger Gimmicks, die Yamaha für unsere große nicht gebacken bekommt :(
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von llosch » Mi 20. Jun 2018, 08:09

Hi Wolle,
Ich kann Dich nicht nur verstehen - Nein, Du sprichst mir fast die Gedanken aus.
Ich bin ein großer Fan der 4 Zylinder und der Triumph Motor kommt dem extrem nah.
Hab vor dem Kauf der XT die große Triumph zur Probe gefahren.
Der Motor und das Getriebe sind in meinen Augen um Welten besser.
2 Gründe für die XT:
Das Gesamtpaket der XT ist besser.
Gewicht
Handling
Soziustauglichkeit

Und dann gibt es in Mainz und Umgebung keinen guten Händler. In Bad Kreuznach gibt es einen, aber wenn ich 2x mit Geld drohen muss dann geh ich woanders hin.

Einziger Negativpunkt für die kleine Triumph ist in meinen Augen die Kette.

Aber egal:
Viel Spaß mit Deinem neuen Baby
_____________
Koyaanisqatsi !

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von llosch » Mi 20. Jun 2018, 08:29

Kleiner Nachtrag:
Bau Dir einen simplen Kettenöler an.
Die Kette wird es Dir danken!
Und wenn das Öl alle ist, hol Dir aus dem Baumarkt Öl für die Kettensäge.
Biologisch abbaubar, billig und TOP!

Und jetzt:
Freu Dich auf die Triumph!!
_____________
Koyaanisqatsi !

Benutzeravatar
DrWolle
Beiträge: 1316
Registriert: Do 20. Okt 2011, 09:01
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 62000
Modell: DP01
Wohnort: Geesthacht/Elbe

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von DrWolle » Mi 20. Jun 2018, 09:24

Tja, wer ist nun Schuld?
einerseits natürlich ich, weil ich wegen einer neuen :xt12: beim Händler war und mich zur Probefahrt mit der Tracer habe animieren lassen. Aber, wenn er nicht so knauserig gewesen wäre hätte ich an dem Tag den Vertrag für eine neue Ténéré unterschrieben.
So ist es halt der kleine Tiger geworden.
Sicher ist er in Sachen Reisetauglichkeit nicht ganz auf Augenhöhe mit unserer Dicken, aber er ist schon dicht dran, in meinen Augen dichter als die GS.
Der große Tiger hatte mich auch gereizt, aber ich habe mir gedacht, 40 Kilo weniger Gewicht sind auch nicht schlecht.
Was die Ausstattung betrifft ist der Tiger der :xt12: voraus, bis auf eben das Fahrwerk bei der ZE.
Naja, ich werde sehen ob meine Erwartungen erfüllt werden, spätestens bei der Dolomitentour muss er beweisen, was er bzw. ich damit machen kann :mrgreen:
Kettenöler werde ich mir vorerst nicht anbauen, ich bevorzuge den regelmäßigen Kontrollblick, der durch die Verwendung von Spray erforderlich ist, das hat sich bei der XChallenge bewährt.
Gruß Wolle
Wer später bremst ist länger schnell;-)

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 787
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 60670
Modell: DP01
Wohnort: 82256

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von Franki » Mi 20. Jun 2018, 10:20

DrWolle hat geschrieben:
Mi 20. Jun 2018, 09:24
Kettenöler werde ich mir vorerst nicht anbauen, ich bevorzuge den regelmäßigen Kontrollblick, der durch die Verwendung von Spray erforderlich ist, das hat sich bei der XChallenge bewährt.
eine mir sympathische Einstellung :daumen:

Viel Spaß mit der XCA!

Beste Grüße
Frank

Benutzeravatar
Albert
Beiträge: 42
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 21:52
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 83000
Wohnort: 94036 Passau

Re: Triumph Tiger 800 XCA

Beitrag von Albert » Mi 20. Jun 2018, 11:08

Mein Tip für alle "Kettenfahrer" HKS Kettenöl habe ich seit 40 Jahren bei allen Motorrädern Straße und Gelände in Verwendung
und bin damit sehr zufrieden.

http://www.hks-czech.de/hks-extrem.html

Antworten

Zurück zu „XT1200Z vs. andere Motorräder“