V-Strom 1050

Zur XT1200Z gibt es zwar keine Alternativen (zumindest keine besseren ;-)), aber...
Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1749
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 89000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: V-Strom 1050

Beitrag von ila » Do 7. Nov 2019, 14:20

Tequila hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 09:49
Schnabelmopeds gehen ja mal gaaaar nicht :kotz:

Ich finde die V Strom einfach häßlich. Das gilt für die aktuelle, wie auch für diese hier aber das ist ja zum Glück Geschmacksache. :bier:

Die goldenen Felgen gefallen mir allerdings gut. Vielleicht passen die ja auch auf die :xt12: ( :mrgreen: )
Hallo Heinz,
das dachte ich mir auch....
Wenn ich mir die alte Big dabei vorstelle, finde ich es geil..... habe ich die nicht im Hinterkopf, sehe ich immer eine GS.....

So eine V-Strom geparkt an einem Moppedhotspot, wird es wohl schwierig sie zu finden zwischen den ganzen GS-en..... Ausser vielleicht in gelb, die Farbe finde ich total geil.

Gruss Ingo
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2946
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Tequila » Do 7. Nov 2019, 14:21

Norton hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 13:15
Und noch etwas zu den Felgen: mM nach sind die für eine echte Enduro ziemlich ungeeignet. Wer
damit schon einmal durch tieferen Morast fuhr, weiß, was ich meine. In der Rille sammelt sich
jede Menge Material, das bei höherem Tempo gewaltige Unwucht verursacht. Meine :xt12: fuhr
sich nach einer intensiveren Geländetour später auf Asphalt ab 80 wie ein wildgewordener Gaul :hirn:
Genau darüber habe ich mal mit einem Fahrer gesprochen, der hatte in den "Raum" zwischen den Stegen, eine "Neoprenwurst" reingedrückt. Das war nichts anderes als ein Rundmaterial, das einfach da reingestopft und auf Länge abgeschnitten wurde. Wo er das her hatte, habe ich nicht gefragt aber er meinte, das funktioniert zuverlässig.
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Yeti
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Yeti » Do 7. Nov 2019, 14:34

Christoph hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 22:14
Im Vgl. zu den technischen Daten des 19er Modells auf 1000ps.at:
101 PS => 107 PS
100 Nm => 101 Nm
Also bisserl mehr Leistung ist schon, Drehmoment naja.
Ich habe hier https://motorrad.suzuki.de/adventure/v-strom-1050-2020 etwas geblättert:

Man hat im Wesentlichen Euro-5 Modellpflege betrieben: Verdichtung 11,5:1 statt 11,3 (vielleicht hat nur ein anderer Kollege gerechnet ;) ).

"Auslass- als auch das Einlassnockenprofil wurden geändert, so dass sich der Nockenhub erhöht und die Steuerzeiten weniger Überschneidungen aufweisen" > leider steht da nicht, wie die Öffnungszeiten insgesamt verändert wurden. Auf alle Fälle hat man den Ventiltrieb mehr ausgequetscht.

Und die motorischen Werte ?
101 PS bei 8000 > Mitteldruck 10,7 bar;
107 PS bei 8500 > Mitteldruck 10,8 bar, keine wirkliche Veränderung; > :xt12: 11,4 bar

101 Nm bei 4000 > Mitteldruck 12,2 bar;
100 Nm bei 6000 > Mitteldruck 12,1 bar, keine wirkliche Veränderung; > :xt12: 12,3 bar

Leider finde ich nicht die alten Übersetzungen. Wenn sich die nicht verändert wurden bleibt unter 6000 die Fahrleistung wie sie war.

Die Basis-Ausführung hat Alu-Gußräder. Darüber hinaus wurde eine Menge elektronische Spielereien eingebaut, z.B. ein "Assistent für niedrige Drehzahlen" - ob da die 4 kg Mehrgewicht herkommen ;) ? Steht alles auf der Website.

Grüße vom Tracersitz, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1270
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 51000
Wohnort: Südweststeiermark

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Norton » Do 7. Nov 2019, 16:32

Tequila hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 14:21
Norton hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 13:15
Und noch etwas zu den Felgen: mM nach sind die für eine echte Enduro ziemlich ungeeignet. Wer
damit schon einmal durch tieferen Morast fuhr, weiß, was ich meine. In der Rille sammelt sich
jede Menge Material, das bei höherem Tempo gewaltige Unwucht verursacht. Meine :xt12: fuhr
sich nach einer intensiveren Geländetour später auf Asphalt ab 80 wie ein wildgewordener Gaul :hirn:
Genau darüber habe ich mal mit einem Fahrer gesprochen, der hatte in den "Raum" zwischen den Stegen, eine "Neoprenwurst" reingedrückt. Das war nichts anderes als ein Rundmaterial, das einfach da reingestopft und auf Länge abgeschnitten wurde. Wo er das her hatte, habe ich nicht gefragt aber er meinte, das funktioniert zuverlässig.
Gute Idee, vielleicht sowas:
Rohrisolierung-18-x-9-mm---200-cm-PE-Schaum-Isolierung-1.jpg
Rohrisolierung-18-x-9-mm---200-cm-PE-Schaum-Isolierung-1.jpg (10.92 KiB) 627 mal betrachtet
?
Aaaaber die Optik... :-)
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Yeti
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Yeti » Do 7. Nov 2019, 22:17

Norton hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 16:32
Gute Idee, vielleicht sowas
Aber wirklich nur vielleicht :!:

Ich denke, wenn einer "durch tieferen Morast fuhr" - Zitat ;) - dürfte es in jedem Fall von Vorteil sein, dem Mopped mit dem Dampfstrahler zu Leibe zu rücken. Jedwede Morastanhäufungen verschwinden dabei zuverlässig, oder nicht ?

Und überhaupt, wo gibt es denn heute noch Morast ? Wenn ich losfahre treffe ich seit heute nach 500 m am ersten Kreisverkehr auf "fachmännisch" angebrachte Ausbesserungen mit Split und Teer :kotz: . Ich liebe den Fortschritt im Straßenbau :!:

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1270
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 51000
Wohnort: Südweststeiermark

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Norton » Fr 8. Nov 2019, 10:22

DSCN0380.JPG
80 km vom nächsten Dampfstrahler... :winken:
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Yeti
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Yeti » Fr 8. Nov 2019, 12:25

Norton hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 10:22
80 km vom nächsten Dampfstrahler...
Es sieht aber so aus, als ob eine eventuelle Unwucht im Vorderrad das kleinere Problem wäre :o .
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1270
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 51000
Wohnort: Südweststeiermark

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Norton » Fr 8. Nov 2019, 12:52

Stimmt, nach einer Stunde erfolglosem Bemühen (war solo unterwegs) half ein zufällig vorbeikommender Traktor :roll:

Aber zurück zur DR Verybig ;)
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Yeti
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Yeti » Fr 8. Nov 2019, 15:27

Norton hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 12:52
Aber zurück zur DR Verybig
Soll die etwa die Lösung für das "...?" sein :?: :shock:
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1270
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 51000
Wohnort: Südweststeiermark

Re: V-Strom 1050

Beitrag von Norton » Fr 8. Nov 2019, 20:05

Nö, bin bestens bedient :-)
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Antworten

Zurück zu „XT1200Z vs. andere Motorräder“