VW Abgasskandal Dieselgate

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Zörnie » Di 13. Mär 2018, 09:55

Irrlander hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 09:46
Wenn ich mit dem Motorrad oder Fahrrad hinter einem Diesel stehe habe ich keine 25 Meter Abstand.
Auch wenn ich aus dem Haus gehe ist die Fußweg selten 25 Meter breit um den ensprechenden Abstand einzuhalten.
Bei uns ist die Straße 3 Meter vor dem Küchenfenster und ungefähr 1 Meter tiefer.
Also sollen die doch gerne mit einem Meter Abstand messen.
Wie lange stehst du denn hinter einem Diesel? Und die Wohnung lüften tust du auch natürlich immer vorn raus zur Straße? Und selbst wenn du es machen würdest, gibt es keinen wissenchaftlichen Beleg und keine Studie, dass dir das gesundheitliche Nachteile bringen würde.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
doppelklick
Beiträge: 1613
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:25
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 107750
Modell: DP01
Wohnort: 84100 Niederaichbach

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von doppelklick » Di 13. Mär 2018, 10:00

[Dummschwätzer-Modus an]
Fenster mache ich keine auf da ich eine kontrollierte Wohnraumlüftung habe und die Frischluftansaugung ist im Garten.
Durchgangsverkehr gibt es auch nicht.
[Dummschwätzer-Modus aus]
Ich fahre auch einen Diesel und möchte den noch recht lange fahren. Ich habe allerdings auch nicht das (Groß)Stadtproblem.
Ich kann aber auch die Leute verstehen die an stark befahrenen Straßen wohnen. Es sind allerdings auch nicht alleine die Diesel.
Die Feinstaub-Herkunft ist viel vielfältiger. Da produzieren wir mit unseren weichen Motorradreifen auch einiges.
Und die Diesel sind erst der Anfang. Wenn die erfolgreich eliminiert sind kommen die Benziner...

Thomas
‹(•¿•)› Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ‹(•¿•)›
<--- Dieser Beitrag gibt lediglich die persönliche Meinung des Verfasser wieder. --->

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2425
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 12000
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Tequila » Di 13. Mär 2018, 10:24

Schon seltsam: die einen regen sich über die Nichteinhaltung der 25 m bei Messungen auf, die anderen meckern über den Feinstaubausstoß von Kreuzfahrtschiffen, die 100 sm vom Land entfernt rumschippern. :denker:

Ich kriege immer Hass, wenn ich sehe, wie Eltern ihre Kinder in der Stadt in einem Anhänger hinter ihrem Fahrrad durch den Verkehr ziehen - Kind auf Auspuffhöhe.

Unterm Strich halten sich Schadstoffe genausowenig an irgendwelche Grenzabstände wie seinerzeit der Asbeststaub, der auch auf der Zugspitze noch nachweisbar ist.
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Zörnie » Di 13. Mär 2018, 10:45

Tequila hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 10:24
wie seinerzeit der Asbeststaub, der auch auf der Zugspitze noch nachweisbar ist.
Der war nicht noch nachweisbar, sondern normal nachweisbar, denn Asbest kommt auch in der Natur vor.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Yeti
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 43100
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Yeti » Di 13. Mär 2018, 13:27

doppelklick hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 10:00
Ich kann aber auch die Leute verstehen die an stark befahrenen Straßen wohnen.
Kannst Du auch verstehen, daß Leute überhaupt dorthin ziehen ? Ich nicht, ganz speziell am Stuttgarter Neckartor nicht. An diese Ecke ziehen, an welcher der Verkehr schon seit über 50 Jahren in gleicher Weise vorbeiströmt oder sich staut, und dann dagegen zu klagen, das finde ich schon etwas verrückt. Entweder haben sie vorher nicht aufgepaßt oder es sind notorische Querulanten.

Das heutige Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs soll ja dereinst bebaut werden, wenn S21 mal fertig sein sollte. Das war ja die Motivation der politischen Befürworter mit Aufsichtsratsposten in der Bauindustrie :!: Da unten in den Kessel, dessen Luftbewegung durch diese Bebauung noch mehr behindert wird, selbst dorthin - nur 300 bis 500 Meter vom Neckartor entfernt, fast die tiefste Stelle der Stadt - würde ich nicht für Geld und gute Worte ziehen. Es ist so Vieles widersinnig bei der ganzen Geschichte, denn
doppelklick hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 10:00
Die Feinstaub-Herkunft ist viel vielfältiger
Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 72000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Irrlander » Di 13. Mär 2018, 15:05

Yeti hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 13:27
Kannst Du auch verstehen, daß Leute überhaupt dorthin ziehen ?
Unser Haus steht seit 100 Jahren an der Strasse, ich finde die Diesel (und die meisten anderen Autos auch) sollten hier wieder verschwinden.
Es wäre schon ein Fortschritt alle nur mit einer Person bestetzen Autos an der Stadtgrenze zu parken.
Wer in die Stadt will kann auch mit dem Elektrozug kommen oder Fahrgemeinschaften bilden.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1135
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Zörnie » Di 13. Mär 2018, 15:09

Ich finde es ja immer putzig, wenn Motorradfahrer gegen Autos und deren Umweltsünden pesten. Irrlander, geh mit gutem Beispiel voran und verkaufe dein völlig übermotorisiertes zweisitziges Kfz ohne Partikelfilter. Du weißt ja, Glashaus - Steine und so...
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Yeti
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 43100
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Yeti » Di 13. Mär 2018, 15:26

Irrlander hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 15:05
Unser Haus steht seit 100 Jahren an der Strasse, ich finde die Diesel (und die meisten anderen Autos auch) sollten hier wieder verschwinden.
Fährt man mit dem Regionalexpress von Göppingen her nach Stuttgart ein, dann knallt der mit 120 km/h durch die Dörfer - ich muß sagen, das hat was :) . Wenige Meter neben der Strecke stehen auch Wohnhäuser. Ich frage mch oft, was ist eigentlich mit denen ? Das ist "nebenbei" seit Jahrzehnten die einzige Bahnlinie von Stuttgart - und weiter westlich - nach München, inclusive Güterzüge. Dagegen ist das Neckartor ein Freizeitpark ;) .

Grüße von einem, der fast ein Bahnfan sein könnte, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 72000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Irrlander » Di 13. Mär 2018, 15:31

Zörnie hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 15:09
Ich finde es ja immer putzig, wenn Motorradfahrer gegen Autos und deren Umweltsünden pesten. Irrlander, geh mit gutem Beispiel voran und verkaufe dein völlig übermotorisiertes zweisitziges Kfz ohne Partikelfilter. Du weißt ja, Glashaus - Steine und so...
Ich fahre selten durch andere Städte (und schon gar nicht jeden Tag in die selbe wie es hier 80% der Autofhrer hier machen) und wenn dann blockiere ich nur 1/3 des Platzes eines PKW und fahre nicht 20 Minuten im Kreis um einen Parkplatz zu finden. 90% der innerstädtischen Fahten mache ich tatsächlich mit dem Fahrrad.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

llosch
Beiträge: 335
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von llosch » Di 13. Mär 2018, 15:50

Ich hab meinen Dienstwagen abgegeben und fahre jetzt täglich mit Strapatzenbahn und S-Bahn.
Alles aus Liebe zur Umwelt.

... Scheisse. Nein - spart jeden Monat 200 Euro.
Ich bin so billig - ich brauch das Geld
_____________
Koyaanisqatsi !

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“