VW Abgasskandal Dieselgate

Benutzeravatar
Stefan_L
Beiträge: 455
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 18:36
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 25200
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Stefan_L » So 11. Mär 2018, 19:18

Ich drück Dir die Daumen Norbert!

Wenn ich mal entsprechende Post bekommen sollte für meinen "sauberen" und hocheffizienten EURO-5 Diesel (-> also "u.U." hoher Stickoxidausstoß) schau ich wie viel die Rechtschutzversicherung mitmacht.
Die Unstimmigkeit zwischen Arbeitsplatzgrenzwerten für Stickoxide und deren WHO-Grenzwerten für die Umwelt würde ich gern mal gerichtlich klären lassen.

Für mich auch interessant das der "gelbe Verein" zwar viele Diesel schon ab 2014 im Fahrbetrieb überprüft hat und viele Fahrzeuger "nichtdeutscher" Hersteller deutlich größere Mengen NOx ausstossen als nach der Einstufungsmessung, bisher aber außer eine kleinen Notiz dazu nix an die große Glocke gehängt wurde wo die doch sonst gern die deutsche Autoindustrie in den Himmel loben. Mal sehen wann dazu was rauskommt.....

Vielleicht liegt's ja daran das identische Motoren in verschiedenen Fahrzeugen extrem unterschiedlich "vermessen" wurden (Bsp.: Citroen C5 Crosstourer ca. 370 mg/km gegenüber Citroen Jumpy ca. 840 mg/km)

Wen es interessiert: https://www.adac.de/infotestrat/adac-im ... nisse.aspx
Viele Grüße
Stefan
Kreidler Florett, CB 50, GSX 400 E, XJ 550, XJ 900F, XTZ660, XT1200 (DP01) seit 06-2013

Benutzeravatar
SamHayne
Beiträge: 364
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 22:58
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 43240
Modell: DP01
Wohnort: Chemnitz

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von SamHayne » So 11. Mär 2018, 19:42

von allen seiten wirst du verarscht...den politikern, dem staat, den medien und auch von der industrie...
...na nix für ungut und horrido...




Motorrad-Historie: XJ600, YZF 1000 Thunderace, TE 570 SM, ZRX 1200, RSV Mille, YZF R1, Super Tenere....

Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 1691
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50400
Modell: DP01
Wohnort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Leone blu » So 11. Mär 2018, 20:41

Stefan_L hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 19:18
...

Die Unstimmigkeit zwischen Arbeitsplatzgrenzwerten für Stickoxide und deren WHO-Grenzwerten für die Umwelt würde ich gern mal gerichtlich klären lassen.

... ...
Na ja, der Gesetzgeber hat ja nicht nur Passanten im Blick, die sich im Straßenverkehr an der Stelle nur kurze Zeit aufhalten. Es geht ja auch um Anwohner, die ggfs. 24 h/d der Belastung ausgesetzt sind.

Was den gelben Verein angeht, dessen Expertise ist nun sicher keineswegs lobbygesteuert. Ganz sicher nicht.

Genau so wenig wie die der DUH --> K L I C K

Und direkt aus meiner Seele --> K L A C K


Ciao, R.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch...
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Stefan_L
Beiträge: 455
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 18:36
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 25200
Modell: DP01
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Stefan_L » Mo 12. Mär 2018, 19:34

Der Faktor 23,75 zwischen MAK-Wert und Umwelt-Wert lässt sich wissenschaftlich nicht erklären bei 5 Tagen a 8 h für den Arbeitsplatzgrenzwert.
Die zul. Wochenbelastung wäre am Arbeitsplatz 38.000 Microgramm / m³, in der Umwelt 6720 Microgramm / m³.

Im direkten Vergleich mit Ozon, was physiologisch sehr ähnlich den Stickoxiden wirkt, schon sehr auffällig....

Zur Aufheiterung:
https://www.youtube.com/watch?v=myXi1KMyClc
Viele Grüße
Stefan
Kreidler Florett, CB 50, GSX 400 E, XJ 550, XJ 900F, XTZ660, XT1200 (DP01) seit 06-2013

Benutzeravatar
Floh
Beiträge: 772
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 17:35
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 50305
Modell: DP01
Wohnort: 53545 Ockenfels

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Floh » Di 13. Mär 2018, 07:58

Ich habe einen interessanten Artikel entdeckt. In Stuttgart ist die Lebenserwartung von allen deutschen Städten am höchsten :shock:
54D4824E-8FE2-4E1A-801A-4F94202C3B02.jpeg
ab 1991 - XTZ660 Ténéré (über 25 Jahre Ténérist) + "zusätzlich" ab 2012 - XT1200Z Super Ténéré (DP01)

Gruß Norbert

llosch
Beiträge: 382
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von llosch » Di 13. Mär 2018, 08:16

Bei erlaubten 950 MK in Büroräumen ist doch klar, wer für den Schlamassel verantwortlich ist.
Ich bin für ein Gesetz , welches das Öffnen von Fenstern verbietet.
Schon ist das Problem gelöst.
Und um es mit den Worten der VW-Chefs und Richter zu sagen:"Ein wenig Wertverlust müsst Ihr schon hinnehmen. Es kann nicht Pflicht der Industrie sein hierfür einzustehen."

Also ... nicht jammern - einfach einen neuen VW kaufen!
_____________
Koyaanisqatsi !

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1242
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Zörnie » Di 13. Mär 2018, 09:05

Leone blu hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 20:41

Na ja, der Gesetzgeber hat ja nicht nur Passanten im Blick, die sich im Straßenverkehr an der Stelle nur kurze Zeit aufhalten. Es geht ja auch um Anwohner, die ggfs. 24 h/d der Belastung ausgesetzt sind.
Die wohnen direkt in Auspuffhöhe am Bordstein? :o Rhetorische Frage. Natürlich wohnen die Anwohner dicht befahrener Straßen immer ein paar Meter weg vom Verkehr. Gemessen wird aber nicht in den Wohnungen selbst, sondern oft schon ganz verfälschend direkt an der Straße ohne Einhaltung der eigentlich nötigen 25m Abstand.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Floh
Beiträge: 772
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 17:35
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 50305
Modell: DP01
Wohnort: 53545 Ockenfels

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Floh » Di 13. Mär 2018, 09:17

Zörnie hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 09:05
Gemessen wird aber nicht in den Wohnungen selbst, sondern oft schon ganz verfälschend direkt an der Straße ohne Einhaltung der eigentlich nötigen 25m Abstand.
Zu den 25m Abstand gibt es hier einen interessanten Artikel.
ab 1991 - XTZ660 Ténéré (über 25 Jahre Ténérist) + "zusätzlich" ab 2012 - XT1200Z Super Ténéré (DP01)

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1242
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Zörnie » Di 13. Mär 2018, 09:28

Ja, in der Tat. Man darf nur nicht den Fehler begehen, Umweltämter, egal ob auf Landes- oder Bundesebene, für politisch neutrale wissenschaftliche Institutionen zu halten. Das sind von Umweltverbänden und -parteien durchsetzte und getriebene Behörden, die unter dem Deckmantel der Wissenschaft vor allem Umweltpolitik machen sollen.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1494
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: VW Abgasskandal Dieselgate

Beitrag von Irrlander » Di 13. Mär 2018, 09:46

Zörnie hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 09:05
Gemessen wird aber nicht in den Wohnungen selbst, sondern oft schon ganz verfälschend direkt an der Straße ohne Einhaltung der eigentlich nötigen 25m Abstand.
Wenn ich mit dem Motorrad oder Fahrrad hinter einem Diesel stehe habe ich keine 25 Meter Abstand.
Auch wenn ich aus dem Haus gehe ist die Fußweg selten 25 Meter breit um den ensprechenden Abstand einzuhalten.
Bei uns ist die Straße 3 Meter vor dem Küchenfenster und ungefähr 1 Meter tiefer.
Also sollen die doch gerne mit einem Meter Abstand messen.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“