Modelljahr 2020

Yeti
Beiträge: 1613
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Yeti » Di 13. Aug 2019, 10:17

Umsteiger hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 17:07
Yeti, wenn wir uns alle an die STVO halten, reichen auch 35 PS. :-)
Wenn Du Dich verpflichtest höchstens noch einen Radfahrer oder einen kleinen Ackerschlepper zu überholen und Berge zu meiden, dann ja :) . Mit 35 PS kann man in keine Schnellstraße gefahrlos zwischen andere Fahrzeuge reinbeschleunigen, und ich brauche das. Ich bin von 1964 bis 1981 mit max. Leistung 42 PS rumgefahren. Damals war das okay, heute nicht mehr.
Dazu gehört vor allem die Frage, was Dein Gerät fahrfertig wiegt, um die notwendige Leistung zu bestimmen. Für ein Mopped wie die :xt12: ist deren Leistung untere Grenze, ebenso der Hubraum. Der Motor meiner Tracer ist umwerfend - für ein 217 kg-Mopped im Einpersonenbetrieb. In der :xt12: müßte man mit dem Motor dauernd hohe Drehzahlen nutzen > das wäre nicht mehr souverän ;) .
Umsteiger hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 17:07
Im Landstraßenbetrieb sind die Vorteile des 140 PS Kandidaten doch schnell wieder aufgebraucht, wenn er vor der nächsten Kurve früher bremsen muss,
Das ist jetzt aber ein sehr großer Sprung auf die 4-fache Spitzenleistung. Wer sagt denn, daß man mit mehr Leistung zwingend auch schneller fahren muß ? Landauf-landab beißen sich die Leute an diesem Spitzenwert fest, halten ihn viele für zu hoch. Dabei wird übersehen, daß diese Leistung praktisch nicht genutzt wird, da damit nur ein Punkt ganz oben in der Leistungskurve beschrieben ist. Wenn man bei seiner Fahrerei 70 PS braucht, dann sind mehr als 100 PS Spitzenleistung sinnvoll.
Und noch eins: Hochleistungsmotoren sind effizienter; für alle Verbrennungsmotoren gilt, daß sie bei mittleren Drehzahlen und mittlerem Drehmoment am effizientesten arbeiten. SUV-Motoren mit mehr als 250 PS Spitzenleistung werden gerne beschrieen. Würde man dem ein 100 PS-Aggregat einbauen, der würde saufen wie ein Loch :!: . Und so weiter und so weiter...

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Umsteiger
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 67000

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Umsteiger » Di 13. Aug 2019, 11:49

Moin Yeti
Das ist mir Grundsätzlich schon klar. Meine Tochter hatte zu Anfang eine Z750S gedrosselt
auf 34 PS. Das war nicht nur Schei…. sondern zum Teil auch Lebensgefährlich.
Was ich damit sagen wollte, 100 bis 140 PS sind ausreichend für die Landstraße,
ob man damit zufrieden ist, steht auf einem anderen Blatt.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1453
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 8163
Wohnort: Berlin

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Zörnie » Di 13. Aug 2019, 13:23

Das "so viel Leistung braucht ja keiner"-Argument kommt ja immer, wenn einer mehr bietet :lol: Und dem "eigentlich reichen auch 45 PS völlig aus" folgt ja nicht einmal der Schreiber selbst, denn der hält seine 112 oder 120 PS auch eher für optimal. Weniger will er nicht und mehr ist Teufelszeug und nur für Raser.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2907
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Tequila » Di 13. Aug 2019, 14:46

Ich habe ja inmer noch ein Zweitmoed. Im Moment 12 PS - definitiv nur für Wald und Wiese aber zwischendurch war da mal eine XT 600 mit 40 PS, kürzer geritzelt und Topspeed 130. Das Ding war auf der Landstraße super und auch mal eben auf die Autobahn war vollkommen okay. In der Eifel hat sie teils mehr Spaß gemacht als meine damalige Nr 1, eine FZ6
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Umsteiger
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:54
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 67000

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Umsteiger » Di 13. Aug 2019, 16:43

@Zörnie
und mehr ist Teufelszeug und nur für Raser.
Hast du das irgendwo von mir mal gelesen????
Ich hab vor der XT und der Versys ganz andere Mopeds gefahren.
Gruß Stefan

Nordmann
Beiträge: 437
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:27
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51000
Modell: DP01
Wohnort: 26419 Schortens

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Nordmann » Di 13. Aug 2019, 19:22

.....das geht wieder in Richtung ...THEMA VERFEHLT ......

Gruß vonner Nordsee

Arnd
Wer viel fragt...kriegt viel Antwort
MB80 - MTX200R - MAICO MC 250 - FZR1000EXUP - XT600 - XTZ660 - XTZ1200

Yeti
Beiträge: 1613
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Yeti » Di 13. Aug 2019, 22:23

Nordmann hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:22
.....das geht wieder in Richtung ...THEMA VERFEHLT ......
Hättest Du gefragt werden müssen :roll: ? Sicher nicht :!: Deine BEDEUTUNG VERKANNT.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Nordmann
Beiträge: 437
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:27
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51000
Modell: DP01
Wohnort: 26419 Schortens

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Nordmann » Mi 14. Aug 2019, 07:02

Yeti hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 22:23
Nordmann hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:22
.....das geht wieder in Richtung ...THEMA VERFEHLT ......
Hättest Du gefragt werden müssen :roll: ? Sicher nicht :!: Deine BEDEUTUNG VERKANNT.
Sehr geehrter Herr Yeti .

Kennen Sie die Redensart : ICH WÜRD MICH JA GERN MIT IHNEN AUF GEISTIGER EBENE DUELIEREN ABER WIE ICH SEHE SIND SIE UNBEWAFFNET .

Ich wünsche Ihnen noch eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Saison mit der Tracer 900.

Mit freundlichen Grüßen von der Nordsee

Arnd
Wer viel fragt...kriegt viel Antwort
MB80 - MTX200R - MAICO MC 250 - FZR1000EXUP - XT600 - XTZ660 - XTZ1200

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2907
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Tequila » Mi 14. Aug 2019, 07:57

Ja, wir sind wieder mal ganz weit im off gelandet - im off topc.
Aber eigentlich auch wieder beim Thema geblieben, zumindest in Bezug aud den Dreizylinder.

Ich fasse mal zusammen

- Helmut sagt, das passiert nicht und die Info wird wohl einen Hintergrund haben.
- Yeti sagt „grandioser Motor“ aber eine :xt12: wäre zu schwer für den Antrieb
- Yamaha sieht zumindest DAS anders und packt den Drilling in die gleich schwere Niken :denker:
- sollte eine neue große Tenere wirklich kommen, wird kein Weg an einer Neukonstrukrion vorbeiführen

für 2020 erwarte ich erstmal die Yamaha-typischen, tiefgreifenden Modifikationen: NEUE FARBEN :klatsch:
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1453
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 8163
Wohnort: Berlin

Re: Modelljahr 2020

Beitrag von Zörnie » Mi 14. Aug 2019, 08:00

Tequila hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 07:57

für 2020 erwarte ich erstmal die Yamaha-typischen, tiefgreifenden Modifikationen: NEUE FARBEN :klatsch:
Die sind ja bei der XT seit Jahren ein Kracher: schwarz, blau oder gleich ganz ohne Farbe nur mit Grundierung. Spannend wird da eher, welches Teil im kommenden Jahr auch nicht mehr lackiert, sondern nur noch durchgefärbt schwarz-grau-anthrazit und dann beklebt ist.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“