DP07 Lenkererhöhung Touratech 20mm

Benutzeravatar
Rantanplan
Beiträge: 29
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 08:06
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 1955
Modell: DP07

Re: DP07 Lenkererhöhung Touratech 20mm

Beitrag von Rantanplan » Di 10. Jul 2018, 07:25

varabike hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 16:44
Aber zum Thema TÜV-Gutachten möchte ich anmerken, dass ein TÜV-Gutachten keine ABE ist. Das bedeutet, dass Teile mit einem TÜV-Gutachten von z.B. Dekra oder TÜV abgenommen werden müssen und dann die Fahrzeugpapiere berichtigt werden müssen. In dem Fall des TÜV-Gutachtens hätte der Prüfer zu entscheiden ob er das Teil für eine DP07 einträgt oder nicht. Ohne die Eintragung hättest Du bei einer Polizeikontrolle so oder so schlechte Karten gehabt.
Nur im Fall einer beigefügten ABE ist die Eintragung in der Regel nicht notwendig.
Da habe ich in diesem Thread dann auch noch etwas dazu gelernt. Ich habe gedacht, dass ein TüV-Gutachten eine ABE ist.
Danke, für den Hinweis.
Herzliche Grüße aus der Südeifel
Henning

Benutzeravatar
Rantanplan
Beiträge: 29
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 08:06
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 1955
Modell: DP07

Re: DP07 Lenkererhöhung Touratech 20mm

Beitrag von Rantanplan » Di 10. Jul 2018, 07:51

Alvaro hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 23:42
Zur Klarstellung, TT liefert mit ABE. Henning hat recht, dass im Angebot die Zulassung für die DP07 suggeriert wird. @Henning: Ich bin sicher, dass du in einem kurzen Telefonat auch das Thema Portokosten in diesem Zusammenhang klären könntest. Generell habe ich mit TÜV und Eintragungen mit meinem anderen Möppi einschlägige Erfahrungen gemacht und kann mir vorstellen, dass es ein ganz erheblicher Aufwand für TT ist, eine weitere ABE zu erhalten. Ich habe bei TT darauf hingewiesen, dass sie zumindest im Angebotstext schreiben könnten, dass es für die DP07 keine ABE gibt.
Was sie dir da für ein Teil gesendet haben, verstaehe ich nicht. Meine Lenkerhöhung hatte eine sehr hohe Passgenaigkeit.
Du merkst schon, dass Du TT für ihre Unfähigkeit schon wieder entschuldigst!! :streicheln: :-)
Die Portokosten darf Touratech dann auch gerne behalten. Denn die Zeit, die ich für das Telefonieren investieren müsste, sind die paar Euro dreißig nicht wert. Außerdem sehe ich nicht, dass ein Unternehmen Produkte verkauft, die eigentlich in der Qualitätskontrolle durchgefallen sein müssten und der Kunde daraufhin aktiv werden muss. Der Qualitätsanspruch, dem Kunden ein super Produkt zu liefern, müsste eigentlich bei dem Unternehmen liegen.
Aber dieses Verhalten zieht sich durch die deutsche Unternehmerlandschaft wie ein roter Faden. Die Unternehmen können den letzten Dreck liefern, Hauptsache das Ego wird gestreichelt und die Markenblindheit der Kunden wird bedient. Und je mehr das Verhalten der Kunden in diese Richtung geht, um so schlechter werden die Produkte in Zukunft - die dann auch gerne teuer sein dürfen, denn man zeigt gerne was man hat. Auch wenn es Schrott ist.
Ich denke, ich habe hier meinen Unmut ausreichend in die Welt posaunt und damit soll es dann auch genug sein. Fehler dürfen passieren. Aber nicht über Jahre und nicht immer die gleichen. Das ist nämlich nicht das erste Mal, dass Touratech so eine schlechte Ware abliefert. Da hat dann auch alles telefonieren nicht geholfen - wenn man denn überhaupt jemanden an die Leitung bekommen hat.
Herzliche Grüße aus der Südeifel
Henning

Yeti
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 49100
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: DP07 Lenkererhöhung Touratech 20mm

Beitrag von Yeti » Di 17. Jul 2018, 17:37

Rantanplan hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 11:30
aber in die alte Lenkeraufnahme sollte das doch passen wie Arsch auf Eimer
Was verstehst Du unter "alte Lenkeraufnahme". Etwas weniger gemeckert und die Bilder verständlich benannt würde mehr helfen. Du möchtest ja etwas erfragen !
Rantanplan hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 11:30
Vor allem, weil doch über die Flächen die Kräfte aufgenommen werden sollen. Oder mache ich da einen Gedankenfehler?
Kein Gedankenfehler, sondern garnicht gedacht :!: : Wie sollen denn über die Flächen Kräfte aufgenommen werden, wenn die hinten garnicht aneinander liegen, nicht aneinander liegen können und dürfen ? Siehe unten (X). Das vierte Bild von oben zeigt vermutlich die vordere Verschraubung. Aus dieser Perspektive schlecht zu sehen, aber es könnte sein, daß die Fläche des Zwischenteils an der Fläche der Originalaufnahme der Gabelbrücke anliegt, ebenso der Deckel am Zwischenteil - natürlich nicht völlig parallel :roll: . Ich denke so soll es auch sein. Diese ganze "Mausefalle mit Schwungrad" hat natürlich ein Riesen-Toleranzproblem. Das liegt am Prinzip, und nicht an Touratech :!: . Das ist bei der VOIGT-Ausführung kein bißchen anders, Alvaro hat halt anscheinend Glück gehabt.
Die Kraft, welche die Deckel auf den Lenker ausüben, wird von diesem auf das Zwischenteil übertragen und von diesem in die halbe Bohrung der Originalaufnahme in der Gabelbrücke. (X) > Zusätzlich die hintere Fläche des Zwischenteils an der Fläche der Gabelbrücke anliegen zu lassen, das ist von den Toleranzen her nicht darstellbar. Das ist im Rahmen dieses Bastelprinzips alles okay.
Daß Ganze ist eine Bastelei, und so sieht es auch aus :daumen_ab: . Mehr sag ich jetzt nicht dazu.

Gruß Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Yeti
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 49100
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: DP07 Lenkererhöhung Touratech 20mm

Beitrag von Yeti » Di 17. Jul 2018, 22:40

TJoe hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 09:25
Es geht hier...um sicherheitsrelevante und CNC gefräste Bauteile. Bei mir sieht das so aus (Wunderlich).
Es gibt sehr wenig, was an einem Fahrzeug nicht sicherheitsrelevant ist, und ob man CNC-gefräste Teile mag ist noch
einmal eine andere Sache.

Die Wunderlich-Ausführung an der DP01 gefällt mir besser. Es sieht so aus, als ob die Zwischenteile mit den Flächen,
und nur mit diesen, auf der Gabelbrücke aufliegen, während sie in der ehemaligen Lenkerkuhle ein wenig Luft
haben. Dann sind die Deckel wie vorher aufgeschraubt mit Anlage vorn und Spalt hinten. Eine saubere Sache.

Hier wird mir auch der Unterschied zur DP07 klar, bei der der Lenker nicht direkt in der Gabelbrücke gelagert ist,
sondern auf diesen Böckchen. Da gibt es in meinen Augen nur eine vertretbare Lösung: Die Böckchen müssen um
20 oder 30 mm höher werden. Auf diese Losteile nochmal Losteile platzieren - wie gesagt "Mausefalle mit Schwungrad".

Gruß, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Antworten

Zurück zu „Lenker“