Moderation des Forums & Probleme damit

Benutzeravatar
1200Z
Beiträge: 817
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:56
Erstzulassung: 2013

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von 1200Z » Mi 6. Jun 2018, 09:08

Kein Forum das ich kenne - egal um welches Thema es geht - ist so friedlich und kameradschaftlich, wie dieses hier. Insoweit ist es sicher selten nötig, dass hier moderiert oder gelöscht wird. Wenn es aber dann nötig ist, dann finde ich es gut, wenn die Admins das frühzeitig machen. Nur dann bleibt dieses Forum so, wie es ist, nämlich sachlich und mit anständigem Umgangston. Vielen Dank an die Admins für die Mühe, die sie mit uns haben.
XT 1200 Z (03/2013 bis 05/2015: 36700 KM)
XT 1200 ZE (ab 06/2015 bis jetzt: 48000 KM)

Benutzeravatar
Sunshine
Beiträge: 299
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 11:38
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 33600
Modell: DP04
Wohnort: 89264 Weißenhorn/Bayern
Kontaktdaten:

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von Sunshine » Mi 6. Jun 2018, 10:03

@1200Z: Ich hätte es nicht besser schreiben können! Genauso ist es!

Danke den Admins für ihre Arbeit und Mühe ... kann man nicht oft genug erwähnen!
Ich habe keine Macken ! Das sind Special-Effects !
Und immer schön oben bleiben !
Gruss Hubert
http://www.goldwinger.info

Benutzeravatar
cruiser13
Beiträge: 623
Registriert: Do 11. Sep 2014, 07:59
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 17000
Modell: DP04
Wohnort: München

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von cruiser13 » Mi 6. Jun 2018, 11:26

Ich kann mich dem Lob für die Admins nur anschliessen :daumen: :daumen: :daumen: . Ich nutze das Forum beinahe täglich und bin immer wieder erfreut darüber, mit wie viel Sachkunde man sich hier bei den unterschiedlichsten Problemen hilft. Auch schätze ich den freundlichen Grundton hier sehr, das ist in anderen Foren ganz anders. Und damit das auch so bleibt, ist es halt hin und wieder nötig, dass die Admins eingreifen, wenn eine Debatte etwas aus dem Ruder zu laufen droht oder sich in eine Richtung entwickelt, die mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun hat. Und bei dem erwähnten „Zickenalarm“-Tröd war das eindeutig der Fall.

Also: Weiter so, Admins :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß aus München :winken:
Peter

Benutzeravatar
rursee
Beiträge: 178
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 23:17
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 53560
Modell: DP07
Wohnort: Eifel

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von rursee » Mi 6. Jun 2018, 11:57

Und da schließe ich mich meinen Vorrednern an. Die Admins machen wirklich einen Superjob und lassen es manchmal eher zu lange laufen.

Aber bei diesem Zickenalarm war wirklich höchste Zeit einzugreifen. Gerade der massvolle Umgang miteinander macht dieses Forum so angenehm, ich erinnere da an die Winterthema im internen Bereich. Ein so behutsamer Umgang mit solch schwierigen Themen hat meine Achtung, sowohl den Usern als auch den Admins gegenüber.

Wenn die Admins eingreifen hat das, zumindest meiner Meinung nach, einen trifftigen Grund. Mir wäre bisher nichts anderes aufgefallen.

Also weiter so, Admins.

Schönen Dank für eure Arbeit vom

rursee
Ich würde ja gerne mitkommen, aber ich habe keine Lust!

RD 250; XJ 650; 2xAfrica Twin RD07; R1200GS; XT1200Z; XT1200ZE

Benutzeravatar
Älbler
Beiträge: 150
Registriert: So 18. Mär 2018, 13:33
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 30000
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von Älbler » Do 7. Jun 2018, 18:26

Christoph hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 14:09
Habe das mal hier in einen neuen Thread verschoben. Die Aktion gestern morgen, als wir uns entschlossen haben, mehrere Beiträge zu löschen, war das erste Mal seit sehr langer Zeit, dass wir tatsächlich "moderiert" haben - sonst ist das fast nie nötig.
Dass persönliche Anfeindungen und Zankerei die ansonsten überwiegend positive Stimmung hier vergiften, finde ich schade - das war für mich in dem Fall aber nur ein Randaspekt. Dass wir die OT-Streitbeiträge dort letztlich "stillschweigend" gelöscht haben, sollte bewirken, dass es künftig an jener Stelle mit Startproblemen weitergehen kann, wenn jemand zu dem Thema neue Probleme oder neue Ansätze hat. Und da nicht erkennbar war, wohin die Streiterei hätte führen können, haben wir das eben gelöscht statt es anderswohin zu verschieben.

Ich finde es vernünftig und eigentlich nachvollziehbar, dass man in den Forumsbereichen Technik und Zubehör möglichst wenig bis nichts schreibt, was off topic ist. Dazu gehört auch, dass man nicht auf OT-Aspekte "anspringt", die ein anderer vielleicht reingebracht hat. Wenn man nichts Konstruktives zu dem dort behandelten Problem beitragen kann, kann man auch mal einfach nichts schreiben.

Für Plauderei, spaßige und auch ernsthafte Diskussionen ist an allen anderen Bereichen Raum, und dort lassen wir es auch laufen. Wenn jemand Probleme mit der Moderation hat, kann ich nur dazu aufrufen, etwas zu sagen - sei es z.B. hier im Thread oder per PN an den Mod des Vertrauens oder an mich. Ich für meinen Teil versuche mir vorzustellen, wie das, was wir Mods machen, auf die Nutzer wirkt - ich kann aber auch nicht in hunderte Köpfe reingucken. Insofern höre ich persönlich solche Aussagen wie vom Älbler lieber jetzt und versuche darüber zu reden, als dass da jahrelang etwas vor sich hinbrodelt und uns irgendwann um die Ohren fliegt.

Soweit mal. Viele Grüße
Christoph
Lawine rollt,
die meisten Beitragschreibende, in diesem Thread wissen eigentlich gar nicht um was es geht, manche geben es fein zu, aber geschrieben wird trotzdem, von großer Tragweite achte ich solche Polemik Beiträge nicht und Denke ein Großteil der Moderatoren auch nicht.
Mein Blickwinkel bezog sich auf die gelöschten Beiträge eines Artikel den ich verfolgte mit dem Denken das es so nicht lange weitergeht, kaum gedacht war ein Teil des Artikels verschwunden, nur der Beitrag um den sich das Gezicke entwickelte wurde nicht gelöscht, für meinen Teil fand ich das schade und ungerecht, wobei das mein Blickwinkel ist.
Dadurch habe ich jetzt den Blickwinkel der Moderatoren und werde mich bei gegebenen Frotzeleien des Users der die Löschung vorantrieb ruhig verhalten.
Ansonsten finde ich es Technischversiert und interessant hier, und Danke Christoph das er ein wenig Polemikentzehrung mit seinem Beitrag leistet.
Grüßle Älbler
Du lebst nur einmal.
Aber wenn du es richtig anstellst,
ist einmal genug.

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2621
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von Tequila » Do 7. Jun 2018, 19:12

Zu dem post, der ein paar Stunden später gelöscht wurde:
Wir hatten uns intern darauf verständigt, das wir die themenfrenden Beiträge löschen. Da zwischen dem „Auslöser“ und den weiteren zu löschenden Beiträge noch zwei standen, die wir dort belassen wollten, wurde jener Beitrag im ersten Schuss nicht angeklickt und blieb somit noch ein paar Stunden stehen. Ich mache das im Büro vom iPad aus und das ist nicht immer so übersichtlich. Als es mir später aufgefallen ist, habe ich es gleich gelöscht - war also eher ein „technischer“ Fehler.

Das hatte ich dem anderen Betroffenen aber auch gleich per PN mitgeteilt.
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
xjr1200
Beiträge: 257
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 18:36
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 27767
Modell: DP01
Wohnort: CH-Wittenbach

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von xjr1200 » Sa 28. Jul 2018, 20:30

Als Moderator aus einem mittlerweilen "verschiedenen Forum" will ich hier nur anmerken: Das funzt hier bestens, mein Respekt den Moderatoren und Admin(s)! :klatsch: :daumen:
Ich bin leider zuwenig "on", um das jetzt überhaupt mitbekommen zu haben. Aber der Umgangston ist hier ja üblicherweise friedlich - mehr als ich das aus dem damaligen gewohnt war, wo ich noch moderierte. :shock: :-)

Ich würde ja gerne mal den Mod's ein :weissbier: oder auch gleich :kurze: spendieren - dazu müsste ich's nur endlich mal an ein Treffen schaffen. :roll:

Benutzeravatar
Bergbiber
Beiträge: 439
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 10:47
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 42000
Modell: DP01
Wohnort: Uzwil/SG Schweiz

Re: Moderation des Forums & Probleme damit

Beitrag von Bergbiber » Mo 30. Jul 2018, 08:30

xjr1200 hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 20:30
Als Moderator aus einem mittlerweilen "verschiedenen Forum" will ich hier nur anmerken: Das funzt hier bestens, mein Respekt den Moderatoren und Admin(s)! :klatsch: :daumen:
Ich bin leider zuwenig "on", um das jetzt überhaupt mitbekommen zu haben. Aber der Umgangston ist hier ja üblicherweise friedlich - mehr als ich das aus dem damaligen gewohnt war, wo ich noch moderierte. :shock: :-)

Ich würde ja gerne mal den Mod's ein :weissbier: oder auch gleich :kurze: spendieren - dazu müsste ich's nur endlich mal an ein Treffen schaffen. :roll:
Den Danksagungen kann ich mich nur anschliessen! :daumen:

Zum letzten Satz von xjr1200:
Boarischer Woid

Das Himmelfahrtskommando 2019 (30.5.- 2.6.2019) findet wie schon angekündigt im Bayerischen Wald statt.
Unser Stützpunkt wird das Hotel Ahornhof in Lindberg (Zwiesel) sein.

Hotel Ahornhof
Lehen 35a
94227 Lindberg
http://www.hotel-ahornhof.com

Da würden wir Dich gern mal sehen... :lol: :bier: :xt12:
!!!ALLES WIRD GUT!!!
Liebe Grüsse,
Herr Dr. Biber

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 408
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 62000
Modell: DP04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Lebensdauer Batterie

Beitrag von meine dicke » Mi 22. Aug 2018, 18:20

@ Christoph,

ich betrachte Deine Löschung als eine UNVERSCHÄMTHEIT.
Mein Beitrag war ganz und gar nicht OT, sondern kurz und auf den Punkt gebracht und weder anrüchig noch diskriminierend.
Die Antwort auf die Frage ob eine Batterie/Akku mit 5 Jahren die Lebensdauer erreicht haben kann, ist nur mit einem ja oder nein zu beantworten.
Gerne wüsste ich gegen welche Forumsregel ich verstossen habe, was eine Löschung eines Beitrages, das sehr nach südosteuropäischer/morgenländischer Willkür aussieht, rechtfertigt

Rainer alias meine dicke

PS: Mache es Dir aber nicht so einfach und lösche auch diesen Beitrag.
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19 (angemeldet+Tagesbesuch HiFaKo)
AHT 2013,16
VIM 2014,15,16,17,18,19 (geplant)
Mopeds ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 33.000km)

Benutzeravatar
Christoph
Administrator
Beiträge: 4235
Registriert: So 28. Aug 2011, 13:41
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 54500
Modell: DP04
Wohnort: 81539 München

Re: Lebensdauer Batterie

Beitrag von Christoph » Mi 22. Aug 2018, 18:31

Keine.
2010-2014 XT1200Z DP01 silber | seit 2014 XT1200Z DP04 blau

Antworten

Zurück zu „Wünsche, Anregungen & Fehlermeldungen“