Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 376
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31300
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von ThinFr » So 18. Jun 2017, 22:00

der Rest der Strecken
TAG_11.jpg
Tag 11
TAG_12.jpg
Tag 12
TAG_13.jpg
Tag 13
so geschafft...

Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Unterfahrschutz + Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung z. Zt. 29300km / PST II

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 371
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 61000
Modell: DP04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von meine dicke » Mo 19. Jun 2017, 10:47

Danke nach Tauberheim, Bill.

Dein Bericht passt ganz gut, da es nach dem diesjährigen Internationalen Varaderotreffen in Schweden an die Planung des Treffens im nächsten Jahr in ANDORRA geht. Frei nach dem Motto, nach dem Treffen ist vor dem Treffen.

Ich möchte über Frankreich nach Andorra und dabei die Pyrenäen quer bis an den Atlantik durchfahren und dabei auch bis zum Picos de Europa fahren, um dann am Atlanik und die Loire entlang wieder in Deutschland zu erscheinen.

Dabei ist mir Dein Bericht und insbesondere Deine gefahrenen Routen in den Pyrenäen und Spanien sehr hilfreich.
Falls Du die entsprechenden GPX-Dateien hättest würde es mich freuen, wenn Du sie mir schicken könntes.
Ist dann einfacher daraus etwas zu machen, was meiner Route näher kommt.

Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19 (geplant + Tagesbesuch HiFaKo)
AHT 2013, 16
VIM 2014,15,16,17,18,19 (geplant)
Mopeds ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 32.000km)

Benutzeravatar
Scholle
Beiträge: 259
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 18:36
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 46767
Modell: DP01
Wohnort: Bensheim / Südhessen

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 2

Beitrag von Scholle » Sa 24. Jun 2017, 17:13

ThinFr hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 16:55
Wir wollten ca. 70 km der Strecke durch die Wüste (Camino las Bardenas Reales) zurücklegen. Anfangs ließ sich der Weg sehr gut fahren. Dann bestanden die Wege nur noch aus Sandschlamm (durch den heftiger Regen am Vortag). Und das ohne Essen bis dahin. Wir hatten ordentlich zu tun um da durchzukommen. Mich erwischte es dreimal, denn das Hinterrad rutschte mir weg. Die Maschine und ich lagen im Matsch. Dank Sturzbügeln und Koffern war nichts passiert, außer dass ich aussah wie ein kleines Schweinchen, was sich im Matsch gewälzt hatte. Gemeinsam meisterten wir aber auch diese Herausforderung. Nach ca. 25 - 30 km Offroadwegen und Sandschlamm versuchten wir ein wenig entkräftet, die nächste Straße unter die Räder zu bekommen.
Hallo Bill, ein klasse geschriebener Reisebericht mit tollen Bildern. Einige Ecken kommen mir vom letztjährigen Urlaub bekannt vor.
Ich denke, hättest Du vorher ein paar Grobstoller wie z.B. den Heidenau draufgezogen, dann wären Dir eventuell die Stürze erspart geblieben. Wir fuhren letztes Jahr in den Bergen von Spanien ca. 17 km auf übelster Piste und es passierte nix. Vermutlich kam aber auch Glück dazu. Schön aber, dass Du und Dein Moped einigermaßen heil rausgekommen seid.

Gruß Scholle
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.

Benutzeravatar
Traveler
Beiträge: 527
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 17:11
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 103816
Modell: DP01
Wohnort: Datteln

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von Traveler » Sa 24. Jun 2017, 21:05

Ob die Scouts großartig geholfen hätten? :denker:
Das Zeug da war glatt wie Schmierseife. Selbst zu Fuß war es schwierig genug nicht auf die Schnauze zu fallen.
Geholfen hätte :sonne: statt :regen: tags zuvor.


Guido

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 966
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von juergen007 » So 25. Jun 2017, 10:12

Traveler hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 21:05
Ob die Scouts großartig geholfen hätten? :denker:
Das Zeug da war glatt wie Schmierseife. Selbst zu Fuß war es schwierig genug nicht auf die Schnauze zu fallen.
Geholfen hätte :sonne: statt :regen: tags zuvor.


Guido
Hätten Sie nicht Guido der K 60 Scout ist eh ein Kompromissreifen. Mich hat's in der Ecke selbst mit dem MTB und abgesenkten Luftdruck hingehauen.

Der Sand in den Picos ist wie Schmierseife wenn er nass wird.
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Benutzeravatar
Traveler
Beiträge: 527
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 17:11
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 103816
Modell: DP01
Wohnort: Datteln

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von Traveler » So 25. Jun 2017, 16:18

Die Matsche war nicht nur glatt sondern auch noch anhänglich :lol:
K800_P1040788.JPG
Guido

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 966
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von juergen007 » So 25. Jun 2017, 20:10

Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte, aber wer die Pampe noch nie erlebt hat ist hiermit reingewaschen :)
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 376
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31300
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von ThinFr » Mi 5. Jul 2017, 21:23

Hallo, heute kam noch ein kleines Andenken aus Frankreich.... 3x dürft Ihr raten..,nein nicht der Blitzer in dem Örtchen. Auf der Rückfahrt vielleicht 10km vor der deutschen Grenze auf der A36.
erlaubt 70km/h // Gemessen 78km/h // nach Abzug 73km/h

innerhalb von 46 Tage zahlen =46€
47Tage bis 76 Tage = 68€
danach 180€

Habe gerade bezahlt und gut ist. Frauchen war etwas sauer...

Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Unterfahrschutz + Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung z. Zt. 29300km / PST II

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 742
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50100
Modell: DP01
Wohnort: 82256

Re: Picos de Europa Juni 2017 Teil 1

Beitrag von Franki » Mi 5. Jul 2017, 23:06

Freu Dich :( Zwei Stundenkilometer mehr wären vielleicht schon doppelt so teuer geworden - so geschehen bei 55 km/h statt 50 auf 'nem Bahnübergang in der Charente, allerdings mit dem Vierrad. Das heißt, auch Kradlenker bekommen Post, wenn sie schön von hinten fotografiert werden in Frankreich. Gut zu wissen :daumen_ab:

Antworten

Zurück zu „Fotos & Reiseberichte“