dieses Jahr in den Pyrenäen

Antworten
Benutzeravatar
hippie
Beiträge: 55
Registriert: So 11. Nov 2018, 18:34
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 23000
Modell: DP01
Wohnort: Bad Bentheim

dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von hippie »

Moinsen,
hab da mal die 50GB GoPro ein wenig zusammengedampft
https://www.youtube.com/watch?v=2wWxxWnppCI
leider immer dieselbe Perspektive, muss mir wohl mal ein paar andere Stellen am Moped suchen für die Montage.
Und bei der ersten Tour fehlte irgendwie der Sound, aber mit Musik wirkt es dafür umso schneller ;)
war ein schöner Urlaub, die Dicke hat sich mal wieder bewährt und ich würde gerne sofort wieder los.
Gruß
Hippie
Yamaha XT1200Z, Honda Africa Twin, Moto Guzzi Mille GT

Pero
Beiträge: 7
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 22:46

Re: dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von Pero »

Hallo Hippie,

ich habe mir dein Video der Pyrenäentour angesehen. Ich finde das ist dir sehr gut gelungen. Die Fahraufnahmen sind wunderschön und auch das Tempo stimmt und ist weder zu langsam noch zu schnell. Auch gut gelungen der Winkel der Kamera der einerseits die Strecke gut darstellt aber auch einen Blick auf Scheibe und Tacho zulässt. Damit ergibt sich eine reale Verbindung vom Motorrad zur Umgebung. Du hast mit GoPro gefilmt. Wenn ja würde mich interessieren wo Du die Kamera befestigt hast. Ich habe bisher die Querstrebe vor der Scheibe (2014er Modell) zur Befestigung genutzt. Das hat aber den Nachteil dass die Scheibe je nach Sonnenwinkel in die Kamera reflektiert und daher nicht optimal ist.
Würde mich freuen wenn Du mir einen Tipp geben könntest.

Gruß aus Augsburg
Pero

Benutzeravatar
hippie
Beiträge: 55
Registriert: So 11. Nov 2018, 18:34
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 23000
Modell: DP01
Wohnort: Bad Bentheim

Re: dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von hippie »

DSCN5162..JPG
DSCN5162..JPG (54.94 KiB) 1802 mal betrachtet
Moinsen Pero
hab die GoPro rechts neben der linken Armatur am Lenker, bisher die einzige sinnvolle Stelle die ich gefunden hab. Ein wenig störend find
ich die Verzerrungen durch die Scheibe. aber irgendeinen Tod stirbt man immer.
Lieber wär mir am Helm, aber beim Klapphelm (Shoei Neotec) ist das leider sehr schlecht machbar.
Auf dem Heckträger mal nach hinten gefilmt (https://www.youtube.com/watch?v=kHgq0o6QYaM), wird aber schnell langweilig.

An meiner Mille GT hab ich das Teil auch schon mal am Motorschutzbügel gehabt, gibt schöne Aufnahmen mit tanzendem Vorderrad.
Aber man kommt sehr schlecht dran zum ein-/ausschalten und der Sound vom luftgekühlten Guzzimotor mit seinen ellenlangen
Stösselstangen und 2/10 Ventilspiel ist dann auf Dauer doch nicht erträglich.
Dort sitzt sie nun auch am Lenker, allerding rechte Seite. Hier noch mit der vorherigen Rollei und ihrem grausamen Sound (https://www.youtube.com/watch?v=3ODaWLP-dt0)

Bei den Beispielen war ich noch nicht wirklich in der Lage was zusammen zu schneiden, einfach nur alles gefilmte hintereinander. Das ist für Fremde die nicht dabeiwaren allerdings doch etwas langweilig.

So, vielleicht konnte ich dir ja helfen
Gruß
Hippie
Yamaha XT1200Z, Honda Africa Twin, Moto Guzzi Mille GT

Pero
Beiträge: 7
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 22:46

Re: dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von Pero »

Hallo Hippie,

danke für Deine ausführliche Antwort. Da lag ich mit meiner Vermutung dass deine GoPro links am Lenker positioniert sein müsste gar nicht daneben. Da hattest Du eine wirklich gute Idee und ich werde das im Frühjahr auch mal probieren. Ich habe die Querstrebe hinter der Scheibe für die GoPro schon getestet. Ist auch nicht schlecht und die Reflexionen der Scheibe halten sich eigentlich in Grenzen. Aber es fehlt einfach die Information zu Gechwindigkeit und Gang und bei der ZE, die ich habe, wäre dann auch noch die Info der Dämpfungseinstellung zu sehen. Natürlich auch die Uhrzeit. Das gibt den Aufnahmen deutlich mehr Identifikation wie man exakt aus deinen Videos erkennen kann.

Du erwähnst das Ein/Ausschalten. Ja das ist ein wichtiges Thema und daher habe auch ich bisher die GoPro in Griffweite positioniert damit ich selbst Ein- u. Ausschalten kann. Mit der Fernbedienung habe ich mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht die sehr unzuverlässig gearbeitet hat. Und überdies hat das Koppeln immens Strom gezogen so dass die Aufnahmedauer dadurch sehr reduziert wurde.

Ich bekomme im Frühjahr nun meine dritte XT 1200 ZE als Raid Edition und freue mich schon drauf. Ich werde dann die GoPro mal an besagter Stelle testen und berichten.

Solltest du mal in die Ecke von Augsburg kommen dann melde Dich gern auf nen Kaffee egl. mit Trip in die Alpen

Danke nochmal und ein gutes und gesundes neues (Motorrad)Jahr!

Gruß Pero
:winken: :klatsch:

Paul Pieper
Beiträge: 32
Registriert: Do 8. Aug 2019, 13:23
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 27500
Modell: DP04

Re: dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von Paul Pieper »

Hi Pero. Ich habe eine Sena Actioncam. Qualitativ nicht mit einer GoPro zu vergleichen (denke ich), läuft aber über Bluetooth und ist mit meinem Headset gekoppelt. Dadurch kann ich das Gespräch mit den Kollegen aufzeichnen (natürlich nur wenn alle es wünschen, kann es natürlich auch ausschalten) und vor allem sagt mir die Cam über Kopfhörer an, ob und in welchem Modus sie läuft oder wenn der Akku zur Neige geht. Somit kann ich die Cam überall am Mopped befestigen und, wenn sie vorher eingeschaltet wird, auch immer starten und stoppen. Kann das eine neuere GoPro auch? Dann würde ich als nächstes eine solche nehmen. Da ist mit Sicherheit der Bildstabilisator besser.
Gruß, Paul

Pero
Beiträge: 7
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 22:46

Re: dieses Jahr in den Pyrenäen

Beitrag von Pero »

Hallo Paul,

die GoPro habe ich bisher nie mit einem Headset gekopppelt und kann leider auch nicht sagen ob dies möglich ist. In der Bedienungsanleitung habe ich bisher dazu keinen Hinweis gelesen. Must vielleicht einmal googeln. Wenn Du die GoPro an dem linken Teil des Lenkers befestigst, dann kann du von dort auch über den Rückseitigen Bildschirm der GoPro den Aufnahmemodus und den Akkustand erkennen. Ich betätigte die Gopro entweder direkt mit dem Finger auf Start/Stopp und Alternativ gekoppelt mit der Fernbedienung. Wenn die Kamera dann am Bike mit Blick auf den Bildschirm positioniert ist kannst du alles beschriebene sehen. Wenn Du jedoch die GoPro z.B. am Heck positionierst dann kanst Du leider nichts sehen. Ich weiß aber dass man die GoPro mit Android-Handys koppeln kann aber ich konnte das bisher nicht testen weil ich bisher berufsbedingt ein Windowsphone hatte. Jetzt habe ich seit 2 Monaten ein Android-Handy habe es aber bisher noch nicht getestet.

Wir können gerne dazu in Verbindung bleiben und uns weiterhin austauschen wenn es neues zu berichten gibt.

Gruß Rolf

Antworten

Zurück zu „Fotos & Reiseberichte“