Sardinien Juni 2018

Benutzeravatar
TdmThom
Beiträge: 112
Registriert: So 29. Mai 2016, 06:27
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 30000
Modell: DP04
Wohnort: 6844 Altach

Sardinien Juni 2018

Beitrag von TdmThom » Mi 7. Feb 2018, 18:34

Hallo,

Bin grad am Fähre und Hotel für den Sardinien Trip buchen. Im Netz gibt es zu diesem Thema ja endlos viele Infos. Trotzdem wollte ich euch fragen, was ihr für Sardinienerfahrungen so mitteilen könnt. Wir waren selber noch nie auf der Insel.

Habs mir bislang einach gemacht und bei Turisarda angerufen, um die Fähre zu buchen. Nach dem Telefonat mit einer recht netten und kompetenten Dame, welche scheinbar selber schon X-mal auf der Insel war, werde ich wohl auch das Hotel auf diese Weise buchen.

Habt ihr Erfahrungen mit Turisarda? Gibts was zu beachten? Was muß man auf der Insel unbedingt gesehen haben?...

Fixiert habe ich erst die Fähre mit Kabine von Livorno nach Olbia und retour.

Bis dahin
Thomas
Aus dem schönen Ländle, meine Linke zum Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 114
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 00:55
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 30247
Modell: DP01
Wohnort: Bretzfeld

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von Andreas » Mi 14. Feb 2018, 15:28

Hallo Thomas,
mal eine kurze Antwort zu Deinem geplanten Sardinien Trip.
Mit Turisarda habe ich keine Erfahrung.
Ich bin 2014 mit einer organisierten Motorradreise auf Sardinien gewesen.
Jetzt kommt es darauf an was Dir bei eine Reise wichtig ist (Unbedingt ansehen). Oder ob Du einfach nur Motorradfahren willst, Rundreise oder eher stationär mit Badeurlaub-Schwerpunkt. Wieviel Zeit etc.
Allgemein:
Die Straßenbauer auf Sardinien müssen alle Motorradfahrer gewesen sein, bester Straßenbelag (außerhalb der Ortschaften) und unzählige Kurven mit schönen Kurvenradien, zum Rastenschleifen.
Fordert allerdings das Reifenprofil, deshalb am besten frisch besohlt anreisen. Mir ist es zum ersten Mal passiert, dass trotz 700 Kilometer Rückreise über die Autobahn, und 2500 Kilometern auf Sardinien meine Reifenflanken mehr abgefahren waren als die Mitte.

Bei meiner Reise ging es in aller erster Linie darum viel Motorrad zu fahren, weniger Dinge zu besichtigen. Schön war allerdings eine Besichtigung der Tropfsteinhöhle in der Nähe von Alghero. Unbedingt mit dem Boot dorthin fahren. Dann natürlich dieses Piratendorf mit den verrückten Malereien an den Häusern, aber das hast Du, genau wie das Befahren der S125 bestimmt schon im Internet gefunden.

Dann kann ich Dir ein B+B Hotel in Lanusei empfehlen. Wird von einem Freund von mir betrieben. Er hat sehr viele Motorradfahrer zu Gast und eine Art Tiefgarage zum Motorrad abstellen. Öffnet aber glaube ich erst wieder im März. Hier der Link: http://www.hotelmarieclaire.it/

Wenn Du noch ne Frage hast, einfach melden.

Herzlicher Gruß

Andreas
SR500 (Bj78),SR700, CB350F, CB1100, XT1200ZWC

Bully
Beiträge: 48
Registriert: Di 13. Feb 2018, 21:57
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 30000
Modell: DP01
Wohnort: Oetztal

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von Bully » Mi 14. Feb 2018, 16:44

Hallo Thom
Kann Andreas nur zustimmen Kurven ohne Ende
Die Reifen gehen weg wie ein Radiergummi
Wir sind einmal über ( Ferien in Sardinien) gefahren Hotel Fähre als super
Der Anbieter macht auch Rundreise bist immer in einem andern Hotel
Wir haben uns ein Hotel in Arbatax genommen das ist an der Ostküste
Von dort ist man gleich mitten im Gebirge von Sardinien
Gruß Bully

Benutzeravatar
scuderia
Beiträge: 403
Registriert: Di 28. Apr 2015, 06:43
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 21000
Modell: DP04
Wohnort: 6250, Österreich

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von scuderia » Do 15. Feb 2018, 07:12

Ciao Thomas!

Gerne empfehle ich dir die Reiseerzählung "Sardinien" in meinem Blog. www.motorradkopf.at
Da bekommst du schnell einen guten Überblick über die - meiner Meinung nach - interessantesten Plätze.

Salve, Mario
www.motorradkopf.at

Benutzeravatar
xte1200zet
Beiträge: 135
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 13:03
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 26880
Modell: DP04
Wohnort: 45... Auf Kohle
Kontaktdaten:

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von xte1200zet » Do 15. Feb 2018, 18:56

Salve Thomas
Als ich nach Sardinien gefahren bin habe ich mich natürlich auch im Internet informiert.
Was ich sehr inspirierend fand war das siebenteilige Video auf YouTube von "Valle on Tour".

Hier kannst du die Tour von Valle downloaden.
Darauf achten das der Tankdeckel immer richtung Himmel zeig ;)

MTX80,GS500E,GSX750F,3xCBRR900RR,GS400,FZS1000,3xFJR1300,FZS600,XT1200Z,XT660R,MT 07,XT1200ZE und TRACER 700
MfG
xte1200zet

Benutzeravatar
söse
Beiträge: 220
Registriert: Di 29. Aug 2017, 21:42
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 10000
Modell: DP07
Wohnort: 16303

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von söse » Do 15. Feb 2018, 21:28

In diesem Jahr bin ich auch im Juni auf Sardinien. Vielleicht sehen wir uns ja.
Unsere Truppe hat die Reise bei Roadroom http://roadroom.de/#home gebucht. Die Motorräder fahren separat voraus und erwarten uns, wenn wir mit dem Flieger in Olbia eintreffen. So können wir unseren Urlaub auf die Trips vor Ort konzentrieren und brauchen nicht erst 1800 km anzureisen und wertvolle Urlaubstage zu opfern.
Auf der Seite findest du auch eine Karte mit bereits gefahrenen Routen. Vielleicht sind Anregungen für dich dabei.
Grüße aus der Uckermark

Jörg

twiddyfive
Beiträge: 487
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 21:19
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 10700
Modell: DP04
Wohnort: Wörth an der Isar

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von twiddyfive » Fr 16. Feb 2018, 11:13

Ich bin auch im Juni auf Sardinien, als erstes mit meiner Frau Anfang Juni und dann ein zweites Mal mit der XT Ende Juni.
Fahre über die Schweiz nach Genua. Dann mit der Fähre nach Sardinien, habe im Internet einen super Preis bekommen.
Motorrad Transport 17,25 Euro, Außenkabine 29,25 Euro, da kann man nicht meckern :) Organisiere mir alles selber, so bin ich nicht gebunden.

Viele Grüße
Gunnar

Benutzeravatar
TdmThom
Beiträge: 112
Registriert: So 29. Mai 2016, 06:27
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 30000
Modell: DP04
Wohnort: 6844 Altach

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von TdmThom » Fr 16. Feb 2018, 13:37

Danke für die Tipps und Hinweise von euch. Werde mich noch tiefer in das Thema einlesen. Derzeit hab ich meinen Kopf noch voll in und mit meinem Job vertieft. Aber das wird schon noch.
Wir haben im Hotel Perdepera Resort, bei Cardedu, gebucht. Werden von da aus Tagestouren machen. Die Fähre haben wir von Livorno nach Olbia gebucht.
Von zu Hause nach Livorno machen wir zwei nette Tagestouren mit jeweils ca. 350km über tolle schweizer und italienische Pässe und Straßen. Auch die Heimreise von Livorno wird 2-3 Tagestouren beinhalten. Hängt auch vom Wetter ab. Südtirol, Piemont und Dolomiten laden dazu ein.
Freue mich schon riesig auf die Tour.

Vielen Dank
Thomas

(Mario: Deinen Blog verfolge ich schon seit einiger Zeit. Da hast du deine Berufung zum Beruf gemacht.) :daumen:
Aus dem schönen Ländle, meine Linke zum Gruß
Thomas

Varawolf
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 15:03
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 55000
Wohnort: Gevelsberg

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von Varawolf » Di 20. Feb 2018, 20:11

Hallo Thomas,

nach zehnmal Sardinien und zwei bevorstehenden Reisen dorthin in diesem Jahr oute ich mich mal als "Sardinienfan" ;)

Wenn du nach Cardedu gehst, würde ich dir eher das Hotel Cardedu empfehlen. Schöne große Zimmer, sehr gutes Frühstück und sehr gutes Abendessen.
Der von dir gebuchte Resort ist ziemlich in die Jahre gekommen---wenigstens so mein Stand aus einem besuch vor drei Jahren .

Für mich ist Sardinien natürlich nicht mehr NUR Motorradfahren, wie du dir wahrscheinlich denken kannst.
Leider kann ich aus deinem Beitrag nicht ersehen, wie lange ihr definitiv auf der Insel seid. Plant eure Touren eher kürzer als länger auf der Insel.
Sie bietet so unendlich viel ausserhalb des Motorradfahrens. Ich weiß da nicht so richtig, wo ich anfangen soll. :?

Wenn du mir ein bißchen mehr über Länge und Interessen schreibst, kann ich dir gerne ein paar Tips geben.

Ich habe nur eine Bitte an alle Sardinienfahrer---bisher haben wir dort so ein bißchen Narrenfreiheit. Doch insbesondere im Bereich der Ostküste (SS 125) haben sich in den letzten zwei Jahren die Fahrer aus dem Land der Eidgenossen viele Feinde--auch in Motorradfahrerkreisen gemacht. Die Fahrweise ist absolut unverantwortlich, auch wenn sie anscheinend der Meinung sind, durch Felsen hindurchschauen zu können. Es gibt auch noch andere Touristen und vor allem Einnheimische , die für diese Art des Motorradfahrens absolut kein Verständnis haben. Ich übrigens auch nicht...... :daumen_ab:
Sorry, bin jetzt etwas abgeschweift....
...aber manche Sachen machen mich einfach wütend

Gruß
Wolf
Honda Dax, CB 200, CB 400, CX 500,Transalp, Sevenfifty, Deauville, Varadero, R 45, R 65, R 80 RT, R 850 RT, XTZ

Benutzeravatar
TdmThom
Beiträge: 112
Registriert: So 29. Mai 2016, 06:27
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 30000
Modell: DP04
Wohnort: 6844 Altach

Re: Sardinien Juni 2018

Beitrag von TdmThom » Sa 24. Feb 2018, 12:19

Hallo Wolf,

Danke für deine Antwort und sorry für meine verspätete Reaktion darauf.
Deine Bemerkungen die SS 125 betreffend, spiegeln sich leider in vielen Biker Regionen wieder. Im Umkreis meines Wohnortes gibt es schier unzählige tolle Strecken für jeden Fahrer. Ein par Idioten können die gesamte "Bikerschaft" in ein schlechtes Licht rücken. Und das tun sie immer wieder mit Erfolg. Wenn unseresgleichen das schon bemerken ist es meist zu spät und der Schaden ist angerichtet. Aber lass uns doch von was schönem schreiben. Sardinien zu Beispiel :-)
Unser Aufenthalt wird leider nur 5 Tage auf der Insel dauern. Wir wollen uns dort etwas erholen, aber auch was sehen. Wird wohl nicht der einzige Inselaufenthalt bleiben. Kleinere Touren wollen wir schon machen. Ich muß aber nicht unbedingt nur die Kurven geniessen sondern auch mal was erleben und anschauen. Natürlich soll auch der Strand oder Pool in Anspruch genommen werden. Eben von Allem ein bisschen, aber ohne Stress. Sind ja da um Urlaub zu geniessen.
Von erfahrenen Sardinienfan's Tips zu bekommen ist natürlich toll und auch der Forumsmitgliedschaft geschuldet. :daumen:

Vielen Dank schon mal.

Gruß Thomas
Aus dem schönen Ländle, meine Linke zum Gruß
Thomas

Antworten

Zurück zu „Sonstige“