5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Benutzeravatar
Moldi
Beiträge: 179
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 15:10
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 10000
Modell: DP04
Wohnort: 26340 Zetel

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von Moldi » Mi 1. Jun 2016, 18:52

Moin,
ich war gestern beim :-) zur Speichenkontrolle.
Auch wenn ich das entsprechende Werkzeug habe lasse ich das solange die Garantie noch läuft
vom :-) machen ... die 7,40€ tun mir nicht weh ;)
Auch wenn bei der DP04 ja Ruhe sein soll, bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite. :daumen:
Gruß Lars


2015er Yamaha XT 1200 Z Super Ténéré eXTreme Ride Edition No. 39/50

llosch
Beiträge: 389
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:32
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 5500
Wohnort: Mainz

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von llosch » Fr 10. Jun 2016, 17:50

Hab heute bei 5280 km die Speichenkontrolle durchführen lassen.
Mit Stempel im Scheckheft und 0Euro Rechnung.
Nach 1 Kaffee war alles fertig.
Noch ein Grund mehr möglichst beim Händler vor Ort zu kaufen.
Grüße, Axel
_____________
Koyaanisqatsi !

Robus

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von Robus » Sa 11. Jun 2016, 20:09

Hallo Lars,

die Rechnung für Deine Speichenkontrolle ist nach meiner Auffassung extrem niedrig. Wenn ein Händler dies im Rahmen seines Services, für bei ihm gekauften Maschinen kostenfrei macht, ist dies ja super. Wenn er aber eine Rechning stellt, würde mich sehr interessieren wie er die Arbeitszeit berechnet. Bei einem angenommenen Stundenlohn von ca. 75.00 Euro, entsprechen die 7,40 Euro 6 bis 8 Minuten. Dies reicht villeicht zum Abklopfen mehr aber auch nicht. Hat der Händler alle Speichen mit Drehmoment kontrolliert? Bitte nicht falsch verstehen, mir kommt das nur etwas spanisch vor.

Gruß Robus

Benutzeravatar
CoeTe
Beiträge: 336
Registriert: So 4. Mai 2014, 18:59
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 34014
Wohnort: 48653 Coesfeld

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von CoeTe » Sa 11. Jun 2016, 20:47

mein Freundlicher nimmt 0,00 € für die Speichenkontrolle. Einfach zwischendurch mal, natürlich ohne Termin, auf einen Kaffe reinschauen und gut is.
LG
CoeTe

Benutzeravatar
Moldi
Beiträge: 179
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 15:10
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 10000
Modell: DP04
Wohnort: 26340 Zetel

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von Moldi » So 12. Jun 2016, 11:29

Hi Robus,

ich kann Dich beruhigen, da ist nix "spanisches" dran :lol:
Der hat tatsächlich jede Speiche mit Drehmomentschlüssel nachgezogen ... habe daneben gestanden ;)
Gruß Lars


2015er Yamaha XT 1200 Z Super Ténéré eXTreme Ride Edition No. 39/50

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 973
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von juergen007 » So 12. Jun 2016, 12:19

Moldi hat geschrieben:Moin,
ich war gestern beim :-) zur Speichenkontrolle.
Auch wenn ich das entsprechende Werkzeug habe lasse ich das solange die Garantie noch läuft
vom :-) machen ... die 7,40€ tun mir nicht weh ;)
Auch wenn bei der DP04 ja Ruhe sein soll, bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite. :daumen:
betriebswirtschaftlich ist diese Aktion von Händlerseite Schwachsinn, von den 7,40 bleiben in seinem Portmonnaie vielleicht 4 Euronen übrig.

Dazu die Negativwerbung, dass man dafür überhaupt eine Kröte berechnet.

Ich kenne keinen halbwegs normal denkenden Motorradhändler ( die BMW Niederlassung Düsseldorf nehme ich davon aus ), der für eine solche Leistung einen Euro berechnet.

5 Euro in die Kaffeekasse und gut is!!!
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Benutzeravatar
Irrlander
Beiträge: 1509
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 20:15
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 92000
Modell: DP01
Wohnort: Westfalen

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von Irrlander » So 12. Jun 2016, 12:56

juergen007 hat geschrieben:5 Euro in die Kaffeekasse und gut is!!!
Schön wärs!
Der :-) hier nimmt 35,-bis 50.- für eine Speichenkontrolle, das Mopped soll einen Tag bei ihm bleiben, ein Leihmopped kostet extra, weil es ja eine Bushaltestelle vor der Tür gibt.
Das ist einer der Gründe warum ich die Speichenkontrolle lieber selbst mache.
unterwegs ..,um fremde Welten zu entdecken...und neue Zivilisationen
____________________________________________________________
V50,XTZ660,1000SP,Z750LTD,XT1200Z,RAPTOR650

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 973
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von juergen007 » So 12. Jun 2016, 13:14

Irrlander hat geschrieben:
juergen007 hat geschrieben:5 Euro in die Kaffeekasse und gut is!!!
Schön wärs!
Der :-) hier nimmt 35,-bis 50.- für eine Speichenkontrolle, das Mopped soll einen Tag bei ihm bleiben, ein Leihmopped kostet extra, weil es ja eine Bushaltestelle vor der Tür gibt.
Das ist einer der Gründe warum ich die Speichenkontrolle lieber selbst mache.
da fällt mir nix mehr ein......
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Benutzeravatar
Moldi
Beiträge: 179
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 15:10
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 10000
Modell: DP04
Wohnort: 26340 Zetel

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von Moldi » So 12. Jun 2016, 20:44

juergen007 hat geschrieben:betriebswirtschaftlich ist diese Aktion von Händlerseite Schwachsinn, von den 7,40 bleiben in seinem Portmonnaie vielleicht 4 Euronen übrig.

Dazu die Negativwerbung, dass man dafür überhaupt eine Kröte berechnet.

Ich kenne keinen halbwegs normal denkenden Motorradhändler ( die BMW Niederlassung Düsseldorf nehme ich davon aus ), der für eine solche Leistung einen Euro berechnet.

5 Euro in die Kaffeekasse und gut is!!!
Sorry,
aber die Aussage halte ich für Schwachsinn.

Zum Einen sind auch für´nen Händler 4,-€ mehr als nix, mal abgesehen davon dass ich einen amtlichen Nachweis bekomme,
zum Anderen kann von Negativwerbung nicht die Rede sein wenn man hört dass andere 35-40 Euronen dafür nehmen.
Ich kann aber auch ehrlich gesagt nicht so recht nachvollziehen wenn Leute 12000,-€ und mehr für ein Moped hinlegen,
dann aber alles weitere geschenkt haben wollen ...

Mal ganz davon abgesehen dass ich meine :xt12: nicht bei diesem :-) gekauft habe.
Was glaubst Du macht Dein :-) wenn demnächst alle zur Speichenkontrolle vorbei kommen, weil die da ja nix kostet?
Gruß Lars


2015er Yamaha XT 1200 Z Super Ténéré eXTreme Ride Edition No. 39/50

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 973
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: 5.000km Intervall für Speichenkontrolle

Beitrag von juergen007 » Mo 13. Jun 2016, 12:36

Lars,

was man als Kunde mitnehmen kann ist, dass es von Händler zu Händler unterschiedlich gehandhabt wird.

Das haben wir bereits im Vergleich der Inspektionskosten und der doch sehr unterschiedlichen Höhe festgestellt, was den Rechnungsbetrag betrifft......

Auch meine Ex XT 1200 war nicht von dem Yamaha Händler, die die beiden Speichenkontrollen durchgeführt hat.

Beim "amtlichen Nachweis" ist wohl der handschriftliche Eintrag im Serviceheft gemeint.

Meine Privatmeinung zu dem Thema: der zusätzliche Aufwand für den Kunden ( es ist ja ansonsten von einem Inspektionsintervall von 10.000 km oder 1x im Jahr die Rede ) sollte sich für den Kunden wenigstens im Rahmen halten und wenn er dafür 7-8 Euronen haben will, sei es drum.
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Antworten

Zurück zu „Wartungskosten“