30000 Inspektion

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 791
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34
Wohnort: Duesseldorf

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von juergen007 » Di 2. Aug 2016, 12:08

Reko hat geschrieben:46 AW Inspektion gem. Wartungsplan á 7,08* :shock:

ohne zusatzarbeiten gibt Yamaha 38AWbei der 10/30tkm Inspektion für die DP04 vor!
warum haben die fast 1std länger gebraucht?
Neben dem Inspektionsplan hat der YH Kardanöl und Luftfilter gewechselt.Das ist die Sollabweichung.

Den Luftfilterwechsel kann ich noch nachvollziehen - wenn die Kiste extrem viel im Staub bewegt wurde.

Allerdings kostet der Original Lufi bei Yamaha nicht 36,95 sondern 34,90, alternativ kann man auch den Emgo verbauen kostet 29,10 und ist das gleiche in grün, steht halt nicht Yamse drauf.

Ein vorgezogenen Kardanölwechsel würde ich dann für sinnvoll erachten, wenn man mit der Kiste permanent im Fluß gebadet hat, also viele Flußdurchfahrten etc.

Das ein Leihmopped auch kalkuliert wird ist doch wohl klar. Das Nachbereiten eines Vorführers kostet auch 30 Minuten, waschen - putzen etc. der nächste Kunden will ja wieder auf einem sauberen Mopped sitzen.
Ex DP01

Benutzeravatar
Leone blu
Beiträge: 1171
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:17
Km-Stand: 34410
Wohnort: Oberbayern - Fünfseenland

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von Leone blu » Di 2. Aug 2016, 17:17

Helmut hat geschrieben:Die 10 AW waren für die "kostenlose" DP04 :engel:
:mrgreen:

Ansonsten sehe ich das so wie Du, Helmut. Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass ein Teil der Kohle bei den Mech's ankommt und der Chef der Bude eben kein Sklaventreiber ist. Hoffnung ist ein Wanderstab...

Ciao, R.
Ich freue mich, wenn's draußen regnet - denn wenn ich mich nicht freue, regnet's auch...
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Reko
Beiträge: 178
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 11:25
Km-Stand: 3000
Wohnort: Celle

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von Reko » Mi 3. Aug 2016, 07:24

Mich hat auch nicht die höhe der Rechnung verwundert sondern der Preisunterschied!
Ich zahle 7,50 für ein AW, Kardarnöl Kontrollieren oder wechseln macht ein unterschied von ca.10€ also wechselt er jedes mal.
Motoröl bekommt meine Yamalub 15W-50, kostet glaube auch 2€ mehr pro liter. Speichenkontrolle macht er bei mir als Service ohne Berechnung.
Leihmototrrad müßte ich mal fragen.
Der Service und die Qualität der Werkstatt rechtfertigen auch den Preis!
Aber wenn du über 100€ mehr bezahlst wundert mich das schon :roll:

Benutzeravatar
Scholle
Beiträge: 189
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 18:36
Km-Stand: 41564
Wohnort: 64625 Bensheim / Südhessen

Re: 30.000 Inspektion

Beitrag von Scholle » Sa 27. Aug 2016, 12:48

Heute meine Blaue von der 30.000 Inspektion abgeholt. Habe sie in einer freien Werkstatt in Bensheim machen lassen. Inklusive zwei neuer Heidenaus K60 Scout mit Metallventilen (endlich!!!) habe ich 634,23 Euronen bezahlt. Die RE setzt sich wie folgt zusammen:

1 St. Ölfilter Original Yamaha, 13,86 €
2 St. Dichtring / Ölschraube, 2,90 €
3,5 ltr. Motoröl Motul 10W40 Esther 5100 TS, 41,48 €
1 St. Luftfilter HFA 4922, 21,55 €
Bremsflüssigkeit, 9,50 €
2 St. Stahlventile kurze Mutter 11,3 mm, 9,10 €
1 St. Heidenau K60 Scout 150/70 B 17TL M+S, 99,19 €
1 St. Heidenau K60 Scout 110/80-19 TL M+S, 78,39 €
2 St. Altreifenentsorgung, 7,00 €
Reinigung + Schmiermittel, 2,50 €
4,5 h Arbeitszeit á 55,00 € = 247,50 €
Summe netto: 532,97 €
19 % Mwst. 101,26 €
Summe brutto: 634,23 €

Ich denke dies ist inkl. der beiden Reifen und dem dafür zusätzlichen Montageaufwand angemessen. Ich bin jedenfalls mit dem Service zufrieden. Nochmals zu den Metallventilen: Es ist wirklich beim Hinterreifen ein Problem, weil der Abstand zu klein ist. Mit ein wenig feilen ging es aber.
So, jetzt kann es nach Frankreich und Spanien gehen. :-)

Gruß Scholle
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.

Lutzi
Beiträge: 29
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 12:52
Km-Stand: 23500
Wohnort: Kevelaer

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von Lutzi » Mi 7. Jun 2017, 21:27

Heute meine auch blaue von der Inspektion mit Reifenwechsel ( reifen selbst gekauft) abgeholt,
224€ , wohl ohne Lufi.

Benutzeravatar
sammy65
Beiträge: 25
Registriert: Do 19. Mai 2016, 12:15
Km-Stand: 30100
Wohnort: Köln

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von sammy65 » Do 8. Jun 2017, 11:49

Hallo zusammen,

da der Yamaha-Händler hier in Köln für die 30.000er Inspektion an meiner DP01 von 2012 sage und schreibe 405,- € (3,4 Stunden plus Material) aufrufen wollte, habe ich mich am letzten Samstag selbst dran begeben!
Wartungscheckliste ausgedruckt und los gings ... Hauptarbeit war der Ölwechsel (ich habe den Filter natürlich auch getauscht!)
Desweiteren werden lediglich Schrauben auf festen Sitz kontrolliert, Flüssigkeitsstände geprüft und Lagerspiele kontrolliert (Lenkkopf, Radlager).
Alles kein Hexenwerk! :klatsch:

Kosten:
- Motoröl 10W-40 (Motul 5100, 4L): 34,50 € (in der Bucht)
- Ölfilter: 5,- € (Louis)
- Bremsbeläge hinten (Brembo Sinter): 39,90 € (Louis) => wäre bei der Inspektion noch OnTop gekommen! :o
- Lithium-/Silikon-Fett: 0,- € (so was hat man als Schrauber halt in der Schublade) ;)

Für die Checkliste sorgfältig abzuarbeiten und die Bremsbeläge hinten zu wechseln habe ich einen Zeitaufwand von ca. 2,5 Stunden gehabt (ich weiss nicht, wie langsam die Werkstätten arbeiten) :roll:

Kosten insgesamt: 79,40 €

Wer in der Nähe von Köln Unterstützung (egal, ob handwerklich oder in Form von Unterlagen) benötigt, kann sich gerne bei mir melden!

Grüße
Ralf

Benutzeravatar
1200Z
Beiträge: 707
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:56

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von 1200Z » Do 8. Jun 2017, 12:14

sammy65 hat geschrieben:
Do 8. Jun 2017, 11:49

Wer in der Nähe von Köln Unterstützung (egal, ob handwerklich oder in Form von Unterlagen) benötigt, kann sich gerne bei mir melden!

Grüße
Ralf
Hallo Ralf,
Ich komme aus dem Bergischen. Im Hebst steht bei mir die 40.000er an. D.h. das Ventilspiel muss kontrolliert und ggf. eingestellt werden. Das wäre das Einzige, was ich mir nicht selbst zutraue. Denkst du das wäre machbar? Alles andere, Olwechsel, Kerzenwechsel, Bremsbeläge etc. sind keine Zauberei für mich.

Gruß
Matthias
XT 1200 Z (03/2013 - 05/2015: 36700 KM)
XT 1200 ZE (ab 06/2015 bis jetzt auch schon wieder 34000 KM))

Benutzeravatar
sammy65
Beiträge: 25
Registriert: Do 19. Mai 2016, 12:15
Km-Stand: 30100
Wohnort: Köln

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von sammy65 » Do 8. Jun 2017, 14:20

Hallo Matthias
bin gelernter Kfz-Mechaniker und habe meine "alte" Kawasaki 750 Zephyr seit 24 Jahren liebevoll in der Mache (inkl. Ventile einstellen, Anlassernachlauf erneuern, Kupplung erneuern, etc.). Auch bei der müssen die Nockenwellen zum Einstellen raus, also mache ich mich bei der Dicken bestimmt nicht bang davor! :lol:
Werkzeug habe ich da.
Bis zum Herbst hat meine bestimmt auch die 40.000 km voll, dann können wir es gleich an beiden machen! ;)
Meld dich einfach ...

Grüße
Ralf

Benutzeravatar
1200Z
Beiträge: 707
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:56

Re: 30000 Inspektion

Beitrag von 1200Z » Do 8. Jun 2017, 16:26

sammy65 hat geschrieben:
Do 8. Jun 2017, 14:20
Hallo Matthias
bin gelernter Kfz-Mechaniker und habe meine "alte" Kawasaki 750 Zephyr seit 24 Jahren liebevoll in der Mache (inkl. Ventile einstellen, Anlassernachlauf erneuern, Kupplung erneuern, etc.). Auch bei der müssen die Nockenwellen zum Einstellen raus, also mache ich mich bei der Dicken bestimmt nicht bang davor! :lol:
Werkzeug habe ich da.
Bis zum Herbst hat meine bestimmt auch die 40.000 km voll, dann können wir es gleich an beiden machen! ;)
Meld dich einfach ...

Grüße
Ralf
Ja super. Ich melde mich bei dir, wenn es so weit ist.

Gruß
Matthias
XT 1200 Z (03/2013 - 05/2015: 36700 KM)
XT 1200 ZE (ab 06/2015 bis jetzt auch schon wieder 34000 KM))

Antworten

Zurück zu „Wartungskosten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste