Hinterrad Bremse ohne Funktion

Benutzeravatar
rubbergum
Beiträge: 1726
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 09:20
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Wohnort: Wien (A)

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von rubbergum » Di 6. Sep 2016, 16:30

TJoe hat geschrieben:Jetzt ist ein Mechaniker mit Zugriff auf die Maschine gefragt, der prüfen und "fühlen" kann. Aus der Ferne nun fragwürdige Kaffeesatzleserei...
Richtig. vor allem würde ich reklamieren. ich meine Entlüften und ein neuer Hauptbremszylinder bezahlt, und es geht noch immer nicht. Hallo Werkstatt. :hirn:

lg, rubbergum
Honda CB400N - Suzuki DL650 V-Strom - Yamaha XT1200Z SuperTenere - Honda CRF1000L AfricaTwin

Benutzeravatar
rubbergum
Beiträge: 1726
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 09:20
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Wohnort: Wien (A)

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von rubbergum » Di 6. Sep 2016, 16:36

TJoe hat geschrieben:@rubbergum: völlig korrekt.
Danke. In diesem Sinne an alle "nur-mehr-vorne-Bremser". Nicht vergessen wo die Fußbremse ist, und hin und wieder auch mal damit üben. Denn nur mit der über die Handbremse aktivierten Integralbremse verliert man im Ernstfall bei einer Notbremsung kostbare Meter.

LG, rubbergum
Honda CB400N - Suzuki DL650 V-Strom - Yamaha XT1200Z SuperTenere - Honda CRF1000L AfricaTwin

Benutzeravatar
doppelklick
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:25
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 125250
Modell: DP01
Wohnort: 84100 Niederaichbach

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von doppelklick » Di 6. Sep 2016, 22:42

TJoe hat geschrieben:Noch ne Idee:

Es war die Rede von Umrüstung / Stahlflex. Wurde da schon was gemacht? Und sind alle Leitungen (wieder) am korrekten Port des ABS Druckmodulator angeschlossen?

Ich weiss zwar nicht, was genau passiert, wenn man dort den Eingang und den Ausgang eines Bremskreises vertauscht, aber die Bremse wird sich sicherlich merkwürdig verhalten.
Ein Bekannter hatte an der Versys seiner Frau Bremsleitungen vertauscht.
Das führte dazu, dass bei einer Vollbremsung die Bremse nicht mehr löste obwohl der Bremshebel losgelassen wurde. :hirn:

Thomas
‹(•¿•)› Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ‹(•¿•)›
<--- Dieser Beitrag gibt lediglich die persönliche Meinung des Verfasser wieder. --->

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1240
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Zörnie » Mi 7. Sep 2016, 07:04

rubbergum hat geschrieben: Danke. In diesem Sinne an alle "nur-mehr-vorne-Bremser". Nicht vergessen wo die Fußbremse ist, und hin und wieder auch mal damit üben. Denn nur mit der über die Handbremse aktivierten Integralbremse verliert man im Ernstfall bei einer Notbremsung kostbare Meter.

LG, rubbergum
Steht sogar so in der Anleitung und wollte ich erst nicht glauben, da ich eine Teilintegralbremse schon aus meinen Boxern kannte. Dort gibt es diesen Hinweis aber nicht, weil BMW angibt, dass das System die Bremskraft auch der Ladung entsprechend verteilt. Ich wäre auch beim Yamaha-System davon ausgegangen, dass natürlich zuerst hinten stark gebremst wird und sich die Bremskraft aufgrund der Radlastverteilung nach vorn verlagert.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 968
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von juergen007 » Fr 9. Sep 2016, 22:43

Egal ob BMW Honda oder Yamaha - ein Teilintegral ABS System muß zwingend BEIDE Bremsen bedienbar machen.

1. warum auf Stahlflex umbauen?? - das macht man bei älteren Bikes ab 10 Jahren oder mehr und die erste XT war EZ 2010. Das Geld kann man sich m.M. nach schenken, zumal die XT keinerlei Probleme mit dem Druckpunkt hat. Da wandert nix!

2. Egal wie stark oder schwach die Hinterradbremse "mitbremst" sie muß funktionieren und zwar solo.

Sollte das nicht so sein ist etwas gravierendes nicht in Ordnung.
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Benutzeravatar
TJoe
Beiträge: 741
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 15:53
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 108000
Modell: DP01

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von TJoe » So 11. Sep 2016, 16:12

@Funsbär:
Gibt es denn in dieser Sache neue Erkenntnisse und/oder eine Lösung?
Grüsse
Joe (Joachim)

Funsbär

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Funsbär » Mi 28. Sep 2016, 12:39

Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für die intensive Diskussion und Hinweise.
Da ich in den letzten Wochen beruflich und privat stark eingebunden und viel unterwegs war (ohne Mopped) gibt es noch keinen neuen Sachstand, sprich die ST war noch nicht wieder in der Werkstatt.
Allerdings habe ich noch einige gute Hinweise bekommen das es auch am Vorratsbehälter der Bremsflüssigkeit liegen könne. Der enthält eine Membran und / oder Ventil damit keine Luft ins System kommt sowie der Bremsdruck nicht im Vorratsbehält "verpufft". Wenn hier etwas defekt ist (Ventil oder Membran) kommt entsprechend immer wieder Luft ins System oder der Bremsdruck kann sich nicht richtig aufbauen.
Werde mit der 2 Werkstatt mal drüber philosophieren und hier berichten

Greetings :winken:

Funsbär

Benutzeravatar
TJoe
Beiträge: 741
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 15:53
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 108000
Modell: DP01

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von TJoe » Mi 28. Sep 2016, 17:18

Hm ... hm ... hm ...
Bist du sicher, dass du das richtig verstanden hast? Im Vorratsbehälter ist keinerlei Bremsdruck (au weia, 100 bar und mehr in einem Plastik-Urinbecherchen), und "verpuffen" kann der da auch nicht...

Membrane im Vorratsbehälter - ja, klar, damit die Flüssigkeit nicht unkontrolliert rumschwappt und dadurch Luft ins System gerät. Und Ventil - naja, genauer gesagt: eine kleine Luftöffnung im Deckel des Behälters. Warum? Damit beim Absinken des Flüssigkeitspegels (durch Verschleiss der Bremsbeläge wandern die Kolben in den Bremssättlen weiter raus) die Membran "nachsinken" kann. Denn sonst würde sich ein Unterdruck oberhalb des Flüssigkeitsniveaus bilden, und die Flüssigkeit könnte nicht weiter nachströmen, so dass die Bremse ausfallen könnte.

Verdient auf jeden Fall, mal überprüft zu werden.
Grüsse
Joe (Joachim)

Yeti
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50250
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Yeti » Mi 28. Sep 2016, 17:49

juergen007 hat geschrieben:Warum auf Stahlflex umbauen?? Das Geld kann man sich m.M. nach schenken
:klatsch: Das denke ich schon lange.

Erstens finde ich, daß die :xt12: -Bremse so wie sie ist schon ordentlich reißt, wenn meine Fingerchen ;) da mal plötzlich zugreifen. Da möchte ich keinen härteren Druckpunkt haben.

Zweitens bin ich fest überzeugt, daß die :xt12: -Kollegen mit Stahlflex-Leitungen sich ohne ABS reihenweise hinlegen würden. Wir wissen ja, daß die Bremskraft des Hinterrades bei unterschiedlicher Hecklast abhängig vom Schlupf des Hinterrades geregelt wird. Ich leite daraus ab, wissen tue ich es nicht, daß auch dem Vorderrad ein gewisser Schlupf genehmigt wird, bevor das ABS öffnet. Dieser Umstand verzeiht die mangelnde Elastizität der Stahlflex-Leitungen.

Ich hatte ja mal eine HPN mit Stahlflexleitungen, die dort sehr lang waren. Noch als anfangs nur eine Scheibe installiert war und es mal innerstädtisch mächtig "brannte" hob sie das Hinterrad. Ich installierte dennoch später eine zweite Scheibe, weil die eine auch mal blau wurde und mir die hohen Handkräfte mißfielen. Umgekehrt weiß ich von einem erfahrenen HPN-Fahrer, der auf eine Scheibe zurück rüstete, nachdem er sich bei einer Schreckbremsung hingelegt hatte. Dem ist noch anzufügen, daß der Hebelarm Bremsscheibe zu Rad bei der HPN 12% kürzer ist. Die Handhebel- und die hydraulische Übersetzung der XT kenne ich nicht.

Deswegen wollte ich an der :xt12: keine Stahlflex-Bremsleitungen haben. Es kann natürlich jeder machen was er möchte.

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Benutzeravatar
juergen007
Beiträge: 968
Registriert: So 12. Jul 2015, 06:34

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von juergen007 » Do 29. Sep 2016, 11:07

Stahlflexbremsleitungen haben 2 Vorteile:

1. Sie dehnen sich unter Bremsdruck weniger stark aus, als normale Gummileitungen, d.h. sie sprechen direkter an.

Das kann durchaus, wie von Yeto beschrieben, bei sehr kurzen Hebelwegen,auch zu Nachteilen führen, siehe oben.

2. Sie altern nicht oder weniger, d.h. Gummileitungen werden "weich" und können porös werden.

All dies löst aber nicht das Problem des Themenstarters, denn wenn die HR Bremse außer Funktion ist, nützt auch eine andere Bremsleitung nichts.
Triumph Tiger Explorer & Aprilia shiver V2 bella Italia

Ex DP01

Antworten

Zurück zu „Sonstige Defekte & Reparaturen“