Touratech Sturzbügel

Benutzeravatar
Siedel
Beiträge: 24
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 21:59
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 11500
Modell: DP07
Wohnort: Barth
Kontaktdaten:

Re: Touratech Sturzbügel

Beitrag von Siedel » Sa 23. Nov 2019, 23:55

Hallo zusammen,
von meiner Warte aus schon einmal ein Dankeschön an euch.
Joachim, du hast ja schon das richtige Argument geliefert. Ich habe auf die schnelle einmal eine Holzlatte genommen und verschiedene "Liegewinkel" angenommen. Für einen richtigen Test habe ich keine Lust:). Die Verkleidung wird wohl immer in Mitleidenschaft gezogen ( und das darunter liegende ist ja nur in Gold aufzuwiegen). Die TT - Bügel haben ja im oberen Bereich zwei Rohrzüge und sollten den "Drehpunkt" und dessen Auswirkungen verhindern.
Bill, das diese Koffer so robust sind hätte ich gar nicht gedacht.Ich habe sie auch meistens dran weil ja das "Büro" nebst Wechselklamotten wunderbar reinpassen. Die an meiner damaligen Africa Twin montierten HB-Exclsive - Koffer haben mir bei Wegrutschern sehr geholfen - ausbeulen und gut.
Auch an meiner alten Maschine hatte ich mir Stuerzbügel ( von HB)gegönnt. Leider hatte sich eine Schweißnaht im laufenden Betrieb verabschiedet ( Vibrationen eines Zweizylinders:))und nach der Reparatur und Lackierung sind sie nie wieder montiert worden. Sie machten das Mopped doch sehr breit und passten m.M.n. nicht mehr zum Design.
Mal sehen ob sich neben Rainer noch jemand mit Bild und Schrift zu diesem Thema meldet. Dir und allen anderen Allzeit gute Farhrt!
bis gleich:)
bisherige Moppeds: ETZ 150; KLE 500; DR Big; XRV 750

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2402
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 180600
Modell: DP01

Re: Touratech Sturzbügel

Beitrag von Franz » So 24. Nov 2019, 08:55

Siedel hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 23:55
Die Verkleidung wird wohl immer in Mitleidenschaft gezogen ( und das darunter liegende ist ja nur in Gold aufzuwiegen).
Nein,
ich habe die :xt12: beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr verloren. Sie ist dann ca. 30m über die Straße gerutsch, hat sich um 180 Grad gedreht und blieb dann im Straßengraben liegen. Gerutscht ist sie auf den Originalkoffer und dem Originalsturzbügelchen:
0000-2a.JPG
Der Seitendeckel und der Lenker haben den Boden nicht berührt.

Beim 2. Abgang bei geringerer Geschwindigkeit hatte ich auch keine Schäden am Seitendeckel. Auch hier rutschte die :xt12: auf dem Sturzbügelchen und dem Koffer.

Beim Auffahrunfall mit anschließendem Sturz im Juli ist das Sturzbügelchen gebrochen und die Seitendeckel wurden verkratzt.

Der Originalsturzbügel hat bisher immer seinen Zweck erfüllt. Ich hatte aber noch keinen Sturz auf unbefestigten Wegen und ohne Koffer.
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 389
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31343
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Re: Touratech Sturzbügel

Beitrag von Reinhard » So 24. Nov 2019, 12:51

Hallo,

eigentlich geht es hier ja um den Touratech Sturzbügel, aber ich kann, wie Franz, bestätigen, dass das original Plastikbügelchen besser ist, als manche meinen. Mir ist die gute :xt12: ja anfangs auch mal auf die Seite gekippt. Am Moped nichts zu sehen, der Seitenkoffer hat ein paar kleine Kratzer, die ich nicht auf den ersten Blick sehen kann. Der original Bügel war allerdings danach gebrochen und ich bin dann auf den Givi Bügel umgestiegen. Auf den Givi Bügel bin ich gekommen, weil ich erstens Givi Koffer bereits hatte und zweitens die Sturzbügel später um die Givi S250 Werkzeugboxen zu ergänzen. Ich gehe mal davon aus, dass der Givi Bügel auch nicht alle denkbaren Kaltverformungsversuche so aushält, dass dabei nicht noch mehr zerstört wird. In erster Linie wird er leichtere Umfaller oder Rutscher mildern. Der Hauptgrund für mich ist Optik und die Möglichkeit, die S250 daran zu schrauben.
Über härtere Crashes, wie ihn andere hier erlebt haben möchte ich gar nicht nachdenken... (da wäre mir die Funktionalität des Sturzbügels nebensächlich).

Also mein Tipp: Wenn Dir der Touratech Bügel gefällt, montiere den.
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 528
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 50000
Modell: DP01

Re: Touratech Sturzbügel

Beitrag von laichy » So 24. Nov 2019, 19:05

kleine Ergänzung:
Gerade das ist das m.M.n. Positive am Touratech Bügel, denn die Originale Kunststoff-Sturzpads beiben erhalten und beide dürfen zusammen ihren Job machen :)
Und nein, ich musste noch nicht ausprobiele, wie gut das funzt ;)
Keep in mind: Opinions are like assholes - everybody's got one!

Antworten

Zurück zu „Sonstige Defekte & Reparaturen“