Neues in der Motorrad

Benutzeravatar
stev
Beiträge: 200
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 19:22
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 33500
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von stev » Mo 21. Jul 2014, 17:58

Ewald.xtz hat geschrieben:Hallo Stev, voll deiner Meinung :daumen: :daumen:

... und ich bin sogar bei der Überlegung nach einem leichteren Spielzeug wie KTM oder so,
als 2- Motorrad bei einer F650GS Dakar gelandet, weil mir die Robustheit des Rotax-Single
wichtiger war ...
auch BMW hat mal mehr Konstanz bei der Modellpflege betrieben, als immer nur neue
Innovationen, die ich trotzdem wichtig und gut finde, noch etwas sehr früh auf den Kunden loszulassen.
Viele, die die neuesten Modelle kaufen, tauschen sie am Ende der Garantie halt gegen das neuere Modell wieder ein :mrgreen:
schöne Grüße
Ewald
Auja kann ich gut verstehen...ich habe auch vor über kurz oder lang noch was sehr leichtes anzuschaffen allerdings auch wieder mit Schwerpunkt robust, Langlebigkeit. Mein Favorit bis dato ist die Yamaha WR250R gefolgt von der alten Suzuki DRZ400. Das wär halt dann wirklich was fürs kompliziertere Gelände. Fragt sich nur wo ich so ein Gelände in Wien Umgebung finden kann :)

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 70000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von ila » Mo 21. Jul 2014, 19:00

body1958 hat geschrieben:
Dann legst du dein Geld auch besser an ;)
Da hast Du recht :-)
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
DrWolle
Beiträge: 1282
Registriert: Do 20. Okt 2011, 09:01
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 62000
Modell: DP01
Wohnort: Geesthacht/Elbe

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von DrWolle » Di 22. Jul 2014, 09:12

Nun, ich denke bei der Motorrad gilt das Prinzip, dass nicht sein kann was nicht sein darf...und es kann nicht sein, dass es eine Reisenduro gibt, die "besser" oder auch nur "gleichwertig" zu einer BMW 1200GS ist :denker:
Es geht ja noch nicht einmal darum, die GS schlecht zu machen, sondern einfach mal objektiv mit den Moppeds anderer Hersteller umzugehen. Wenn man sich die Tests auf internationaler Ebene anschaut siehts doch anders aus. In den USA heißt es zum Beispiel, fährst Du Straße/Gelände im Verhältnis 70:30 nimm die GS, fährst Du 50.50 nimm die :xt12: und fährst Du 30:70 nimm die KTM. Ich denke das sagt eine ganze Menge aus und entspricht zumindest meinen Erfahrungen.

In Sachen Haltbarkeit würde ich zum Beispiel keinem der BMW-Modelle mit Vier-Ventil-Boxer außer den 1100ern trauen. Auch wen nich immer mal wieder in Versuchung gerate und letztlich die Probefahrt mich in meiner Entscheidung pro :xt12: bestätigt :daumen:
Gruß Wolle
Wer später bremst ist länger schnell;-)

Benutzeravatar
pejott
Beiträge: 283
Registriert: Di 13. Mai 2014, 11:31
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 23000
Wohnort: Zwischen Mosel und Saar

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von pejott » Di 22. Jul 2014, 13:36

DrWolle hat geschrieben: In Sachen Haltbarkeit würde ich zum Beispiel keinem der BMW-Modelle mit Vier-Ventil-Boxer außer den 1100ern trauen. Auch wen nich immer mal wieder in Versuchung gerate und letztlich die Probefahrt mich in meiner Entscheidung pro :xt12: bestätigt :daumen:
Da kann ich mitreden, nach 60tkm GS 1200. Die Modelle ab 2010 mit dem DOHC-Motor sind ausgereift und machen keine Mucken mehr. Die Vorgänger hatten/haben alle irgendwo ne Macke. Und von der Wasserkuh reden wir mal lieber nicht....
Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
Peter
_______________________________________________________

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Zörnie » Di 22. Jul 2014, 14:37

Ich fahre auch noch Boxer - bis Freitag, dann wird auf eine nagelneue XT gewechselt. Ich bin in etwas mehr als fünf Jahren mit einem 2008er, 2009er und zuletzt dem DOHC-Boxer ca. 71.000 km sehr zuverlässig gefahren, zumindest was die Mechanik angeht. Es sind eher andere Sachen, die bei den BMWs Probleme bereiten.

Grüße
Steffen
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2092
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 146000
Modell: DP01

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Franz » Di 22. Jul 2014, 21:40

Zörnie hat geschrieben:... 2008er, 2009er und zuletzt dem DOHC-Boxer ca. 71.000 km ...
3 Maschinen und 71.000km? :denker:
Was soll da kaputt gehen?
Wenn es pro Maschine 71.000km gewesen wären, könnte man von Zuverlässig sprechen.
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Zörnie » Mi 23. Jul 2014, 06:21

Franz hat geschrieben: 3 Maschinen und 71.000km? :denker:
Was soll da kaputt gehen?
Wenn es pro Maschine 71.000km gewesen wären, könnte man von Zuverlässig sprechen.
Für mich beginnt Zuverlässigkeit bei Kilometer 0 und nicht erst bei 100.000 auf dem Tacho. Aber das kann ja jeder halten wie er möchte.

Grüße
Steffen
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 3951
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 45300
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Helmut » Mi 23. Jul 2014, 16:15

Zörnie hat geschrieben:
Für mich beginnt Zuverlässigkeit bei Kilometer 0 und nicht erst bei 100.000 auf dem Tacho. Aber das kann ja jeder halten wie er möchte.

Grüße
Steffen
Für mich auch. Allerdings fahr ich meine Motorräder 10-12 Jahre und dann ist Standfestigkeit schon ein Thema :bier:
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Zörnie » Mi 23. Jul 2014, 17:16

body1958 hat geschrieben:
Für mich auch. Allerdings fahr ich meine Motorräder 10-12 Jahre und dann ist Standfestigkeit schon ein Thema :bier:
O.k. :daumen: So lange hat es mich noch auf keiner gehalten.

Grüße
Steffen
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 708
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 49200
Modell: DP01
Wohnort: 82256

Re: Neues in der Motorrad

Beitrag von Franki » Mi 23. Jul 2014, 17:25

Du sollst ja zwischendurch auch mal Pause machen :lol:

Antworten

Zurück zu „XT1200Z in der Presse“