Polo-Magazin 02/2019

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4559
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 61900
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Helmut » Sa 11. Mai 2019, 22:28

Yeti hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 21:27
Mit der Tracer wird es sicher nicht so lange gehen ;) .
Und ob die Tracer ein Quantensprung in Sachen Technik ist steht auf einem anderen Blatt.
Die Bremsanlage jedenfalls nicht, selbst in Luxemburg getestet. Da habe ich wie immer in einer Kurve die Bremse gezogen und die Tracer fast weggeschmissen, danach wurde mir bewusst, du hast keine Kombibremse mehr. ;)
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Bergbiber
Beiträge: 494
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 10:47
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 42000
Modell: DP01
Wohnort: Uzwil/SG Schweiz

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Bergbiber » So 12. Mai 2019, 00:28

Yeti hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 21:27
Bergbiber hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 11:01
Aber Hemut, ich lasse mir meine :xt12: eh nicht madig machen.
Es geht nicht drum irgendwem etwas madig zu machen. Tatsache ist , daß die Technik rasant fortschreitet. Um beim Beispiel Mopped zu bleiben: Irgendwann kommt man mit einem anderen Gerät in Berührung und stellt fest "Hoppla, jetzt merke ich erst, mit welchen Kompromissen ich umgegangen bin."
Ich werde es nie vergessen, wie mein Vater mal den Nutzen von irgend etwas Neuem in Frage stellte und meine Mutter nur entgegnete "Du holst das Wasser auch nicht mehr am Brunnen im Dorf." Das trifft den Sachverhalt genau. Als Frau, die zwei Welkriege erlebt hat, war sie sehr pragmatisch :klatsch: .
Bergbiber hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 11:01
Ich habe selber mal mit dem Gedanken gespielt was „kleineres/leichteres“ zu kaufen, nachdem ja meine Frau angefangen hat selber zu fahren.
Das ist die nächste Variante: Der eigene Bedarf ändert sich. Was sollte ich länger mit einem Motorrad, mit dem man mit reichlich Gepäck lange Touren unternehmen kann, wenn ich das nicht mehr mache, mich andererseits dessen Nachteile durch sein Gewicht nerven ?
Da bin ich ganz entschieden, wobei ich erwähnen möchte, daß ich nur die R100 nur drei Jahre lang bewegte, die R69S 17 Jahre lang, die R100GS 25 Jahre. Mit der Tracer wird es sicher nicht so lange gehen ;) .

Grüße, Yeti.
Wie Du evtl. bemerkt hast, bin nur auf die Ausführungen von Helmut eingegangen und habe geschrieben, ich lasse mir meine :xt12: nicht madig reden. Meine Aussage und bei dieser bleibe ich bezog sich einzig auf mich!
Der andere Punkt ist genau der, welchen Du sehr treffend beschreibst. Jeder muss das für sich passende Motorrad fahren. Und da ich mich auch nach Probefahrten mehrerer Modelle mehrerer Hersteller dafür entschieden habe meiner :xt12:(DP01) treu zu sein vermute ich, um bei diesem Bild zu bleiben, dass ich das Wasser gerne noch am Brunnen hole. Da bin ich wohl Gewohnheits-Tier. :lol: Ich möchte nicht dem neuesten Trend/der neuesten Entwicklung hinterher rennen. Aber ich verstehe jeden welcher mal was Neues probieren möchte. :daumen:
Aber um es nochmals zu wiederholen, das habe ICH für MICH so entschieden. :mrgreen:
Ich wollte auch niemandem auf den Schlips treten! SORRY falls ich es getan haben sollte! :roll:
!!!ALLES WIRD GUT!!!
Liebe Grüsse,
Herr Dr. Biber

Yeti
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Yeti » So 12. Mai 2019, 10:53

Bergbiber hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 00:28
Ich möchte nicht dem neuesten Trend/der neuesten Entwicklung hinterher rennen.
Ich habe den Spruch unseres ehemailgen Technik-Vorstands Prof. Hans Scherenberg sicher erst kürzlich zitiert, tue es aber an der Stelle gerne nochmal: "Man muß nicht jedem Trend hinterher laufen, doch man sollte in Rufweite bleiben". Ich finde den Spruch genial. Der Herr stand sicher nicht für technischen Stillstand, hat er doch z.B. schon 1950 den ersten serienmäßig produzierten PKW mit Benzindirekteinspritzung entwickelt - aber das nur am Rande.
Bergbiber hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 00:28
Ich wollte auch niemandem auf den Schlips treten!
Nicht im geringsten :!: . Vielleicht ist es Dir noch nicht aufgefallen, daß ich zu den Leuten gehöre, die besonders viele :) einflechten. Diese sind "ernst" zu nehmen ;) .

Grüße, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1397
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 3610
Wohnort: Berlin

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Zörnie » So 12. Mai 2019, 19:54

Warum meinen hier immer einige, sich stets an der GS abarbeiten zu müssen? Und das noch ohne Argumente, aber aus den gewohnten Schubladen heraus. Das ist in meinen Augen dünn und nicht satisfaktionsfähig.

Und nun vielleicht auch mal zurück zum Thema des Threads. Erik Peters hat es ja durchaus verdient, hier behandelt zu werden. Dass er und nun im neuesten Abenteuer auch Alain eine :xt12: fahren, müsste doch zumindest hier auf Begeisterung treffen.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
Bergbiber
Beiträge: 494
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 10:47
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 42000
Modell: DP01
Wohnort: Uzwil/SG Schweiz

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Bergbiber » So 12. Mai 2019, 21:30

Zörnie hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 19:54
Warum meinen hier immer einige, sich stets an der GS abarbeiten zu müssen? Und das noch ohne Argumente, aber aus den gewohnten Schubladen heraus. Das ist in meinen Augen dünn und nicht satisfaktionsfähig.

Und nun vielleicht auch mal zurück zum Thema des Threads. Erik Peters hat es ja durchaus verdient, hier behandelt zu werden. Dass er und nun im neuesten Abenteuer auch Alain eine :xt12: fahren, müsste doch zumindest hier auf Begeisterung treffen.
Ganz meine Meinung! :daumen:
!!!ALLES WIRD GUT!!!
Liebe Grüsse,
Herr Dr. Biber

Thorty
Beiträge: 141
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 20:43
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 47000
Modell: DP01

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Thorty » Mo 13. Mai 2019, 13:14

Ich bewundere so ein Tripp sehr egal auf welchem Moped aber mir fehlt dazu leider die Zeit, das Geld und auch ein wenig der Mut.

Gruß Thorty
Nukular das Wort was Sie suchen heißt Nukular!!!

Benutzeravatar
hobby-uli
Beiträge: 151
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 08:26
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 72000
Modell: DP01
Wohnort: Main-Taunus-Kreis, 65824

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von hobby-uli » Di 14. Mai 2019, 07:53

Das eigentlich Interessante wurde hier noch gar nicht dargestell: Die Aussage von Erik zur Zverlässigkeit und Ausstattung:
Erik Peters.jpg
Dem kann ich komplett zustimmen.
Grüße von einem seit 9 Jahren zufriedenem :xt12: Treiber
Sie hat mich bereits 72 TKM über alles mögliche in Europa (inkl. Assietta, Sommeiller und LGKS) getragen.
Robust und ohne systembedingte Ausfälle.

Grüße Uli

Yeti
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Polo-Magazin 02/2019

Beitrag von Yeti » Di 14. Mai 2019, 11:10

Leone blu hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 21:33
Och, wieso? Wenn Du die Tracer gut pflegst, hebt die bestimmt a guade Zeit... ;)
Hauptsache dabei ein gute "Kettensprays" für den Fahrer :twisted: .

Gruß, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Antworten

Zurück zu „XT1200Z in der Presse“