Straßenmaut

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 769
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 59700
Modell: DP01
Wohnort: 82256

Re: Straßenmaut

Beitrag von Franki » Di 25. Jul 2017, 18:39

Hallo,

ich bin immer wieder erstaunt, dass der Gebrauch einer Kreditkarte mit PIN bei uns so unbekannt beziehungsweise unüblich ist. Schweiz und Skandinavien gehen ohne doch gar nicht mehr auf Reisen. Gut, Kreditkarte habe ich auch erst durch den Beruf so richtig kennengelernt. Muss ja auch nicht richtig sein, auf Pump zu leben. Aber im Ausland ist das doch längst gang und gäbe. Teilweise wird sogar die PIN gar nicht mehr verlangt - auch schon erlebt.

Euch einen entspannten Abend :bier:

Grüße
Franki

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 58400
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Straßenmaut

Beitrag von Helmut » Di 25. Jul 2017, 20:16

Bei meinem fast nicht Tanken hatte es eine Vorgeschichte. Wollte in Deutschland voll tanken, da meinte ein Forumskollege, in Frankreich ist es billiger. Dann mit Reserve zur ersten Tanke, da ging nix mit Karten Deutscher Herkunft, also weiter zu nächsten. Dort zuerst mit, wie Markus schreibt Maestro Karte und Pin, Pin wurde akzeptiert aber es kam die Meldung, ZAHLUNG NICHT MÖGLICH. Dann Eurocard mit Pin, erneut die Meldung. :roll: Dann haben Alle mit der Holländischen Maestro Karte bezahlt da auch ein weiterer Kollege nicht zahlen könnte.
Soviel zur Möglichkeit mit DEUTSCHEN KARTEN MIT PIN ZU ZAHLEN. Gut, es war eine Billigtanke in den Vogesen und ein weiter fahren war für mich nicht möglich. Soviel Sprit hatte ich nicht mehr im Tank.
Die Ersparten Cents wurden dann Abends in 0,001 Liter :weissbier: umgesetzt. ;)
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Valvestino
Beiträge: 557
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 09:38
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 9000
Modell: DP04
Wohnort: Karlsruhe/BW

Re: Straßenmaut

Beitrag von Valvestino » Mi 26. Jul 2017, 09:26

ila hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 17:04
... ich war mit dem Auto unterwegs auf der Touristenrennbahn. Die Tankautomaten haben keine EC-Karte genommen. ...
Deine Erfahrung finde ich auch höchst interessant. Offensichtlich gibt es regionale Unterschiede. :!: Wo in etwa hast Du denn Deine Erfahrung gemacht? Jedenfalls werde ich mir mal irgendwie meine zusätzlichen Pins merken müssen, damit ich nicht irgendwann einmal ähnliche Probleme bekomme.
Helmut hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 20:16
... Wollte in Deutschland voll tanken, da meinte ein Forumskollege, in Frankreich ist es billiger. ...
Das mit dem billiger Tanken in Frankreich ist leider schon seit einiger Zeit Geschichte, hat aber andererseits auch den Vorteil dass man bei Bedarf in grenznähe nicht mehr eine Stunde anstehen muss. :)

Grüße
Markus
XS650SE (3L1), XJ550 (4V8), TDM850 (3VD), TDM850 (4TX), FJR1300 (RP08), FJR1300 (RP11), FJR1300 (RP13), XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
Valvestino
Beiträge: 557
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 09:38
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 9000
Modell: DP04
Wohnort: Karlsruhe/BW

Re: Straßenmaut

Beitrag von Valvestino » Mi 26. Jul 2017, 09:28

Franki hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 18:39
... Teilweise wird sogar die PIN gar nicht mehr verlangt - auch schon erlebt. ...
Unterschrift oder Pin wird beim berührungslosen Bezahlen per RFID nicht mehr verlangt. Ob ich das gut finde, glaube ich eher nicht.

Grüße
Markus
XS650SE (3L1), XJ550 (4V8), TDM850 (3VD), TDM850 (4TX), FJR1300 (RP08), FJR1300 (RP11), FJR1300 (RP13), XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1627
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 80000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: Straßenmaut

Beitrag von ila » Mi 26. Jul 2017, 09:54

Valvestino hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 09:26
ila hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 17:04
... ich war mit dem Auto unterwegs auf der Touristenrennbahn. Die Tankautomaten haben keine EC-Karte genommen. ...
Deine Erfahrung finde ich auch höchst interessant. Offensichtlich gibt es regionale Unterschiede. :!: Wo in etwa hast Du denn Deine Erfahrung gemacht? Jedenfalls werde ich mir mal irgendwie meine zusätzlichen Pins merken müssen, damit ich nicht irgendwann einmal ähnliche Probleme bekomme.


Grüße
Markus
Hallo Markus,
auf der Hinfahrt kurz hinter Genf (die erste oder zweite Tanke, war eine AVIA), dann die Raste Montelimar auf der A9. Auf der Rückfahrt die erste Total auf der Umgehungsautobahn Lyon..... Danach bin ich auf dieser neuen Zwischenautobahn Richtung Muhlhouse (eine Avia) gleich ins Häuschen gelaufen :-)...

Gruss Ingo
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4262
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 58400
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: Straßenmaut

Beitrag von Helmut » Mi 26. Jul 2017, 10:59

Valvestino hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 09:26

Das mit dem billiger Tanken in Frankreich ist leider schon seit einiger Zeit Geschichte...
:denker: Markus, September 2016 Geschichte :o
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
doppelklick
Beiträge: 1825
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:25
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 125800
Modell: DP01
Wohnort: 84100 Niederaichbach

Re: Straßenmaut

Beitrag von doppelklick » Mi 26. Jul 2017, 12:05

Valvestino hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 09:28
Franki hat geschrieben:
Di 25. Jul 2017, 18:39
... Teilweise wird sogar die PIN gar nicht mehr verlangt - auch schon erlebt. ...
Unterschrift oder Pin wird beim berührungslosen Bezahlen per RFID nicht mehr verlangt. Ob ich das gut finde, glaube ich eher nicht.

Grüße
Markus
Da ist so nicht richtig. Ich wunderte mich auch immer wieso ich einmal keine PIN brauchte und ein anderes mal doch. :denker:

Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach: :hirn:
Bei Beträgen unter 25 € wird keine PIN benötigt, bei Beträgen darüber muss man die PIN eingeben.

Thomas
‹(•¿•)› Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ‹(•¿•)›
<--- Dieser Beitrag gibt lediglich die persönliche Meinung des Verfasser wieder. --->

Benutzeravatar
rieberger
Beiträge: 143
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 08:51
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 23000
Modell: DP04
Wohnort: Karlsruhe im schönen Baden

Re: Straßenmaut

Beitrag von rieberger » Mi 26. Jul 2017, 19:57

Tanken in Gallien kann eine spannende Sache sein. Abgesehen von dem dünnen Tankstellennetz im Vergleich zu Deutschland, ist das Bezahlen immer spannend, wenn man erst soweit kommt. An den Autobahnen kann es passieren, dass die eine Tanke meine Kreditkarte akzeptiert, die nächste wiederum nicht. Deswegen habe ich eine Visa-Karte meiner lokalen Volksbank, während meine Frau eine der lokalen Sparkasse hat. Damit hat es bisher immer gefunzt.
Ab 22 Uhr muss man an den meisten Tanken entweder im Voraus bezahlen oder die Kreditkarte an der Kasse hinterlegen. Das verursacht zwar ein flaues Gefühl im Bauch, habe aber bis jetzt keine negativen Erfahrungen gemacht. Und ich bin sehr oft in meinem Lieblingsnachbarland. Andere Länder, andere Sitten. Prinzipiell sollte man nicht auf letzte Kante fahren. Sonst kann es mitten in der Nacht am Ar... der Welt richtig blöd werden.
Mit symbadischen Grüßen

Thomas

sushi
Beiträge: 258
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:53
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 80000
Modell: DP01
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Straßenmaut

Beitrag von sushi » Mi 26. Jul 2017, 23:47

Hallo

An den Tankstellen der Supermärkte (billigstes Benzin in F) hat es heutzutage meist eine Säule für internationale Karten, sonst oft nur CB der Einheimischen.
Hab nachts auch schon Autofahrer angesprochen und diesen Bargeld gegeben, wenn nur ihre CB ging.

gruss sushi
2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Diga69
Beiträge: 18
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 11000
Modell: DP04
Wohnort: Voerde

Re: Straßenmaut

Beitrag von Diga69 » Mo 31. Jul 2017, 16:37

Da ich das gleiche Problem hatte und auch öfters nach Frankreich oder Spanien in den Urlaub fahre,habe ich mir das Bip&Go übers Internet bestellt.
Man kann den kleinen Kasten einfach in der Brusttasche der Motorradjacke lassen und einfach durch die offene Schränke fahren ohne anzuhalten.
Das System klappt wirklich einwandfrei und die Mautgebühren werden bequem vom Konto abgebucht.

Antworten

Zurück zu „Gepäck“