Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Benutzeravatar
der Dübel
Beiträge: 481
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:58
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 20000
Wohnort: 95100 Selb
Kontaktdaten:

Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von der Dübel » Mo 4. Mär 2013, 09:46

Hallo,

ich suche ja schon seit längerer Zeit ein Koffersystem für meine dicke...
Hab mich eine Zeitlang für das System von Roger Guhr interessiert und
bin mittlerweile bei einem ZEGA Pro von TT angelangt. Bei meinen recherchen
hat mich vor allem das umfangreiche Angebot an Zubehör angesprochen,
welches ich einfach dazu ordern kann. Bei Roger müsste ich wohl jedes
Detail selbst Zeichnen und anfertigen lassen :(
Besonders haben es mir die Halteplatten "Docking Stationen" angetan,
glaube das System ist sehr flexibel.

Nachteilig ist mir der Preis ins Auge gefallen, jedoch im Vergleich zu RMS
Koffern relativiert sich dieser Nachteil auch wieder. Denke mal da bin ich
mit beiden System ungefähr gleich...

Der große Vorteil den ich zuerst bei RMS sah, das die Koffer sehr eng anliegen,
sehe ich bei TT ebenfalls... (so eng wie ich sie gerne anliegen hätte, wie bei
meiner EX 800er GS, bekomm ich se eh nicht)
Die Abstände zwischen RMS und TT sind nahezu gleich, TT ist nur ein bisschen
größer.

Nun die Frage, wer fährt mit den ZEGA Pro Koffern durch die Lande und kann
was darüber berichten? Ich hab auch schon mal die Suchoption im Forum
bemüht, jedoch nichts spezifisches gefunden...deswegen stoße ich mit diesem
Thread eine Diskussion an, bin gespannt auf eure Meinung.

Viele Grüße,

der Dübel
In dir muss brennen was du in anderen entfachen willst...

Be the change you want to see in the world...

Benutzeravatar
DrWolle
Beiträge: 1271
Registriert: Do 20. Okt 2011, 09:01
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 62000
Modell: DP01
Wohnort: Geesthacht/Elbe

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von DrWolle » Mo 4. Mär 2013, 11:16

Moin moin,
ich empfehel Dir einfach mal den Blick hierauf: http://www.bighusky.cz/obchod/hlinikove-kufry/" onclick="window.open(this.href);return false;

Habe mir diese Koffer inklusive Halter gekauft. Anbau erfolgt wohl diese Tage. Dann werde ich mal berichten. Von der Qualität auf Augenhöhe mit TT, aber deutlich preiswerter. Der Halter ist ziemlich ähnlich wie der von TT und aus 18 mm Rundstahl gefertigt. Zu den koffern gibt e sjede Menge Zubehör und auch das von TT läßt sich anbauen.
Gruß Wolle
Wer später bremst ist länger schnell;-)

Benutzeravatar
TJoe
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 15:53
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 98200
Modell: DP01

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von TJoe » Mo 4. Mär 2013, 14:18

Ich hatte an vorhergehenden Mopeds die klassichen ZEGA Koffer (ohne die abgerundeten Ecken und Plastikschützer) und bin damit viele Jahre problemlos und sicher und mit viel Stauvolumen gefahren.

Habe nun an der Tenere die ZEGA Pro (guckst du hier => http://www.joemainusch.de/mopeds/Yamaha ... techKoffer" onclick="window.open(this.href);return false; ), die qualitativ auch wieder höchst gelungen sind, und optisch meiner Meinung nach auch schöner sind als die klassichen ZEGA (ohne 'Pro').

Die Deckel lassen sich sowohl nach vorne, als auch nach hinten öffnen, oder ganz abnehmen. Öffnen nach vorne ist prima, wenn man ohne Gepäckrolle unterwegs ist. Der Deckel "fällt" dann von alleine durch die Schwerkraft nach vorne und bleibt offen, weil der Koffer leicht nach vorne geneigt ist. (Teilweise-)Öffnen nach hinten ist prima, wenn hinten noch eine Gepäckrolle draufliegt und deswegen der Deckel nach vorne gar nicht geöffnet werden kann (weil hinten obendrauf die Rolle liegt). Oder mit geladener Rolle den Deckel einfach komplett zur Seite wegnehmen.
  • Qualität und Verarbeitung: Prima.
    Transportvolumen: Prima.
    Stabilität: Hervorragend.
    Handling: Prima, einfach und gut. Wer allerdings auf dem Campingplatz oder bei der Hotelankunft die Koffer komplett abnahmen will, um sie mitzunehmen, muss erstmal etwas ausräumen, damit er an die grossen Rändelmuttern im Inneren kommt, mit denen die Koffer an den Trägern fixiert werden. Mich stört das nicht, denn ich habe Innentaschen, die ich einfach rausziehen kann, und dann wie eine Reisetasche tragen kann. Die Verschraubung an den Trägern ist so einfach wie genial, und so stabil wie diebstahlsicher.
Was mir überhaupt nicht gefällt: das Aussehen der Maschine mit montierten Kofferträgern, aber ohne Koffer. Durch die Unsymmetrie (Auspuff) ist das einfach nur würg. Daher schraube ich die Halter immer ab, wenn die Koffer nicht gebraucht werden. Das ist eine Sache von 20 Minuten, und die Koffer braucht's eh nur auf grosser Urlaubstour mit Sozia, ansonsten genügt mir eine Rolle.

Ich bin höchst zufrieden und kann das System nur weiter empfehlen (habe nichts mit Touratech verwandtschaftlich oder geschäftlich zu tun - bin da auch nur normaler Kunde).
Grüsse
Joe (Joachim)

Benutzeravatar
der Dübel
Beiträge: 481
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:58
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 20000
Wohnort: 95100 Selb
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von der Dübel » Mo 4. Mär 2013, 14:43

@TJoe: Klingt wie der Text auf der TT Seite... :))) Nimms mir bitte nicht übel, du hast ja gleich selbst
dazu geschrieben das du nicht verwandt oder verschwägert bist...du bist sozusagen schwer Begeistert?! =))
Und wenn ich mir deine Homepage so anschaue komm ich zu dem Schluss das du es wissen solltest =)
So, genug der Lobhudelei... *g* Danke für deine Meinung!

Deine angesprochenen Nachteile kann ich zum Teil nachvollziehen, zum Teil aber auch ausblenden...
Zum Beispiel werde ich meine Koffer seltenst abbauen. Wenns die vom Roger werden könnt ich mir
sogar vorstellen diese fest mit der Maschine zu verbauen. (Wenn Kundendienst möglich ist). Dementsprechend
ist mir das Aussehen der Träger relativ egal... *g*

Wie schnell hast du dich bis jetzt getraut zu fahren? (=
Pendeln? Ruckeln? Windgeräusche?

und @DrWolle: erstmal mag ich mich über TT informieren, das System ist zwar interessant, aber noch nicht in
meinem Fokus gerückt. Aktuell gehts mir mehr um Meinungen zu den ZEGAs... aber danke für die Info! =)
In dir muss brennen was du in anderen entfachen willst...

Be the change you want to see in the world...

Benutzeravatar
TJoe
Beiträge: 622
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 15:53
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 98200
Modell: DP01

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von TJoe » Mo 4. Mär 2013, 15:19

der Dübel hat geschrieben:Wie schnell hast du dich bis jetzt getraut zu fahren? (=
Top Speed, auch mit Sozia, null Problem.
der Dübel hat geschrieben:Pendeln? Ruckeln? Windgeräusche?
Nix dergleichen.

Nur etwas mehr Seitenwindempfindlichkeit.
Grüsse
Joe (Joachim)

Benutzeravatar
Südländer
Beiträge: 206
Registriert: Di 4. Sep 2012, 22:49
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 22000
Wohnort: Wien

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von Südländer » Mo 4. Mär 2013, 15:42

Hallo Dübel,
hab auch die Zega Pro in der beschichteten Ausführung (Aufpreis gegenüber Alu-Natur, weiß jetzt grad nicht, wie das Verfahren heißt...)
Sind leider keineswegs abriebsicher, wie versprochen. Auf schwarzen Gegenständen die im Topcase nicht eingeklemmt sind, sondern auch mal ein bisserl rumhüpfen, gibts entsprechenden silbernen Abrieb, :twisted: ist aber insgesamt erträglich.

Für mich war ganz wesentlich das gefällige Erscheinungsbild, und da sind die abgerundeten Ecken nunmal unschlagbar.
Ich finde ein Zega-Pro Koffer sieht immer etwas kleiner aus als ein scharfkantiger von irgendeinem anderen Hersteller mit gleichem Volumen.
Viele von den Koffern (und auch die von Roger) sehen meiner Meinung nach aus wie drangeschraubte Werkzeugboxen.
Die Funktion mag OK sein für eine Fernreise nach Takka-Tukka-Land aber dort bin ich nicht ständig (leider :krank: ) und in unseren Breitengraden kommt der Optik eben auch ein Stellenwert zu.
Das 100%-Lob hast du ja schon von Joe gehört.
Prinzipiell kann ich mich dem nur anschließen hinsichtlich Stabilität, Befestigung usw. und außerdem bin ich ein Korrosionsneurotiker und da sind die Edelstahlbügel schon was feines. :daumen:

Aber eins ist auch klar:
Man kann auch alles überbewerten
Ich war vor 4 Wochen in Kambodscha und da gibts nur einen einzigen Typ von Koffern am Moped ... :lol:
und alle sind zufrieden
LG
Tilman :winken:
Dateianhänge
DSC00387.JPG
DSC00569.JPG

Benutzeravatar
der Dübel
Beiträge: 481
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:58
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 20000
Wohnort: 95100 Selb
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von der Dübel » Mo 4. Mär 2013, 16:08

Mit dem überbewerten Gebe ich dir recht. Persönlich sehe ich es so, ob nun 31 oder 38 Liter, ob nun jeder
milliliter in meinem Koffer genutzt... alles eher im Hintergrund.

Ein paar Dinge kann ich nicht außen vor lassen (Gerade bei dem Preis)
Dichtigkeit, Haltbarkeit, Stabilität und eben auch Optik.

Das verfahren heisst anodisieren, glaube da werden lack und koffer magnetisch aufgeladen und dann der
lack drauf gedampft? irgendwie so?
Die Koffer vom Roger an meinr BMW waren auch behandelt und es gab auch abrieb im inneren der Koffer
(gut, war ein 10 Liter Kanister, voll mit Sprit, der 2 Wochen mit spazieren gefahren wurde... *g*)


Aber, um ein Resümee zu ziehen, man macht nichts grundlegendes Falsch mit Zegas wenn man mit der
Optik einverstanden ist?
In dir muss brennen was du in anderen entfachen willst...

Be the change you want to see in the world...

Benutzeravatar
Fliewatüt
Beiträge: 274
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 00:10
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 24300
Modell: DP01
Wohnort: KC - BC

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von Fliewatüt » Mo 4. Mär 2013, 19:09

Hallo Dübel

vielleicht als Info - ich wollte unbedingt die Alternative haben zwischen orig-Koffer und RMS-Koffer - deshalb bauen meine Koffer auch etwas breiter.
Wenn ich mich gleich dazu entschieden hätte, NUR die RMS-Koffer zu verwenden, dann hätte ich eine Gesamtbreite von ca 91cm bei ca. 50 Litern je Koffer.
Und genau dass, schmal und hohes Ladevolumen kann dir kein Hersteller bieten. Eben nur handmade bei RMS.
Wenn du mit 31/38 Liter-Standard-Koffern einverstanden bist, und dann aber jetzt schon die Option hegst, darauf noch irgendwelche Taschen zu montieren, wegen des eingeschränkten Volumens... und ... jeder Langfinger ratzfatz die Taschen aufschneiden oder gleich mitnehmen kann

Wenn du die Standardkoffer von RMS verwendest, wird das Ganze auch günstiger. Und - du musst nichts zeichnen - einfach vor Ort besprechen - fertig.

Hier noch mal als Info:
RMS – Alubox nach Maß 30 – 42 l Volumen, rechteckig : 159,90 €uro--------mal 2 = 320 Euro
Koffer zu klein - kein Thema
Kofferinhalt mehr als 42 Liter bis 58 Liter Aufpreis 15,90 €uro ----------------- mal 2 = 32 Euro
falls du doch noch Taschen montieren willst:
Gurtbandlaschen 1 Satz = 4 Stück mit montage: 18,50 €uro-----------------------mal 2 = 37 Euro

alles Andere ist Luxus, den andere Kofferhersteller serienmäßig nicht anbieten

RMS – Alubox mit 45° Schrägen an den vorderen Kanten: 189,90 €uro
Kofferinhalt mehr als 42 Liter bis 58 Liter Aufpreis 15,90 €uro
Für jede weitere Schräge berechnen wir: 39,90 €uro
Koffer innen u. außen Kunststoffbeschichtet, Farbe nach Wunsch 60,--€uro pro Koffer

Und deshalb sind
ich empfehle Dir einfach mal den Blick hierauf: http://www.bighusky.cz/obchod/hlinikove-kufry/
die Husky in meinen Augen keine Alternative - erst recht nicht im Bezug auf Stabiliät - und sagenhafte 20 Euro billiger - ob sich das lohnt :denker:

Und auch die Zegas kosten in der "Billigausführung" 209 Euro pro Stück 29-41 Liter Volumen
die "Edelausführung" schlägt auch mit 299 - 359 Euro pro Stück zu Buche bei 29-41 Liter Volumen.
Jetzt kaufst du dir noch dem Flex-Taschensatz dazu für schlappe 319 Euro - aber dafür sind die Teile
Aus teflonbeschichtetem CORDURA, dadurch wasserabweisend und schmutzunempfindlich.


Alle Achtung - Wasserabweisend - bei dem Preis - Warum dann nicht die "hochwertigen Louis-Rolltaschen" für lau (19,95€), und der Tascheninhalt ist wasserdicht verpackt. Für die Differenz gibst du allen beim Himmelfahrtskommando einen aus :bier: und hast noch was über.

Ich will noch mal rechnen:
ZEGA günstig 2 x 209 Euro = 418 Euro ( ca. 69Liter Volumen) plus Zega-Klaufix-Taschen (ca. 50Liter Volumen) 309 Euro = 727 Euro + Halter für 248 Euro macht :denker: :denker: :denker: schmale 975 Euro - Glückwunsch - Hauptgewinn.

RMS-Koffer 2 x 169 € + größere Koffer 2 x 32 Euro = 370 Euro + Halterung.
zuzüglich Gurtbandlaschen 37 Euro = 407 Euro plus 2 x Louis-Taschen wasserdicht =40 Euro
macht Summasummarum 447 Euro. Bleiben dir also noch 528 Euro für den Koffer-Träger.

Meine Koffer - Maßanfertigung (ca. 105Liter Volumen) mit zusätzlichen 3Schrägen pro Koffer und Kanister/Liegestuhlhalterung plus Gurtbandlaschen für 850 Euro incl. Trägeranpassung.
Mit integriertem Diebstahlschutz, da ich daß, was du auf den Koffern transportieren willst, im Koffer habe.

Solltest du dir vielleicht noch mal überlegen

und - für alle, die vielleicht von meiner langen Ausführung genug haben -

ich werde keine weiteren "Bekenner"-Schreiben verfassen

Gruß Peter
Letzte Fahrt am 16.07.2017 durchgeführt...Schweren Herzens verkauft mit 24.300km... Wird wohl keinen Nachfolger geben...

Driver12
Beiträge: 8
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 12:09
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 38000
Wohnort: Schweiz

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von Driver12 » Mo 4. Mär 2013, 19:21

Fahre die zegas seit ein paar tausend km bei jedem Wetter und noch mit Gepäck auf den Koffer. Alles ist auch bei Regen trocken geblieben. Trotz grossen Koffer 38/45 und voll beladen hat nichts gewackelt. Bezüglich Qualität decken sich die Erfahrungen mit den bereits beschrieben. Tip Top. Empfehlenswert
Gruss Heinz

Benutzeravatar
börgie
Beiträge: 57
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 14:11
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 24260
Wohnort: Hannover

Re: Wer fährt TT Zega Pro an der dicken...

Beitrag von börgie » Mo 4. Mär 2013, 20:13

Hallo Leute,
die Zega Pro gibt es auch mit Rapid Trap...
So muss man den Deckel nicht öffnen um die Koffer abzunehmen.

Hier ein Video:
http://www.youtube.com/watch?v=_xDO9NAd65I" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten

Zurück zu „Gepäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast