hepko-becker

Antworten
gerhard.d
Beiträge: 15
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 18:47
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 20000
Modell: DP04
Wohnort: Dahn

hepko-becker

Beitrag von gerhard.d » Fr 28. Dez 2018, 15:21

ich fahre jetzt seit 12000km die 45Liter Seitenkofer Xploer und Topcase,Alles super,machen jede Geschwindigkeit mit,alles stabil,nur Schlösser sind hakelig.

Benutzeravatar
OliviaLaMoto
Beiträge: 82
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 14:44
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 20200
Modell: DP07

Re: hepko-becker

Beitrag von OliviaLaMoto » Mo 4. Feb 2019, 19:56

Das mit den hakeligen Schlössern hab ich auch schon fest gestellt. Bisher hab ich den Schlüssel aber immer rein bekommen und konnte schliessen. Für den Notfall hab ich während einer Tour immer einen passenden Schraubenzieher dabei den ich reinrammen kann um die Schlösser mit Gewalt zu öffnen. Ein paar Tropfen Öl reichten aber immer wieder aus um das hakelige für einige Zeit weg zu bekommen.

alpenschleicher
Beiträge: 277
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:14
Erstzulassung: 2012
Wohnort: Nordhessen

Re: hepko-becker

Beitrag von alpenschleicher » Di 5. Feb 2019, 09:06

Hallo Olivia !
Öl ist nicht immer das Allheilmittel. Wenn das Öl verharzt, und die Schließstifte im Schloss verklebt, hast Du ein weiteres Problem.
Hierfür gibt es extra ein Graphitspray, welches die Leichtgängigkeit von Schließzylindern aufrecht erhält.

Gruss Alpenschleicher
Das Leben ist kein Ponyhof !

Benutzeravatar
dekorolle
Beiträge: 348
Registriert: So 22. Dez 2013, 23:01
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 76000
Modell: DP01
Wohnort: 45549 Sprockhövel

Re: hepko-becker

Beitrag von dekorolle » Mi 6. Feb 2019, 08:23

Dafür hat er ja den Schraubendreher :denker:
Grüße von Rolf D. aus S.

Man kann auch trinken ohne lustig zu sein.

alpenschleicher
Beiträge: 277
Registriert: Mi 29. Aug 2012, 00:14
Erstzulassung: 2012
Wohnort: Nordhessen

Re: hepko-becker

Beitrag von alpenschleicher » Mi 6. Feb 2019, 12:52

Moin Rolf !
Da hast Du natürlich recht.
Nach fest kommt los. War ja irgendwie schon immer so.
Das Leben ist kein Ponyhof !

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 324
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 30363
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Re: hepko-becker

Beitrag von Reinhard » Mi 6. Feb 2019, 14:08

Hallo,

ich möchte Euch hier einfach mal ermuntern, die hakeligen Schlösser in (fast) alle Einzelteile zu zerlegen. So ein Schloss ist nun wahrlich kein kompliziertes Machwerk der Technik. Da, wo es hakt, sind meist gestanzte, kleine Bleche im Einsatz. Mit 500er Schleifpapier schön versäubern und die Nut im Schlossgehäuse leicht verrunden, dann mit WD40 oder was ähnlichem sauber sprühen, dann innen ggf. Graphitpuder drüber und der Drops wird für lange Zeit gelutscht sein. Einfach von außen was drübersprühen oder einfüllen wird auf Dauer nichts verbessern.

Zerlegt doch mal die hakeligen Schlösser! Ihr werdet schnell erkennen, wo es klemmt. Die Notlösung mit dem Schraubendreher wird dann sicher überflüssig.

Beim Zerlegen aber immer den Schlüssel ins Schloss stecken, sonst kann es passieren, dass Schließbleche verloren gehen. Ebenso darauf achten, dass die Feder und Kugel vom Rastmechanismus nicht verloren gehen.
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Antworten

Zurück zu „Gepäck“