lockere oder verlorene Speichen?

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2637
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 212000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2020
Km-Stand der 2. XT1200Z: 9000
Modell der 2. XT1200Z: DP07

lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Franz »

Bei der 20.000-Inspektion wurden die Speichen kontrolliert:
Keine Beanstandungen.
Bisher hatte ich keine lockeren oder verlorenen Speichen.

Weiteres Prozedere:
Speichenkontrolle bei jeder normalen Inspektion und bei jedem Reifenwechsel.

zufriedene Grüße
Franz
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3445
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Tequila »

ich hatte bisher auch noch keine Verluste. Ich glaube, als fast reiner Straßenfahrer bleibe ich davon wohl verschont.
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*

Benutzeravatar
Pitterl
Beiträge: 1862
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:50
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 1200
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 84419 Obertaufkirchen/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Pitterl »

hatte nach 5000 km kontrollieren lassen. Ein paar Speichen vorn und hinten waren leicht locker.
Der Schrauber war selbst erstaunt. Hatte er auch noch nicht.
Gesamtlohn 18,-Euro.
Pitterl
Frage:? Können Sie am Preis noch was machen? Klaro. Ich könnte die Nullen ausmalen. Welche Farbe denn?

Schiedsrichterstuhl

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Schiedsrichterstuhl »

Aufgeschreckt durch entsprechende Threads im anderen Forum habe ich bei der 1000er Inspektion gleich mal den Mech befragt. Hier seine Aussagen in der Zusammenfassung:

Bei meiner war bei der 1000er nichts locker, obwohl ich schon ein wenig Schotter unter die Räder genommen hatte.

Es ist kein Gerücht ! Y schreibt ungeachtet der 10000er Inspektionsintervalle das kontrollieren der Speichen vor.

Der Mech geht davon aus, dass nach spätestens nach der zweiten regulären Inspektion bei 10000 km, also nach dem dritten Check und ggf. Nachziehen Ruhe sein sollte.

Das Nachziehen selbst ist - was die Reihenfolge und Spielregeln angeht - recht kompliziert, damit man sich das Rad nicht krummzieht. Gut, dass ich mir für's MTB schon einen kleinen, feinen Drehmomentschlüssel zugelegt habe.

Ich kann den Ärger darüber durchaus verstehen, aber wenn man sich überlegt, welchen Aufwand Leute betreiben, die richtig gute MTB-Laufräder von Hand bauen (mehrmaliges Recken in Kombination mit entsprechender Wämebehandlung, Räder stauchen und das Ganze von vorn solange bis sich nichts mehr rührt), ist es irgendiwe nachvollziehbar, dass sich bei der Dicke gelegentlich etwas selbstständig macht, denn einen solchen Aufwand treibt Y mit den Laufrädern garantiert nicht.

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
zonas08
Beiträge: 165
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:53
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 33500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Schwandorf

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von zonas08 »

... mein Beitrag aus dem Ténéré -Forum:

Zitat von: zonas08 am 11. Juli 2011, 12:21:13
gestern bei ner kleinen Tour nach 1,5 km eine Speiche - links hinten gegen die Laufrichtung - gelöst Schockiert
Km Stand 5400 nach einer Woche Dolos ...

Felge und Schwinge haben was abgekriegt ! Devil Smiley
bei der anschließenden Kontrolle mind. 6 Speichen handfest nachgezogen - komischerweise nur auf der Kardanseite ... und heute fahr ich gleich zum Händler
bin ja mal gespannt ...

Zitat von: zonas08 am 13. Juli 2011, 17:16:32 »
habe heute Rückmeldung vom Händler bekommen:
heute war zufällig Aussendienstmitarbeiter von Yamaha im Haus.
Schwinge und Felge werden auf Garantie getauscht - zukünftig aber die 5000km Intervalle einzuhalten.

Na wenigstens ist das mal gut gegangen!

Gruß
Ralf
ride - eat/drink - sleep - repeat !
Yamaha XT1200Z Super Ténéré - Benelli TreK1130 Amazonas(nicht mehr wiederzuerkennen 😅) - Suzuki GS1000, uralt aber immer noch hübsch !!!

Schiedsrichterstuhl

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Schiedsrichterstuhl »

Hallo Ralf,
zonas08 hat geschrieben:... mein Beitrag aus dem Ténéré -Forum:

Na wenigstens ist das mal gut gegangen!
Na, da kann man nur von Glück sagen, dass da "nichts" passiert ist. :o
Jedenfallls ist das der traurige Beweis, dass man die Warnungen von Y ernst nehmen muss, zumal es bislang keine eindeutigen Kriterien dafür zu geben scheint, wen es trifft und wen nicht. :( Das mit der Kardanseite finde ich aber sehr interessant.

Ich suche jedenfalls schon einmal nach einen entsprechend langen Bit für meinen 1/4"-Mini-Nm-Knüppel, um hier vorbeugen zu können.

Gruß

Thomas

alf
Beiträge: 42
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:12
Km-Stand: 0
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von alf »

Ahoi liebe XTler,
heute hat mich mein Händler, bei dem ich die XT letztes Jahr gekauft hatte, aus meiner alten Heimat angerufen.
Er hatte Besuch von einem Yamaha Außendienstler, der ihn explizit darauf hingewiesen hat, daß die Speichen nach 5000 km nach zuziehen sind. Yamaha sind die Speichenprobleme wohl auch "offiziell" bekannt.
Der Händler hat jetzt scheinbar alle seine XT1200Z Kunden angerufen um sie auf diesen Sachverhalt aufmerksam zu machen. Ob dies auf Druck seitens Yamaha geschehen ist weiß ich nicht und habe auch nicht gefragt.
Mein Händler hat mir gesagt, daß seine Kunden keiner bisher Probleme gehabt haben. Dies liegt aber seiner Meinung nach daran, daß er vor Ausfieferung des Fahrzeugs alle Speichen nachgezogen/die Räder zentriert hat. Dies würde er generell an Fahrzeugen mit Speichen machen.
Yamaha hat das aber nicht vorgeschrieben. Er würde das auch nur machen, weil er ein bisschen "verrückt" ist. Das bekommt er halt nicht bezahlt. Er sprach von ein/zwei Stunden Mehraufwand.

Gruß vom

Alf

Benutzeravatar
zonas08
Beiträge: 165
Registriert: Do 8. Sep 2011, 21:53
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 33500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Schwandorf

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von zonas08 »

... es gab im Juli ein Rundschreiben von Yamaha an alle Händler bzgl. des Speichenproblems!

... mit der Vorgabe, dass die Speichen nach der 1000-er Inspektion alle 5000km zu kontrolliern sind !
Auch wenns nur ne halbe Std. dauert ist das 10.000 km-Inspektionsintervall damit ad absurdum geführt :(
wurde aber im Ténéré - Forum schon ausführlich diskutiert!
http://www.tenere.de/forum/index.php?topic=3505.0

Das Problem löst sich aber anscheinend mit der Zeit wenn sich die Felgen nach tausenden Kilometern richtig gesetzt haben ?! :?:
Ich werde sehen ...

Gruß
Ralf
ride - eat/drink - sleep - repeat !
Yamaha XT1200Z Super Ténéré - Benelli TreK1130 Amazonas(nicht mehr wiederzuerkennen 😅) - Suzuki GS1000, uralt aber immer noch hübsch !!!

Schiedsrichterstuhl

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von Schiedsrichterstuhl »

Hallo zusammen,

ich habe heute einmal rein interessehalber meine Speichen kontrolliert... mit ernüchterndem Ergebnis :( :

Bei km-Stand 2.510, also gerade einmal 1500km nach der 1. Inspektion habe ich diverse lockere Speichen gefunden. Der Grad der Lockerung war sehr unterschiedlich, wobei ich die bereits gepostete Beobachtung, dass sich im Hinterrad bevorzugt die Speichen auf der Antriebsseite lösen, bestätigen kann.
Teilweise war die Lockerung so ausgeprägt, dass das Nachspannen in mehreren Runden erfolgen musste (Der Y-Mech empfiehlt nie mehr als eine 1/4 Umdrehung auf einmal nachzuziehen und in einem solchen Fall lieber in mehreren Runden nachzuziehen) :!: .

Jetzt sitzt alles wieder.

Allen, die ihre Dicke noch nicht so lange haben und wie ich auf dem Weg zur 2. Inspektion sind, würde ich nahelegen, doch einmal ein Auge auf die Speichen zu werden. Ich bezweifle seit heute, dass ich sie nach 5.000 km noch alle gehabt hätte (ich meine natürlich die Speichen :D )

Wenn man sich einschlägige Beiträge zum Thema durchliest, scheint die Varianz in der Haltbarkeit der Y-Räder ziemlich groß zu sein, deshalb am Anfang lieber einmal zuviel hinschauen als zu wenig.

Gruß

Thomas

hdidi

Re: lockere oder verlorene Speichen?

Beitrag von hdidi »

Thomas, hast Sicherungslack drauf getan ?

Antworten

Zurück zu „Felgen und Speichen“