BD oder OTR?

BastiXT
Beiträge: 108
Registriert: So 12. Jul 2015, 20:03
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 16800
Modell: DP01
Wohnort: Rheinbreitbach

Re: BD oder OTR?

Beitrag von BastiXT » So 12. Nov 2017, 22:02

Als ich im März auf der Dortmunder Messe mit dem Herrn von BD gesprochen habe, sagte er das die original Software von BD stamme und OTR nur in der Lizenz die ECUs flashen. Und das es eine neue Version gibt die OTR aber nicht mehr bekommt, und wegen der neuen Version so auch der Preis nach der Weihnschtsaktion gestiegen. .

Bin selber noch am überlegen ob ich es machen lassen soll, aber ich denke wenn, dann bei BD selber.


Mfg
BastiXT
XT125R---XT660R---XTZ660---F800GS---XT1200Z

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 51
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 8900
Modell: DP07
Wohnort: 33729

Re: BD oder OTR?

Beitrag von NavWil » Sa 18. Nov 2017, 20:53

Moin Männer,
ich habe meine :xt12: jetzt bei BD entkorken lassen.
Paket am Montag zur Post und in der gleichen Woche am Samstag wieder bei mir.
Einbau sofort. Erster Funktionstest im Leerlauf in der Garage bis zur Schalttemperatur des Lüfters: i. O.
Also alles gut soweit :daumen:
Der große Funktionstest im Fahrbetrieb folgt bei gutem Wetter.

Gute Fahrt !
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 161
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 18000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: BD oder OTR?

Beitrag von xsmel » Sa 18. Nov 2017, 22:02

Da bin ich jetzt sehr gespannt auf die ersten Erfahrungen. Hoffentlich ist bald gutes Wetter!

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 51
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 8900
Modell: DP07
Wohnort: 33729

Re: BD oder OTR?

Beitrag von NavWil » Mi 22. Nov 2017, 21:39

Soooo, heute nun eine erste Proberunde mit der entkorkten :xt12: :-)
Leider nur ca. eine Stunde und ca. 60 km weit. Teilweise im Feierabendverkehr.
Aber - ich bin sehr zufrieden. :-) :-)
Sind es nun genau die Angaben, wie versprochen, zieht die XT deutlich besser in den ersten 3 Gängen ?
Ehrlich, ich kann es nicht sagen, weil ich keine exakten Vergleichsmassstäbe habe. :roll:
Aber die :xt12: zieht gut, nimmt sauber das Gas an, ist in "T" und "S" gut fahrbar und macht einfach Spaß :daumen:
Versucht doch mal im 3. von 30 km/h auf über 120 km/h zu beschleunigen.
Das geht super wie am Gummiband gezogen und gefühlt ganz ohne Loch. :-)
Anderer Test: aus dem Stand alle Gänge zügig durchschalten, ohne dabei über 4000 U/min zu gehen. Geht auch super :-)
Ich hoffe, dass es so gut weiter geht.
:winken:
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 161
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 18000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: BD oder OTR?

Beitrag von xsmel » Mo 18. Dez 2017, 21:30

Hallo zusammen,
ich habe meine ECU heute von BD zurückbekommen - und bin schon überrascht, bevor ich sie wieder eingebaut habe. Ein Aufkleber auf der ECU vermeldet: "Um die neue sportive Leistungscharakteristik im S-Mode entsprechend nutzen zu können, empfehlen wir den TC Fahrmodus 2 zu wählen. Es kann sonst zu ungewollten Leistungsreduzierungen führen, da die stärkere TC im Mode 1 die neue Leistungscharakteristik einbremst".
Wie gesagt, ich bin ein wenig überrascht. Davon war im Vorgespräch keine Rede, und ich habe auch gar keine Lust, diesen merkwürdig-wabbeligen Knopf nach jedem Neustart zu drücken, der mich schon beim Tageskilometer so nervt, um dann die TC 2 einzustellen/einzudrücken. Ist das bei den anderen entkorkten XT auch so? Hatte ich hier vorher auch noch nicht gelesen. Merkwürdig.

Gruß
Matthias

Enduro-Marc
Beiträge: 26
Registriert: Di 7. Feb 2012, 20:15

Re: BD oder OTR?

Beitrag von Enduro-Marc » Di 19. Dez 2017, 12:09

Hallo,
bei mir war die Information damals auch nicht dabei. Ich hatte aber dort damals angefragt welcher TC Mode denn der Bessere wäre - für die Mehrpower.

Mein Kollege hat es aber dann später auch als Zettelhinweis bekommen (er hatte es letztes Jahr machen lassen). Die Erklärung ist so einfach wie auch logisch. Durch die Mehrleistung kann die TC ggf. die Leistung wieder wegregeln, wenn es vermutet das es ein Grund zur Regelung gibt.
Daher hat die XT ja auch 2 unterschiedlich empfindliche Modis. Der 2. Mode ist unempfindlicher in seiner Reaktion und lässt damit auch mehr Power im Antrieb zu. Es ist aber auch so, dass man mit dem 2. Modus auf der Straße absolut noch im sicheren Bereich ist und die TC trotzdem noch ausreichend regelt.
Daher ist diese Information von BDP nur ein Tipp aber keine Zwangsmaßnahme :-) Und wahrscheinlich auch nur eine Reaktion darauf, dass vielleicht mehrere in der Vergangenheit danach gefragt hatten.

Ist doch OK, wenn man sich um seine Kunden so bemüht und Informationen verteilt, welche andere nicht geben.
Soviel zum Unterschied auch zu OTR und anderen.

Dazu kommt, dass BDP der einizge Anbieter der MST in Verbindung mit einem ECUflash ist - was das ist, kann man hier nachlesen und beantwortet auch gleich die Frage nach einem RB Easy.
http://www.ecuflash.de/#MST

Diese Technik gibt es seit langer Zeit "nur" bei den offiziellen ECUflash Stützpunkten und "nicht" bei OTR oder sonstigen Anbietern!

Das allein reicht mir als Grund aus - eine Entscheidung zu treffen, wer der bessere Partner für eine ECU Programmierung ist.

Und dann noch das Angebot und Umfang der Fahrzeuge.

Bei OTR beschränkt es sich nur auf die XT Modelle, was dann schon nahelegt, dass man hierfür die Kennfelder zukauft und ggf. auch nur hierfür die Lizenzen hat. Definitiv selbst machen wird OTR keine Kennfelder - BDP aber sicher und immer wieder neue updates darauf.

Auch bei den EURO 4 Fahrzeugen ist BDP Marktführer für seine optimierte Kennfeldentwicklung.

Was will man mehr?!

Der Preis wäre mir hier egal, - und wenn die bessere Performance etwas mehr kostet, dann ist das eben so.
Billig kauft man ja bekanntlich immer zweimal. ;.)

Frohe Weihnachten und stressfreie Feiertage
E.M.

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 161
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 18000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: BD oder OTR?

Beitrag von xsmel » Di 19. Dez 2017, 22:23

Hallo Marc, wie gesagt, ich wollte nur meine Überraschung kundtun, denn davon, dass man den TC-Mode wechseln muss, um in den Genuss der Überarbeitung zu kommen, hatte ich bisher nichts gelesen/gehört. Aber wenn ich das jetzt richtig verstehe (habe die ECU) ja noch nicht eingebaut und folglich auch keine praktischen Erkenntnisse: Jetzt habe ich also drei Mappings, oder? T und S wie bisher und dann den verschärften S-Modus mit TC 2. Ist das so richtig.
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Modell: DP01
Wohnort: 51491 Overath Immekeppel

Re: BD oder OTR?

Beitrag von Tequila » Mi 20. Dez 2017, 06:40

Nein, eigentlich nicht denn der TC Modus ändert ja nichts an der Fahrdynamik. Er schiebt lediglich einen Riegel vor wenn man es zu bunt treibt und in den Regelbereich kommt. Ich komme da im Normalfall dank meines Gewichts nicht da rein.

Probier es einfach mal aus, dann klärt sich das von alleine.
Viele Grüße
Heinz

* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *

Benutzeravatar
Zörnie
Beiträge: 1179
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:50
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 50240
Modell: DP04
Wohnort: Berlin

Re: BD oder OTR?

Beitrag von Zörnie » Mi 20. Dez 2017, 07:12

Richtig. Von wechseln müssen in den TC2-Modus, um die volle Kraft des entdrosselten Motors nutzen zu können, ist ja nicht die Rede. Der Hinweis seitens BD wurde hier aber auch früher schon in einem anderen Entdrosselungs-Thread aufgeführt. Dass der entdrosselte Motor weitaus mehr Kraft und Leistung im vormals eingeschnürten Bereich zeigt, ist auch im TC1-Modus deutlich zu merken und sehr gut nutzbar.
Ich glaube an die heilende Kraft und tiefe Weisheit von "Scheiss drauf".

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 161
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 18000
Modell: DP04
Wohnort: Vechta

Re: BD oder OTR?

Beitrag von xsmel » Mo 25. Dez 2017, 17:11

So, habe die ECU heute wieder eingebaut und bin ich gleich die ersten 100 Kilometer gefahren. Das vorneweg: Meine Hoffnung, jetzt mit Valentino beim MotoGP um den Sieg mitzufahren, werden sich wohl nicht erfüllen. Soll heißen: Die Mehrpower hält sich im überschaubaren Rahmen. Aber: Alle anderen Erfahrungen hier kann ich (wie gesagt, nach der ersten Runde) mit den Vorrednern teilen. Der M-Modus ist jetzt wirklich gut nutzbar, geht weich ans Gas und hat nun für Landstraßen wohl genügend Dampf, was zuvor definitiv nicht der Fall war. S-Modus ist gefühlt nicht stärker als vorher, dafür gleichmäßiger (ohne die Leistungsdelle zwischen 3000 und 4000 U/min) und geht auch weicher ans Gas, was ich als sehr angenehm empfinde. Und: 50 Km/h in der Stadt sind jetzt ohne Ruckeln möglich. Hurra!! Der Motor war ja schon zuvor kein Krawallbruder, sondern hatte schon angenehme Umgangsformen. Jetzt ist er ein richtiger Seelenschmeichler und macht noch mehr Spaß. Also: Alles richtig gemacht. Ach ja: TC1 oder TC2 unterscheiden sich nach meinem Dafürhalten nicht. Vielleicht dann, wenn ich die XT etwas stärker rannehme. Beim MotoGP, in Rossis Windschatten.....
Viele Grüße
Matthias

Antworten

Zurück zu „Tuning“